Beiträge getaggt mit Kreuzberg

Konflikt: Zwischen Bier und Glauben

Während für einen ehemaligen Pater des Kreuzbergs die Grenzen verwischen, verstehen die Pater vor Ort die Bewirtung als gute Franziskaner-Tradition.

Er sprach von einem Spannungsfeld, in dem er auf dem Kreuzberg lebte. Pater Stanislaus Wentowski: „Die Grenzen zwischen Bier und Glauben verwischen mehr und mehr.“ …

Konkret bezog er sich auch auf den Karfreitag und sprach von den „ersten Betrunkenen“, die Morgens um neun Uhr an der Schenke stehen. Es sei schwer den Sinn der Fastenzeit, von Verzicht und Karfreitag zu erklären, wenn gleichzeitig der Wirtschaftsbetrieb geöffnet habe. „Da bin ich als Franziskaner an meine Grenzen gekommen.“

Weiterlesen [http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Zwischen-Bier-und-Glauben;art211,2626846]

Advertisements

, , , , ,

3 Kommentare

Newsticker am 2.5.2012

800 Christen beteten für friedlichen 1. Mai

In der Vergangenheit war es im Anschluss an das Volksfest im Stadtteil Kreuzberg immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen linksradikaler Demonstranten gekommen. In diesem Jahr blieb es nach Polizeiangaben vergleichsweise ruhig.

Weiterlesen:

http://www.idea.de/nachrichten/detailartikel/artikel/800-christen-beteten-fuer-friedlichen-1-mai.html

Südkorea: Christen demonstrierten vor Lady Gaga-Konzert

Kirchen-Protest gegen Sex und Gewalt bei Popkonzert: Lady Gaga sei eine verletzte Seele, die Heilung brauche, Christen sollten ihr mit Liebe begegnen und sie segnen

Weiterlesen:

http://www.kath.net/detail.php?id=36360

, , ,

7 Kommentare