Archiv für die Kategorie Siebenten-Tags-Adventisten

Angus T. Jones rechnet mit „Two and a Half Men“ ab

Als Kinderstar hat Angus T. Jones in der Rolle des leicht beschränkten Jake Harper in der Kult-Sitcom „Two and a Half Men“ Millionen verdient. Doch auch ein Jahr nach seinem Ausstieg lässt der 20-Jährige kein gutes Haar an der Serie. Dafür trägt er jetzt Vollbart und zitiert Bibelsprüche.

(…)

Eine Schauspielkarriere schließt der 20-Jährige jedoch nicht aus, solange es sich dabei um „Bibel-basierte Geschichten handelt“.

weiterlesen:

[http://www.krone.at/Stars-Society/Angus_T._Jones_rechnet_mit_Two_and_a_Half_Men_ab-War_ein_Heuchler-Story-397436

19 Kommentare

Alaba: „Beziehung zu Gott ist das Wichtigste in meinem Leben“

Österreichischer Fußballstar erzählt in neuer „Fußball-Bibel“ von seinem Glauben an Gott

(…)

In der „Fußballbibel“ berichtet Alaba, dass er auch während eines Spiels mit Gott kommuniziere. „Bei Unterbrechungen und kurzen Pausen spreche ich mit Gott und mache mir immer wieder bewusst, dass er für mich da ist und mir Kraft und Intuition schenkt.“ Mit der biblischen Erzählung von David und Goliath hätten ihn seine Eltern in der Kindheit „damit begeistert, was man im Leben mit Gott alles erreichen kann“, so Alaba. „Aus den Geschichten der Bibel ziehe ich heute noch meine Kraft.“

weiterlesen:

[http://www.kathpress.co.at/site/nachrichten/database/61064.html

5 Kommentare

Adventisten: Cyberkriminelle stehlen Kirchenleitung 500.000 US-Dollar

Die Weltkirchenleitung der Siebenten-Tags-Adventisten in Silver Spring, Maryland/USA wurde laut Angaben von Adventist News Network ANN Opfer eines Cyberdiebstahls. Es seien dabei rund 500.000 US-Dollar gestohlen worden, die für eine kirchliche Instanz überwiesen worden seien.

weiterlesen:

[http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/cyberkriminelle-stehlen-kirchenleitung-500.000-us-dollar196037.html

2 Kommentare

David Alaba: Gotteswahn im Champions League Finale 2013

Der überzeugte Christ und Fußballer David Alaba musste gestern nach dem Gewinn der Champions League mit einem T-Shirt mit der Aufschrift „Meine Kraft liegt in Jesus“ quer durch den Rasen rennen, um jeden seinen Gotteswahn zeigen zu können. Beim verlorenen Finale „Dahoam“ im letzten Jahr war von seiner „Kraft“ nichts zu sehen. Interessantes Detail, Alaba ist Mitglied der Siebenten-Tags-Adventisten, wo der Samstag der heilige Tag ist, an dem nicht gearbeitet werden soll.

Linktipp:  Ein anderer Siebenten-Tags-Adventist und Fußballer:

Chronologie:

Ex-Fußballer erklärt seinen Gotteswahn

Christlicher Fußballprofi will samstags nicht mehr spielen

Fußballtalent: Überzeugter Christ ruiniert seine Karriere

Realsatire: Christlicher Ex-Fußballprofi kann wieder samstags Fußball spielen

,

17 Kommentare

Realsatire: Christlicher Ex-Fußballprofi kann wieder samstags Fußball spielen

Der Schweizer Johan Vonlanthen steht offenbar vor einer Rückkehr auf die Fußball-Profibühne. Dem kolumbianischen Verband zufolge bereitet sich der frühere Salzburg-Spieler, der wegen seines Glaubens im Mai 2012 seine Karriere für beendet erklärt hatte, bei Santa Fe Bogota auf die neue Saison vor. Noch hat er allerdings keinen Vertrag unterschrieben.

(…)

„Ich habe keine Probleme damit, am Samstagabend zu spielen.“

Weiterlesen:

[http://www.krone.at/Fussball/Ex-Bulle_Johan_Vonlanthen_plant_Comeback-Bei_Santa_Fe_Bogota-Story-348365

Christlicher Fußballprofi will samstags nicht mehr spielen

Fußballtalent: Überzeugter Christ ruiniert seine Karriere

Ex-Fußballer erklärt seinen Gotteswahn

3 Kommentare

Ex-Fußballer erklärt seinen Gotteswahn

Johan Vonlanthen, mit Red Bull Salzburg zwischen 2006 und 2009 zweifacher österreichischer Meister, hat vor wenigen Tagen seinen Rücktritt aus dem Profifußball erklärt. Der erst 26 Jahre alte Schweizer will sich lieber in seinem Geburtsland Kolumbien um seine Familie und vor allem um seinen Glauben kümmern. Vonlanthen ist nämlich Mitglied der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten und behauptet, Jesus habe die totale Kontrolle über ihn übernommen. In einem Brief an das Schweizer Blatt „Blick“ versucht der ehemalige Stürmer nun, seine extreme Position zu erklären.

Seit der Vertragsauflösung beim kolumbianischen Erstligisten CD Itagüi nach nur sechs Einsätzen in fünf Monaten Anfang des Jahres ist Vonlanthen vereinslos.

(…)

In seinem sehr langen, mit Bibelzitaten gespickten, wirren Brief an den „Blick“ , der zuvor einen kritischen Bericht veröffentlichte, erklärt sich der Ex-Kicker folgendermaßen:

Liebe BLICK-Leser,

(…)

Jesus hat die totale Kontrolle über mein Leben genommen.

Es hat sehr viel Spass gemacht, hier in Kolumbien spielen zu dürfen und auch noch den Sabbat halten zu können. Das war ein Geschenk Gottes!

Den Sabbat müssen wir halten, das ist Gottes Wort und das vierte Gebot! 

(…)

Menschen zu Gott zu führen, das ist Glück.

Weiterlesen:

[http://www.krone.at/Sport/Ex-Salzburger_Vonlanthen_erklaert_seinen_Jesus-Trip-Brief_an_den_Blick-Story-323570

,

3 Kommentare

Fußballtalent: Überzeugter Christ ruiniert seine Karriere

„Gott bedeutet mir alles!“ sagte Fußballspitzentalent Johan Vonlanthen und akzeptierte deshalb empfindliche Karrierenachteile. Damit er als Mitglied der Siebenten-Tages-Adventisten Samstags den Sabbat halten kann, wechselte er jetzt zum kolumbianischen Club Itagüi Ditaires, einem Erstligaaufsteiger. Darüber berichtete der „Focus“. In Zukunft wird er nur noch einen Bruchteil seines bisherigen Gehalts verdienen, „aber Geld spielt keine Rolle mehr“.

Weiterlesen:

[http://www.kath.net/detail.php?id=34673

3 Kommentare