Skala für Glaubensintensität

Das folgende ist eine Skala für Glaubensintensität, von deradmiral erfunden, in der Maßeinheit Admiral (Abkürzung Adm).

Mit dem folgenden Test können Sie Ihre Selbsteinschätzung überprüfen. Die folgenden Testfragen sind gedacht für Schwachgläubige (0-3 Adm) gemäß der internationalen Admiralskala, die hier im folgenden ausführlicher erklärt wird.

0 Admiral: Atheist

Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen ( http://www.ffrf.org )

1 Admiral: Versteckter Atheist

Liest heimlich den Atheist Media Blog, traut sich aber nicht etwas zu posten aus Angst, dass irgendwer irgendwie das herauskriegen würde und dann irgendwer in irgendwelchen religiösen Gefühlen verletzt wäre. Würde für seine Freundin/Freund mit in die Kirche gehen.

2 Admiral: Atheist, der glaubt, dass Glauben gut ist

Glaubt selber auch nicht an Götter und Hokuspokus, ist aber aber der Ansicht, dass Glauben an sich etwas Gutes wäre, nur hat er/sie den Glauben selber nicht. Wenn er/sie früher mal Christ/Moslem, etc. war, dann schämt er/sie sich für den Glaubensverlust.

3 Admiral: Wischi-Waschi-Theist (Wischi-Waschi-Christ/Moslem/ etc.)

Glaubt, dass irgendwas dran ist an seinem Glauben. Weiß nicht was, aber glaubt, dass er/sie glaubt und glaubt, dass das schon irgendwie o.k. ist. Unregelmäßige Glaubensrituale (Weihnachtsmesse, Tageweise Einhalten des Ramadans)

4 Admiral: Rhetorischer Theist

Verteidigt wortreich seinen Glauben, ist aber nicht bereit, irgendwelche religiösen Handlungen durch zu führen. Leichte Religiotie feststellbar spätestens, wenn Godwin am Ende der Diskussion auftaucht.

5 Admiral: Ritueller Theist

Geht regelmäßig in die Kirche/Moschee/Tempel. Das reicht dann aber auch.

6 Admiral: Event-Theist

Reist zu Kirchentagen, geht zur Hadsch. Stellt sich auch gerne bei religiös motivierten Demonstrationen in die Menge. Genießt die Idee aktiv zu sein, was sich aber auf das Reisen beschränkt.

7 Admiral: Religiot

Macht sich bei jeder Gelegenheit zum Affen und verteidigt seinen Glauben durch peinliche und gefährliche Auftritte wie Flaggenverbrennen, lautes Brüllen auf der Straße und Aushändigen von Plastikföten an Opfer von Vergewaltigungen vor Frauenarztpraxen

8 Admiral: schwerer Religiot

Wie 7 Admiral plus Aggression. Hierzu gehört Autoaggression wie Selbstgeißelung, aber auch der Steinwurf in dänische Botschaften. Der schwere Religiot ist aber zum Mord nur in der Gruppe fähig. Als Einzelperson relativ ungefährlich.

9 Admiral: militanter Religiot

Ist in seinem Wahn so stark gefangen, dass er nur zu gerne mit einem Sprengstoffgürtel sich in einen himmlischen Harem bomben würde. Ein Christ, der sich nur allzu gerne von einer Meute Religioten der anderen Feldpostnummer massakrieren lassen würde, weil er/sie damit in den Himmel kommt.

10 Admiral: Religions-/Sektengründer

Entblödet sich nicht, alleine von einem Berg zu steigen und zu behaupten, dass er/sie jetzt im Besitz allein selig spendender Weisheit ist, weil ein Stück Vegetation zu ihm gesprochen hat. Führt seine Anhänger zu Massenmorden, Massenselbsttötungen und ähnlichen.

  1. #1 von deradmiral am 22. Mai 2011 - 22:15

    Ich habe mir bei dieser Gelegenheit einmal angeschaut, was die „Profis“ für Maße verwenden, z. B. hier
    http://www.sinnforschung.org/wp-content/uploads/2010/10/glaubensformen.pdf
    Lustigerweise setzen sie sich nicht mit den extremen zerstörerischen Gläubigen auseinander. Auch gibt es keine Einordnungen wo Atheisten oder Agnostiker mit hineinpassen. Diese bleiben immer außen vor, als ob Gläubigkeit eine Vorbedingung für eine Einteilung wäre. Die Autoren betreiben zumeist Nabelschau und unterscheiden zum Beispiel zwischen intrinsischen und extrinsischer Motivation usw.

