Archiv für die Kategorie Wissenschaft

Religiöser Forscher über schwarzes Loch

Das erste Foto eines schwarzen Lochs ist eine Sensation – was folgt jetzt? Der Initiator des Forschungsprojekts über hohe Adrenalinpegel, den Blick auf unsere Milchstraße und seinen Glauben an Gott.

(…)

SPIEGEL ONLINE: Herr Falcke, als am Mittwoch das Bild von dem schwarzen Loch aus der Galaxie Messier 87 unsere Redaktion erreichte, standen plötzlich zahlreiche neugierige Kollegen um den Bildschirm. Warum sind schwarze Löcher so faszinierend?

Heino Falcke: (…) Darin kann alles passieren. Man kann hinein aber nicht mehr heraus. Das macht manchen Menschen Angst. Und hat etwas Mystisches, fast wie der Eingang zur Hölle.

(…)

SPIEGEL ONLINE: Herr Falcke, als am Mittwoch das Bild von dem schwarzen Loch aus der Galaxie Messier 87 unsere Redaktion erreichte, standen plötzlich zahlreiche neugierige Kollegen um den Bildschirm. Warum sind schwarze Löcher so faszinierend?

Heino Falcke: Das sind die extremsten Objekte im Universum. Alles bewegt sich fast mit Lichtgeschwindigkeit um sie herum, hier herrschen die höchsten Energien, Gas wird unglaublich heiß, Zeit wird langsamer und scheint beinahe still zu stehen. Wir können schwarze Löcher nun sogar sehen, aber wir wissen nicht, was in ihnen vor sich geht. Darin kann alles passieren. Man kann hinein aber nicht mehr heraus. Das macht manchen Menschen Angst. Und hat etwas Mystisches, fast wie der Eingang zur Hölle.

weiterlesen:

[https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarze-loecher-antworten-zu-den-ganz-grossen-fragen-des-lebens-a-1262275.html

Werbeanzeigen

9 Kommentare

Preisgekrönter Forscher: Wissenschaft tötet Gott nicht

Am 20.März wurde der Physik- und Astronomie Professor Marcelo Gleiser mit dem „Templeton-Preis“ ausgezeichnet, berichtet die offizielle Webseite des Preises. Die Jury ehrt mit der Auszeichnung Menschen, die einen außerordentlichen Beitrag zur Erforschung der spirituellen Dimension des Lebens geleistet haben. (…)

Die Jury zeichnete Marcelo Gleiser deshalb aus, weil er eine prominente Stimme dafür ist, dass Wissenschaft allein nicht zur ultimativen Wahrheit führen kann.

(…)

„Atheismus geht mit Wissenschaft inkonsequent um. Atheismus ist ein Glaube an den Nicht-Glauben. Du lehnst also etwas ab, wo du aber keine Beweise dagegen hast.“ Gleiser lässt sich die Option, dass es Gott gäben könnte, offen, denn „der menschliche Verstand ist limitiert“.

weiterlesen:

[https://www.glaube.at/news/gesellschaft/weltgeschehen/article/1000002321-preisgekroenter-forscher-wissenschaft-toetet-gott-nicht/

 

23 Kommentare

Lesch-Vortrag: Ist die Wissenschaft die neue Religion?

Die Vortragsreihe „Zukunft entdecken“ der Polytechnischen Gesellschaft gibt Denkanstöße zu aktuellen und lebensnahen Themen, dieses Mal mit dem Schwerpunkt „Religion, Staat, Aufklärung“.

(…)

Prof. Dr. Harald Lesch zeigt, wie Wissenschaft funktioniert, wie sich Weltbilder verändern und welche Bedeutung die Wissenschaft für unseren Alltag hat. Welcher Raum bleibt dabei für die Religion?

Der Eintritt ist frei.

weiterlesen:

[https://www.hr-inforadio.de/veranstaltungen/ist-die-wissenschaft-die-neue-religion,zukunft-entdecken-110.html

5 Kommentare

Theologe: Weniger Wissenschaftler glauben an Gott

Laut dem Wiener Theologen und Mediziner Johannes Huber glauben immer weniger Naturwissenschaftler an Gott. Er plädiert für eine Gleichstellung von Glaube und Naturwissenschaft.

„Die, die sich als Naturwissenschaftler zu Gott bekennen, die werden in Zukunft fast einen Minderheitenschutz bekommen, so werden sie polemisiert“, sagte Huber gegenüber der „Tiroler Tageszeitung“ (Sonntags-Ausgabe).

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2963785/

13 Kommentare

TV-Tipp: Wer den Wind sät

Der junge Lehrer Bertram T. Cates bringt die Mitglieder der fundamentalistischen Gemeinde von Hillsboro im amerikanischen Süden gegen sich auf: Er wagt es, seine Schüler mit der Lehre Darwins vertraut zu machen, die besagt, dass der Mensch ein Geschöpf der Evolution ist. Auf Betreiben des militanten Reverends Brown wird er festgenommen und muss sich vor Gericht verantworten. Der sogenannte „Affenprozess“ schlägt weithin Wellen. Der renommierte Journalist Hornbeck vom „Baltimore Herald“ sorgt dafür, dass Cates mit Henry Drummond einen erfolgreichen Verteidiger bekommt; die Anklage übernimmt Matthew Harrison Brady, ein ähnlicher Eiferer wie Reverend Brown. Damit stoßen im Gerichtssaal zwei äußerst konträre Positionen aufeinander: Drummond steht für die Freiheit der Rede und des Denkens, Brady führt dagegen einen religiösen Fundamentalismus ins Feld, für den jedes Wort der Bibel die letzte Wahrheit ist … Stanley Kramers packender Film basiert auf einem Bühnenstück, dem wiederum ein historischer Prozess aus dem Jahre 1925 in Dayton, Tennessee, zugrunde lag.

Jetzt ansehen oder in der Mediathek:

[https://www.arte.tv/de/videos/082658-000-A/wer-den-wind-saet/

https://de.wikipedia.org/wiki/Scopes-Prozess

12 Kommentare

India scientists dismiss Einstein theories

Scientists in India have hit out at speakers at a major conference for making irrational claims, including that ancient Hindus invented stem cell research.

weiterlesen:

https://www.bbc.com/news/world-asia-india-46778879

6 Kommentare

Israel: Darwin, versteckt hinterm Vorhang

  • Israels Museen tun sich schwer mit der Präsentation des Themas Evolution.
  • Um Proteste Ultraorthodoxer zu vermeiden, greifen Kuratoren oftmals zu unkonventionellen Lösungen.
  • Das neueröffnete Steinhardt Museum für Naturgeschichte in Tel Aviv versteckt die Entwicklung des Menschens im obersten Stockwerk, sucht aber auch das Gespräch mit den Besuchern.

weiterlesen:

[https://www.sueddeutsche.de/kultur/museum-israel-evolutionstheorie-1.4273231

2 Kommentare