Beiträge getaggt mit Fastenzeit

Konflikt: Zwischen Bier und Glauben

Während für einen ehemaligen Pater des Kreuzbergs die Grenzen verwischen, verstehen die Pater vor Ort die Bewirtung als gute Franziskaner-Tradition.

Er sprach von einem Spannungsfeld, in dem er auf dem Kreuzberg lebte. Pater Stanislaus Wentowski: „Die Grenzen zwischen Bier und Glauben verwischen mehr und mehr.“ …

Konkret bezog er sich auch auf den Karfreitag und sprach von den „ersten Betrunkenen“, die Morgens um neun Uhr an der Schenke stehen. Es sei schwer den Sinn der Fastenzeit, von Verzicht und Karfreitag zu erklären, wenn gleichzeitig der Wirtschaftsbetrieb geöffnet habe. „Da bin ich als Franziskaner an meine Grenzen gekommen.“

Weiterlesen [http://www.infranken.de/regional/bad-kissingen/Zwischen-Bier-und-Glauben;art211,2626846]

Advertisements

, , , , ,

3 Kommentare

Beim Fasten verzichten Katholiken auf den Glauben

Das hat eine Umfrage der „Apotheken Umschau“ ergeben, auf die man gerne verzichtet hätte. …

Genau 86,1 Prozent der Deutschen wollen während der Fastenzeit auf nichts verzichten und einfach so weitermachen wie bisher.

… 4,6 Prozent aller Katholiken wollen während der Fastenzeit auf den Glauben verzichten, 23,5 Prozent auf die Zahlung von Kirchensteuer.

Weiterlesen Zippert zappert in der Welt

,

Ein Kommentar

Selber denken! Sieben Wochen ohne falsche Gewissheiten

Liebe Mutfastende,

immer auf das Bauchgefühl zu hören, das gilt als unreflektiert. Auf unseren Kopf ­ver­lassen wir uns dagegen ganz gerne. Wer vor dem Reden das Gehirn einschaltet, wie es ein alter Kalauer empfiehlt, weiß, was er sagt und tut.

[..] Denn wenn wir uns in der Fastenzeit darin üben wollen, geht es nicht um sieben Wochen Vernunftherrschaft.

[..] In gut aufklärerischer Tradition heißt das: „Ich denke, also bin ich“ (René Descartes). Die Bibel benennt es noch existenzieller: Mehr als auf alles andere achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben (Sprüche 4,23).

Weiterlesen Evangelisch.de

4 Kommentare

Evangelische Kirche irritiert mit seltsamem Fastenspruch

Für Christen, aber auch für viele andere Menschen, hat am Aschermittwoch die Fastenzeit begonnen. Der Verzicht auf Speisen und Getränke wie Fleisch und Wein in den knapp sieben Wochen vor Ostern gilt als Symbol der Buße und der spirituellen Erneuerung, der inneren Einkehr.

Da irritiert es etwas, dass die evangelische Kirche die Fastenzeit in diesem Jahr unter folgendes Motto stellt: „Riskier was, Mensch! Sieben Wochen ohne Vorsicht“.

Weiterlesen rbb

37 Kommentare

Fastenzeit – Mit Fasten Körper und Geist wieder in Einklang bringen

Pernegg – [..] Längst hat uns der Stress des Alltags wieder und dennoch verlangt der Körper und unsere Seele nach einer Auszeit. Denn nun ist Fastenzeit und wir bringen Geist und Körper wieder in Einklang. Das Kloster Pernegg [..] ist zu dieser Jahreszeit ein Fixpunkt für viele Fans der inneren Reinigung.

[..] wenn der Stress unerträglich wird und auch der Geist und die Seele nach Auszeit rufen, dann wird Fasten und damit der Verzicht auf Essen, Telefon und Fernsehen zur Wohltat und bringt uns innere Reinigung, Stille, Konzentration und Rhythmus.

[..] Neben dem klassischen Buchinger/Lützner Saftfasten finden im Kloster Pernegg Basenfastenkurse nach Sabine Wacker, Fasten nach der Methode Hildegard von Bingen und Ayurvedafastenkurse statt. [..] Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Fastenkurse mit Schwerpunktthemen wie Yoga, Qi Gong, Golf, Singen oder Selbsterfahrung.

Nach einer Woche bis maximal zehn Tagen wird das Fasten beendet und der Körper langsam wieder an das Essen herangeführt. [..] wird das Fasten zu einem Erlebnis mit Langzeiteffekt.

Weiterlesen Wallstreet Online

, ,

8 Kommentare