Beiträge getaggt mit Pakistan

Hilfswerk missio zum Blasphemiegesetz in Pakistan: „Bundesregierung muss Missbrauch anprangern“

Wer in Pakistan den Prohpeten [sic] Mohammed verunglimpft, dem drohen harte Strafen. Das katholische Hilfswerk missio ruft die künftige Bundesregierung auf, entschiedener gegen den Missbrauch der Blasphemiegesetze in dem Land zu protestieren.

Weiterlesen: [https://www.domradio.de/themen/weltkirche/2017-11-17/hilfswerk-missio-zum-blasphemiegesetz-pakistan

Werbeanzeigen

,

5 Kommentare

Sexualität und Islam: Verklemmt durchs Leben

Wie halten es Menschen in muslimischen Ländern mit Sex? Der Islam regelt alle Lebensbereiche, auch diesen. Aber darf man beim Geschlechtsverkehr völlig nackt sein, wann ist Selbstbefriedigung erlaubt? Der Alltag ist geprägt von Unklarheit, kleinen wie großen Ausflüchten und Doppelmoral.

… Letztlich gilt überall auf der Welt: Trieb ist Trieb, und Natur ist stärker als Religion. Viele Geistliche haben es sich nur noch nicht eingestanden. Wo Religion zu sehr unterdrückt, suchen die Menschen sich ein Ventil. Google zufolge suchen nirgendwo so viele Menschen nach pornografischen Inhalten im Internet wie in Pakistan. Meist allerdings ohne Erfolg – mehrere tausend solcher Seiten hat die Regierung sperren lassen.

Weiterlesen Spiegel Online

,

2 Kommentare

Schiiten im Visier der Extremisten

Mindestens 84 Tote und rund 200 Verletzte forderte am Sonntag ein Bombenanschlag auf einen Gemüsemarkt in Hazara Town, einem von Schiiten bewohnten Teil von Quetta, der Hauptstadt der pakistanischen Provinz Baluchistan. Mindestens 20 Verletzte wurden in so schlechtem Zustand in Krankenhäuser eingeliefert, dass nicht mit ihrem Überleben gerechnet wird.

Ein Vertreter der anti-schiitischen Extremistengruppe Lashkar-e-Janghvi, die mit den radikalislamischen Talibanmilizen und El Kaida verbandelt ist, übernahm die Verantwortung für den Anschlag, bei dem laut Polizei 800 bis 1000 Kilo Sprengstoff in einem Wassertank explodierten.

Weiterlesen Der Westen

, , ,

3 Kommentare

Massenprediger fordert Pakistans Beamte zu Ungehorsam auf

Der Geistliche Tahir-ul-Qadri hält Pakistan in Atem. In einer Rede vor Tausenden Anhängern prophezeit der selbsternannte Revolutionsführer, die „Diebe, Räuber und Gangster“ in der Regierung würden bald davonlaufen. Beamte fordert er auf, Anweisungen von Vorgesetzten zu ignorieren.

Weiterlesen Spiegel Online

,

5 Kommentare

Pakistan: Angeblich Mohammed beleidigt: Mob brennt Mädchenschule nieder

Die pakistanische Polizei sucht eine Lehrerin und einen Schulleiter wegen des Vorwurfs der Blasphemie. Die Pädagogin soll im Unterricht mit Sechstklässlern den Propheten Mohammed beleidigt haben, sagte ein mit dem Fall beauftragter Polizist am Donnerstag.

Ein Mob aus mehr als 200 Menschen habe nach Bekanntwerden der Vorwürfe die Mädchenschule in der Provinzhauptstadt Lahore im Nordosten des Landes in Brand gesetzt.

Weiterlesen:

[http://www.20min.ch/ausland/news/story/Blasphemie-Lehrerin-im-Visier-der-Justiz-14406068

4 Kommentare

Pakistan: Bordellbetreiberin muss Religionsunterricht besuchen

Eine mutmaßliche Bordellbetreiberin in Pakistan muss auf Anordnung eines Gerichts in Peschawar einen Monat lang jeden Tag am Religionsunterricht in einer Moschee teilnehmen.

Weiterlesen:

kath.net/detail.php?id=38326

4 Kommentare

Pakistans Regierung distanziert sich von Mordaufruf

Der pakistanische Ministerpräsident Ashraf hat sich von dem Mordaufruf seines Eisenbahnministers distanziert. Ghulam Ahmad Bilour hatte ein Kopfgeld in Höhe von 100.000 Dollar auf den Produzenten des Mohammed-Schmähfilms ausgesetzt.

Auch Ministerpräsident Raja Pervez Aschraf versicherte am Sonntag, seine Regierung habe mit dem Mordaufruf und dem Kopfgeld des Eisenbahnministers nichts zu tun. Eisenbahnminister Bilour hatte am Samstag das Kopfgeld demjenigen versprochen, „der diesen Gotteslästerer umbringt, der Unsinn über den heiligen Propheten erzählt hat“. Der Produzent des Films, im dem der Prophet Mohammed verunglimpft wird, soll ein in Kalifornien lebender koptischer Christ sein.

 

Weiterlesen FAZ

,

5 Kommentare