Lesbische Aktivistin mit Weihwasser besprenkelt: Geldstrafe

Moldawien – Ein Gericht sah in dem Vorfall in einer TV-Sendung Diskriminierung. Der Priester beklagt nun religiöse Verfolgung.

weiterlesen:

[https://www.queer.de/detail.php?article_id=31767

Advertisements

4 Kommentare

Pfarrer Rolf Bärtsch: „Ab Windstärke 8 gibt es keine Atheisten“

Rolf Bärtsch, der neue evangelisch-reformierte Pfarrer von Haag bis Rüthi über seine Erfahrungen als Spitalseelsorger, Patchworkglauben und was Kirche anderes als die Migros-Klubschule bieten kann.

(…)

Dass der Mensch als religiöses Wesen geboren ist, ist eine Grundüberzeugung des Pfarrers. «Das konnten wir kürzlich auch bei der Fussball-Weltmeisterschaft wieder sehen.» Hier ein Stossgebet vor dem Elfmeter. Dort ein Kreuzzeichen, wenn der Ball am Tor vorbei rollte. Auch, wenn Religiosität heute oftmals nicht mehr als solche bezeichnet würde, sondern eher als Spiritualität, sei sie dennoch vorhanden. Aus seiner Sicht glaubt letztlich jeder an etwas irgendwie Göttliches. «Ab Windstärke 8 gibt es keine Atheisten mehr», ist einer seiner Lieblingssätze. Viele würden den Glauben jedoch mehr als ihre Privatangelegenheit ansehen.

weiterlesen:

[https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/werdenberg/ab-windstarke-8-gibt-es-keine-atheisten-ld.1045304

21 Kommentare

Austreten? Mein Religionsbekenntnis kann auch etwas ermöglichen

Mutiges, weltoffenes, weitblickendes Handeln kann unter Umständen auch darin bestehen, sich als Atheist dem Staat gegenüber religiös zu bekennen. Eine Replik.

(…)

Die Atheistische Religionsgesellschaft in Österreich (ARG) zum Beispiel strebt die staatliche Eintragung als religiöse Bekenntnisgemeinschaft an, dafür müssen sich nach dem Bekenntnisgemeinschaftengesetz 300 Menschen zusammenschließen. Auf diesem rechtlich nachhaltigen Weg in Richtung Gleichberechtigung können auch neue Räume kultureller Partizipation für Atheistinnen und Atheisten geöffnet beziehungsweise zugänglich gemacht werden.

weiterlesen:

[https://www.derstandard.de/story/2000084617431/mein-religionsbekenntnis-kann-auch-etwas-ermoeglichen

9 Kommentare

Hindu-Extremisten nutzen Hochwasser für Propaganda

Die katholischen Bischöfe Indiens sind empört über den Missbrauch der Hochwasserkatastrophe in Kerala für christen- und muslimfeindliche Propaganda durch Hinduextremisten.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2930909/

Ein Kommentar

Bibel Belt: Die Ja-Sagerin

Wenn sich erzkonservative Eltern weigern, zur Hochzeit ihres lesbischen oder homosexuellen Kindes zu kommen, spielt Sara Cunningham die Ersatzmutter.

weiterlesen:

[https://www.sueddeutsche.de/leben/oklahoma-die-ja-sagerin-1.4092813

Hinterlasse einen Kommentar

Vernünftige Gründe für die Existenz Gottes

20 Kommentare

Nach Massenpanik in Valencia: Radikale Christen nun in Zürich unterwegs

Fundamentalistische Christen, die kürzlich in Valencia eine Massenpanik auslösten, sind nun auch in der Schweiz unterwegs.

«Wenn du heute Abend sterben würdest, wo würdest du landen?», fragt der kräftige Mann mit der blauen Weste Passanten in der Zürcher Bahnhofstrasse. Dazu drückt er ihnen Flyer in die Hand, die gegen Alkoholkonsum, Homosexualität und Abtreibung werben. Durch das Hören von Rockmusik oder das Lesen von Harry-Potter-Büchern würde man seine Seele direkt an den Teufel verkaufen, steht weiter auf den Flyern.

Der aggressiv sprechende Mann gehört zum deutschen Missionsverbund «Werde Licht».

(…)

Neben den Flyern verteilen die Männer des Missionsverbundes Bibeln, einige davon in arabischer Sprache. Die Gruppe, die im Kern aus aramäischen Christen besteht, spricht in Deutschland gezielt arabische Männer mit muslimischem Glauben an, um sie zu bekehren. Solche Neu-Bekehrte seien oft besonders fanatisch, erklärt der Sektenexperte.

weiterlesen:

[https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Radikale-Christen-predigen-gegen-Homosexualitaet-16006184

6 Kommentare