    Es gibt aber keine Skala, die sich auf das Verhalten der Menschen bezieht. Als ob der Elefant im Raum, der Hochhäuser zum Einsturz bringt, Pilgerfahrten oder das laute Gefasel der Gläubigen im öffentlichen Raum nicht einen besseren Indikator abgibt. Und insbesondere besser vergleichbare Indikatoren wenn man z.B. Muslime und Christen betrachtet.

    Da wir hier täglich den Wahnsinn der Religion dokumentieren und viele Gläubige hier auch ihre Meinung zum Besten geben, sehen wir uns als Praktiker in Sachen Religiosität. Wenn aber jemand eine bessere Einteilung kennt, oder wir einen Typus zu viel oder zu wenig haben, dann sind wir für jede Hilfe dankbar.

  2. #2 von Bundesbedenkenträger am 23. Mai 2011 - 03:07

    Paßt dieses out of the closet nicht auch zum Event-Theisten? So in die Masse stellen und mitmachen bei allgemeinen Aktionen wie Hadsch, Kirchentag oder Höllenspaß statt Heidenangst etc?

  3. #3 von deradmiral am 23. Mai 2011 - 07:20

    Netter Versuch Atheismus als Religion darzustellen. Aber es stimmt weder formal noch inhaltlich. Bei der „out of the closet“-Kampagne muss niemand reisen, da sie rein virtuell ist. Und wichtiger: Atheismus ist das Fehlen von Religion und nicht etwa eine andere Religion. Das lässt sich auch am Verhalten festmachen: Keine religiösen Rituale, keine Dogmen, keine Religiösen Führungsstrukturen, keine religiösen Verbrecher oder Selbstmord-Attentäter und kein religiöser Gruppendruck.

    Andererseits ist die Unfähigkeit die Abwesenheit von Religion zu akzeptieren, ein ganz typisches Erscheinungsmuster von Religiösen (falsche Dichotomie).

  4. #4 von Hinterfragerin am 23. Mai 2011 - 10:45

    @ BBT

    Out-of-the Closet-Kampagnen für Gläubige würden vielleicht Falle spezifischer verfolgter religiöser Gruppierungen Sinn machen – also in Ländern mit offiziellen oder inoffiziellen Staatsreligionen bzw. auch Staatsideologien, in denen Andersdenkende im „schwächsten“ Falle gesellschaftlicher- oder staatlicherseits in verschiedenem Ausmaße ungleich behandelt werden, im stärksten Falle verfolgt werden.

    In jenen Ländern, in denen die Gefahr am größten ist, sind sie allerdings nicht angeraten.. sie werden nichts bringen, außer Tod und Leid. In Afghanistan würde weder eine out-of-the-closet-Kampagne für Christen noch eine für Atheisten viel Sinn machen…

    Sie funktionieren letztlich nur in (einigermaßen) demokratischen Systemen, wo schon die erhöhte Sichtbarkeit für Gewöhnungseffekte sorgt. Wo es vor allem Unkenntnis und Vorurteile sind, mit denen die Betreffenden zu kämpfen haben – da macht die Individualisierung des Ganzen Sinn. Oder die Tatsache, dass man sie für eine absolute Minderheit hält, obgleich dies gar nicht mehr der Wahrheit entspricht.

    Insofern ist Dein Vergleich schepps, denn Christen werden in Europa (heute!) ganz sicher weder verfolgt noch diskriminiert. Was Muslime betrifft: Nun, hier macht sicher auch eine Individualisierung Sinn, damit es nicht zu Generalisierungen kommt. Aber meist geht es hier ja weniger um ein Outing als um ein besseres Kennenlernen, was dann dazu führt, dass man Mitglieder einer sozialen Gruppe als individuen betrachtet und nicht als bloße Stereotype. Und ein Kennenlernen, bei dem man feststellt, was die einzelnen Menschen tatsächlich glauben (von dem, was „ihre“ Religion „offiziell“ beinhaltet bzw. wie sie es interpretieren. Hadsch und Papstbesuch-Gottesdienst tragen dazu aber gewiss nicht bei. Sie sind letztlich religionsinterne Veranstaltungen, die von außen betrachtet sogar eher zu einer „Homogenisierung“ des Gläubigenbildes beitragen könnten, da sie Massenveranstaltungen sind.

