Archiv für die Kategorie Videos

Pat Robertson: You Didn’t Do A Good Job If Your Kid Is An Atheíst

Advertisements

4 Kommentare

Jimmy Kimmel: Bei allem Respekt: Ihre Gebete reichen nicht aus

6 Kommentare

Kirk Cameron : Hurricanes are Punishment By God

6 Kommentare

Pat Robertson Blames Vegas Shooting On Disrespect For Trump, The National Anthem And GOD

2 Kommentare

Philipp Möller – Gottlos glücklich. Warum wir ohne Religion besser dran wären!

Die meisten Deutschen glauben, Religion sei Privatsache, und doch werden wir alle von der Wiege bis zur Bahre von einem der beiden “Jesus-Konzerne” begleitet – so formuliert es Philipp Möller dezent ironisch. Er wehrt sich dagegen, dass das Religiöse in unserem Alltag auch alljene “behelligt”, die nicht an Gott glauben. Und er ist sauer, dass Atheisten wie selbstverständlich “kostspielige Großbaustellen” der Religionen mitbezahlen müssen – nicht nur, wenn etwa Bischöfe ihr Gehalt aus allgemeinen Steuern erhalten. Der Diplom-Pädagoge, Autor und Sohn eines katholischen Kirchenmusikers setzt sich leidenschaftlich für die Trennung von Kirche und Staat ein. Faktenreich, klug und unterhaltsam.

2 Kommentare

Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren

Historische Entscheidung in Saudi-Arabien: Als letztes Land der Welt erlaubt das wahhabitische Königreich Frauen das Autofahren. Konservative muslimische Geistliche hatten bisher dagegen angekämpft.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2868779/

3 Kommentare

Vom atheistischen Wissenschaftler zum gläubigen Evolutionskritiker

Früher war der angesehene Paläontologe überzeugter Atheist. Eher aus Zufall beschäftigte er sich jedoch mit den Argumenten von Kreationisten – und wurde überzeugt. Heute glaubt Günter Bechly an die Existenz eines Schöpfergottes, denn die Argumente gegen die Evolutionstheorie waren für ihn zu stark.

(…)

Da Bechly die kreationistischen Bücher für die Installation bestellen musste, warf er in seiner Freizeit zunächst einen kurzen Blick in die verachtete Literatur. Und der Paläontologe musste feststellen, dass die dort vorgestellten Argumente gar nicht so schlecht waren, wie er immer angenommen hatte.

(…)

Bechly stieg tiefer in die Argumentation der Intelligent-Design-Forscher ein und erkannte: „Die Dogmatiker sitzen keineswegs ausschließlich auf der religiösen Seite, sondern auch und sehr stark auf der Seite der Materialisten und Evolutionsbiologen, die auf jeden Fall vermeiden wollen, die Diskussion hochkochen zu lassen“, sagt Bechly im Film. Er kam an den Punkt, an dem er sich in seiner Weltanschauung entscheiden musste. Das Christentum kam für den überzeugten Atheisten zunächst am allerwenigsten in Frage. Dennoch fand er schließlich für sich das, was er am wenigsten wollte, was er zuvor verachtete: den christlichen Glauben.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/menschen/2017/09/27/vom-atheistischen-wissenschaftler-zum-glaeubigen-evolutionskritiker/

14 Kommentare