    Du siehst, mein Vergleich geht gar nicht auf die Ebene der weltanschaulichen Inhalte ein (die im Falle der Atheisten und Freidenker eben nicht ansatzweise einheitlich sind – geteilt werden i.d.R. nur gewisse Basisüberzeugungen. Eine gewisse weltanschauliche Einordenbarkeit ist denke ich noch am ehesten bei den Humanisten gegeben). Sondern auf die gesellschaftliche/politische Stellung bzw. Lage sozialer Gruppen als Ergebnisse wie auch immer gearteter Selbst- oder Fremdkategorisierungen.

    Die Hadsch oder Kirchentage mit einer Out-of-the Closet-Kampagne zu vergleichen ist nun wirklich absurd. Vielleicht könnte man Parallen zu den Weltkongressen der Atheisten ziehen.

    Auch hier könnte man eine Reihe von Unterschieden und Gemeinsamkeiten diskutieren.

    Einerseits sind die Menschen soziale Lebewesen, sie suchen also fast alle nach einem Gefühl „dazuzugehören“, vielleicht gemeinsam etwas in den eigenen Augen sinnvolles zu tun – und treffen sich gerne mit Gleichgesinnten: Ob dies nun eine Kirchengruppe, der Gesangverein, die Atheistengruppe oder der Ortsverein einer Partei, eine Umweltgruppe oder was auch immer ist. Wenn Du dies mit „in die Masse stellen“ meinst: Ja, der Mensch neigt allgemein dazu. Und er braucht es in einem gewissen Maße, zumindest die meisten.

    Ich denke jedoch, dass Du zwei Dinge übersiehst:

    Erstens, dass es sich im Falle der Religionen und ihrer Events tatsächlich oft um „Massen“ handelt (zumindest mal bei den Events, die Du genannt hast – als Hindu in Deutschland hat man sicher mehr Mühe als in Indien, als Christ in China sicher mehr als in Brasilien), während es sich im Falle der Atheistendemos/-treffen trotz aller zahlenmäßigen Steigerungen und trotz aller natürlich auch hier notwendigen Differenzierungen (in GB oder Berlin Atheist zu sein ist was anderes als im tiefen Süden der USA oder in Ägypten!) immer noch um recht überschaubare Gruppen.

    Zweitens die Ausrichtung der „Events“: Religiöse Events sind meist von Traditionen bestimmte, oft hochemotionalisierte Rituale, mal strenger reglementiert, mal weniger. Für die Mekkareise gilt dies ebenso wie für die Wallfahrt und die Kumbh Mela.

    Natürlich wird in manchen Fällen – Kirchentag u.a. – auch viel diskutiert, es gibt auch hier gesellschaftliche oder politische Ziele/ Inhalte u.ä.

    Der erste Teil fehlt bei den atheistischen Veranstaltungen: Politische, gesellschaftliche, wissenschaftliche Diskussionen stehen im Vordergrund – natürlich teils auch mit dem Ziel, eine gewisse „Lobby“ aufzubauen, Gehör zu finden. (Bsp.: http://www.atheist.ie/program-for-world-atheist-convention/)

  5. #5 von theokratis am 23. Mai 2011 - 11:27

    Wie wäre es mit einen Admiral-O-Mat ?

    Ich würde gerne meine Religidiotie verbindlich testen können.

  6. #6 von deradmiral am 23. Mai 2011 - 11:46

    @theokratis

    Gute Idee! Ich bin es auch leid, es von Hand auszuwerten.

  7. #7 von theokratis am 23. Mai 2011 - 11:49

    Nur eine 4 ?
    Mache Ich mich nicht bei jeder Gelegenheit zum Affen und verteidige meinen Glauben durch peinliche und für mich gefährliche Auftritte wie Drogenverbrennen, nervendes Trollen in Blogs, lautes Jehova-Jehova rufen in und vor Kirchen am Karfreitag. (Adm7:)
    .. Autoaggression wie Selbstironie aber auch der unsachliche Einwurf in pseudo-sachliche theologiosche Diskussionen. (Adm: 8)
    Bin ich in meinen Wahn nicht so stark gefangen, dass Ich nur zu gerne sehen würde wie die Pinks und Normals am Tag X von den Ausserirdischen ausgelöscht werden und ich zu den Sexgöttern auf Planet Vulgaris komme ? (Adm: 9)
    Behaupte Ich nicht auch dass Ich jetzt im Besitz allein selig spendender Weisheit bin, weil eine Comicfigur zu mir gesprochen hat. (Adm: 10)

  8. #8 von deradmiral am 23. Mai 2011 - 13:51

    Ich habe mal einen Entwurf für einen Admiralomat für Schwachgläubige gemacht. Er richtet sich nur an Leute mit 0-4 Admiral.

    http://www.testedich.de/quiz29/quiz/1306149061/Admiralomat-fuer-Schwachglaeubige

  9. #9 von AMB am 23. Mai 2011 - 19:00

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 60 % sind Sie: 1 Admiral: Versteckter Atheist

    Liest heimlich den Atheist Media Blog, traut sich aber nicht etwas zu posten aus Angst, dass irgendwer irgendwie das herauskriegen würde und dann irgendwer in irgendwelchen religiösen Gefühlen verletzt wäre. Würde für seine Freundin/Freund mit in die Kirche gehen.

    Dieses Profil hatten 23.0769 % der 13 Quizteilnehmer!
     
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    Das stimmt doch gar nicht! Ich lese das Blog nicht heimlich, ich bin der MACHER!!

  10. #10 von AMB am 23. Mai 2011 - 19:06

    Aber jetzt:

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 50 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 53.3333 % der 15 Quizteilnehmer!
     
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    @deradmiral

    Tolle Arbeit, danke für die Umfrage!

  11. #11 von deradmiral am 23. Mai 2011 - 20:38

    Tja, AMB. Mein Name ist nur zwei Clicks entfernt. Dein Name ist ein großes Geheimnis… Es scheint, dass der Test besser ist, als ich gedacht habe. Wie dem auch sei: Gratuliere zu den 0 Admiral!

  12. #12 von AMB am 23. Mai 2011 - 20:49

    @deradmiral

    Zur Erklärung: Im Internet habe ich 0 Admiral. Im realen Leben 1 Admiral.

    PS: Ich würde dir im Internet auch zur Anonymität raten. Und meinen Vornamen kennst du ja. 😉

  13. #13 von deradmiral am 23. Mai 2011 - 20:54

    Ja, Karl-Heinz kein Problem. Dein Geheimnis ist bei mir sicher aufgehoben.

  14. #14 von Sputnic am 23. Mai 2011 - 21:30

    Hatte mal die Idee für eine logarithmische Skala für doofe Argumente, gemessen in deziLaun, ähnlich der etwas veralteten Matussek-Skala, die eher die Auswirkungen auf die Umwelt abbildet. Könnte für mittlere Werte bis zum Phänomen der Grenzreligiotie nützlich sein.

  15. #15 von AndreasA am 23. Mai 2011 - 21:46

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 70 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 57.1429 % der 35 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    Kann man gelten lassen.

  16. #16 von Lisa am 23. Mai 2011 - 22:55

    Yeah, ich bin beim ersten Versuch 0 Admiral!

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 60 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 56.7568 % der 37 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

  17. #17 von deradmiral am 24. Mai 2011 - 01:01

    Fast 60% unserer Leser haben 0 Admiral laut Admiralomat
    http://www.testedich.de/quiz29/showquizstat.php?qnumber=1306149061
    Hätte ich nicht gedacht. Ich hätte mit mehr 1er und 2er gerechnet.

    Der eine Wischi-Waschi-Christ war übrigens ein Testlauf von mir. Ich hätte auch nicht erwartet, dass Wischi-Waschi-Christen hier aufschlagen. Wir haben hier aber einige Besucher (10%) mit mindestens 4 Admiral. Das überrascht nun nicht. Schließlich sind diese überdurchschnittlich stark gläubigen Menschen immer recht kommunikativ hier.

  18. #18 von Sheldon Lee Cooper am 24. Mai 2011 - 01:41

    Und bei wie viel Admiral liegen nun die einzuhaltenden Grenzwerte – sprich: Ab wann sollte ein Atheist besser umziehen? Mit Ausnahme der Mormonen, die hier ab und zu sichtbar werden, messe ich ein gleichmäßiges Rauschen zwischen 0 und 4 Admiral pro km^2. Um die Lutheraner- und Katholikenkirchen zeigt mein Speicheradmiraloskop gelegentlich lokale Ausschläge mit zeitlich begrenzten Peaks zwischen 4 und 5 Admiral.

  19. #19 von Sputnic am 24. Mai 2011 - 02:19

    Hatte kürzlich Zeugen vor der Tür, also nach der ITES (International Theist Event Scale) eine 4, weil christliche Freisetzungen alle Barrieren bis zur Wohnungstür durchbrachen. Ist das meldepflichtig? Ich könnte auch eine Liste zulässiger MAK-Werte (Maximale AdmiralKonzentration) am Arbeitsplatz gebrauchen. Braucht man eine Genehmigung für Experimente mit schnellen Mormonen?

  20. #20 von bundesbedenkentraeger am 24. Mai 2011 - 02:54

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 40 % sind Sie: 3 Admiral: Wischi-Waschi-Theist (Wischi-Waschi-Christ/Moslem/ etc.)

    Glaubt, dass irgendwas dran ist an seinem Glauben. Weiß nicht was, aber glaubt, dass er glaubt und glaubt, dass das schon irgendwie o.k. ist. Unregelmäßige Glaubensrituale (Weihnachtsmesse, Tageweise Einhalten des Ramadans)

    Dieses Profil hatten 4.6512 % der 43 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    Tatsache, funktioniert nur bei Schwachgläubigen. Fragen zum korrekten Zusammenbau einer Sprengfalle oder dem effektiven Zusammentreiben großer Volksmengen zur Missionierung per Feer und Schwert fehlen ganz. In einem Wort: Schlampig!

  21. #21 von deradmiral am 24. Mai 2011 - 07:51

    Man sollte die Möglichkeit von Wischi-Waschi-Christ nicht all zu schnell von der Hand weisen. Dennoch gehe ich bei BBT von mehr als 3 Admiral aus.

  22. #22 von Andreas A. am 24. Mai 2011 - 08:13

    Der Test sagt dem lieben BBT mehr über sich als er je eingestehen würde!

    Wahrscheinlich setzen mit dem vermehrten Besuchen im AMB(-log) die Selbstreinigungskräfte seines Körpers ein und wird sein Hirn wird gerade von den Religionsmemen gereinigt.

  23. #23 von Mona am 24. Mai 2011 - 08:24

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 100 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 58.3333 % der 48 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    Lustiges Quiz! Aber bin ich mit 100% jetzt eigentlich eine totale Null? 😉

  24. #24 von ichglaubsnicht am 24. Mai 2011 - 08:26

    Ich hatte auch 0 Admiral, habe aber leider das Ergebnis nicht gespeichert.

    Kann man den Erfolg von Missionaren bzw. Aufklärern(mit negativem Vorzeichen) eigentlich in Admiral/s messen?

  25. #25 von deradmiral am 24. Mai 2011 - 09:46

    @Mona

    Keine Null. Eher rekordverdächtig. Wie kann man nur so ungläubig sein? Ich muss wohl auch einen Test für Mikrogläubigkeit entwerfen.

  26. #26 von Mona am 24. Mai 2011 - 11:02

    Das liegt in den Genen, kann ich mir also nicht als Verdienst anrechnen. Die väterliche Familienlinie ist voll von Skeptikern und Atheisten. Habe schon als Kind meine Religionslehrer mit „aufsässigen“ (Zitat) Fragen genervt. 😉

  27. #27 von affenjunge am 24. Mai 2011 - 11:44

    Ich war zu 50 % Admiral 0.

    BTW, eine kurze off-topic-Frage, hat jemand schon mal von der International Youth Fellowship gehört? Die verteilen bei uns am Campus Flugblätter und erscheinen mir schon recht kulthaft.

  28. #28 von theokratis am 24. Mai 2011 - 12:27

    @affenjunge
    Es scheint sich um eine evangelikale Gruppe aus Korea zu handeln, die Weltweit unter Jugendlichen missioniert.
    Ich konnte bisher nichts inhaltliches finden, es gibt soviele Orgs die ähnlich heißen und in deutschen Sekten Verzeichniss konnte ich sie nicht finden.

  29. #29 von deradmiral am 24. Mai 2011 - 13:27

    Von wegen off-topic-Frage. Zettel verteilen macht 7 Adm. Das ist schon bemerkenswert.

  30. #30 von Aelfric am 24. Mai 2011 - 15:04

    Oh, zu 40% 0 Admiral: Atheist.
    Erstaunlich, da hätte ich doch eher mit 1 Admiral gerechnet. Schließlich komme ich mir als langjähriger Leser hier immer vor wie ein heimlicher Atheist, der relativ ungebildet ist und viel zu zögerlich gegen Theisten vorgeht.
    Wie sehr man sich doch irren kann. Ich sollte noch mehr Rücksicht nehmen, oder zumindest häufiger irgendwelchen Esoterik-Kram labern.

  31. #31 von AMB am 24. Mai 2011 - 16:40

    @alle

    Wenn ihr die Urkunde hier veröffentlichen wollt, dann benutzt den Quelltext.

    @affenjunge

    Das sind ganz „normale“ Evangelikale. Gibt es schon eine Gegenaktion?

  32. #32 von affenjunge am 24. Mai 2011 - 16:51

    @AMB
    Keine Ahnung, hab‘ die gestern nur durch Zufall gesehen. Da die einen Stand an der am stärksten begangenen Stelle des Campus hatten, scheinen die eine Erlaubniss der Uni zu haben. Das halt ich für problematisch.

  33. #33 von ichso am 24. Mai 2011 - 19:12

    Juhuu, beim ersten Mal! *Stolz bin und Mona voll bewunder* 🙂

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 60 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 61.0169 % der 59 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    AMB, danke für den Tipp mit dem Quelltext. 🙂

  34. #34 von deradmiral am 25. Mai 2011 - 11:13

    @ichglaubsnicht
    „Kann man den Erfolg von Missionaren bzw. Aufklärern(mit negativem Vorzeichen) eigentlich in Admiral/s messen?“

    Wenn ich mir die Statistik hier anschaue:
    http://fowid.de/fileadmin/datenarchiv/Gottesdienstbesuch_regelmaessig_1952_1999.pdf
    dann verlieren die Katholiken ihren Glauben im Durchschnitt mit rund 10 Milli-Admiral/Jahr = 10 mAdm/y (gerechnet von 1952-1999 durch den Übergang von mindestens 5 Admiral auf höchstens 4 Admiral).

    Die Protestanten verlieren ihren Glauben nach dieser Rechnung ebenfalls mit mindestens 10 mAdm/y. Das ist besonders bemerkenswert, da 1952 schon über 85% der Protestanten höchstens 4 Admiral hatten, während 1952 über 50% der Katholiken mindestens 5 Admiral haben.

  35. #35 von deradmiral am 25. Mai 2011 - 11:19

    Der stärkste Glaubensverlust kann hier übrigens bei der Gruppe der 16-29 jährigen Katholiken gemessen werden. Diese verlieren ihren Glauben im Zeitraum von 1952-1999 mit 17 mAdm/y.

  36. #36 von theokratis am 25. Mai 2011 - 12:18

    Ich habe da noch einen Test gefunden der mir am Herzen liegt :
    Test your knowledge of: Church of the Subgenius

  37. #37 von deradmiral am 25. Mai 2011 - 13:06

    @theokratis
    Aufgrund dieses Tests werden jetzt Mitglieder der Church of Subgenius in der Admiralskala mit mindestens 4 Adm geführt.

  38. #38 von LeBon am 25. Mai 2011 - 15:14

    Habe auch so wie ichso 60% erreicht. 🙂
    So, hier ist der Quelltext …

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 60 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 61.1940 % der 67 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

  39. #39 von Sheldon Lee Cooper am 25. Mai 2011 - 15:57

    Mehr habe ich nicht geschafft. Dabei hab ich mir Mühe gegeben, das Gegenteil von dem Anzukreuzen, woran ich glaube (know your enemy!).

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 80 % sind Sie: Mindestens 4 Admiral.

    Sie sind zumindestens ein rhetorischer Theist. Möglicherweise aber auch ein ritueller Theist (5 Adm) oder Event-Theist (6 Adm) oder noch mehr…

    Bitte klassifizieren Sie sich selbst nach folgender Skala:
    https://blasphemieblog2.wordpress.com/skala-fur-glaubensintensitat/
    Für den Fall dass, Sie mindestens 7 Admiral haben, vergessen Sie bitte, dass Sie diesen Test gemacht haben.

    Dieses Profil hatten 8.8235 % der 68 Quizteilnehmer!
     
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

  40. #40 von deradmiral am 25. Mai 2011 - 16:52

    Meine Tochter (10) hat es nach dem Test zum Wischi-Waschi-Christ geschafft. Man kann davon ausgehen, dass dies das Resultat der Indoktrination in Kindergarten und Schule ist. Sie hat mit der Bezeichnung nicht viel anfangen können und hat mich sicherheitshalber erst einmal geboxt.

  41. #41 von AMB am 25. Mai 2011 - 16:56

    @LeBon

    Ich muss dich enttäuschen, dass ich nicht der Quelltext! Das muss so aussehen wie bei Sheldon.

    @alle

    Der Quellcode ist oberhalb der Urkunde, wo steht: Wollen Sie diese Auswertung auf ihre Webseite setzen? Einfach folgenden Code auf ihrer Seite zufügen:

  42. #42 von LeBon am 25. Mai 2011 - 17:29

    Sorry, AMB, wenn ich den Code markiere und hier in den Kommentarkasten kopiere, dann sieht das so aus:

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 70 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 62.6667 % der 75 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

  43. #43 von AMB am 25. Mai 2011 - 17:54

    @LeBon

    Liegt wahrscheinlich am Browser.

  44. #44 von Sheldon Lee Cooper am 25. Mai 2011 - 19:15

    Bei mir ging es auch erst, in dem ich meinen Beitrag über das Admin-Interface editiert habe. Browser ist Chromium unter Kubuntu 11.04. Ich glaube WordPress filtert die meisten html-Tags weg.

  45. #45 von AMB am 25. Mai 2011 - 19:26

    @Sheldon

    Mit dem besten Browser (Opera) funktionierts ohne Probleme! 😉

  46. #46 von Sheldon Lee Cooper am 25. Mai 2011 - 19:43

    Au ja, BROWSERKRIEG!

    *bazooka raushol* 😉

  47. #47 von Purzel am 25. Mai 2011 - 20:01

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 50 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 62.8205 % der 78 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

  48. #48 von Coen am 25. Mai 2011 - 20:03

    Urkunde: Auswertung für den Test
    Admiralomat für Schwachgläubige

    Zu 60 % sind Sie: 0 Admiral: Atheist

    Würde sich nicht schämen in der aktuellen „out of the closet“-Kampagne der FFRF teilzunehmen (http://www.ffrf.org)

    Dieses Profil hatten 62.3377 % der 77 Quizteilnehmer!  
    Auch das Quiz Admiralomat für Schwachgläubige spielen?

    Jippie. Erstmal zur Freude über das Ergebnis ein „Glückwunsch-an-mich-selbst“-Bier aufmachen.

    Jippie, erstmal n Feierabend

  49. #49 von AMB am 25. Mai 2011 - 21:04

    Mal ganz ehrlich, wer von euch 0-Admiral-Atheisten hat bei der „out of the closet“-Kampagne mitgemacht, oder hat es vor?

  50. #50 von deradmiral am 25. Mai 2011 - 21:44

    Ich werde es tun. Ich kann mich nur noch nicht entscheiden, welches Bild und welchen Spruch ich nehmen werde. Aber wer dauernd mit einem „Gottlos Glücklich“ Button durch die Gegend läuft, hat da eh kein Problem damit.

1 2 3 5