Archiv für die Kategorie Religionsunterricht

Landesschülervertretung Rheinland-Pfalz für Abschaffung von Religionsunterricht

In der rheinland-pfälzischen Landesverfassung heißt es „Die Schule hat die Jugend zur Gottesfurcht und Nächstenliebe […] zu erziehen“, darin sieht die Landesschülervertretung einen Widerspruch zur angstfreien Erziehung sowie der Trennung von Staat und Kirche und fordert daher die Abschaffung des konfessionellen Religionsunterrichts.

Die Kirchen sehen dies erwartungsgemäß anders, der Religionsunterricht könne „junge Menschen zu einem verantworteten religiösen Bekenntnis und zu einer kenntnisreichen Toleranz gegenüber anderen Religionen und Weltanschauungen“ befähigen heißt es vom Bildungsdezernenten des Bistums Mainz. Von evangelischer Seite erklärt man: „Erst in der Auseinandersetzung mit einem greifbaren Modell gelebter christlicher Existenz – vor allem in der Person der Lehrkraft – können Schülerinnen und Schüler eine eigene Identität und Haltung ausprägen – durch Identifikation, aber auch durch Abgrenzung.“

swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/Erziehung-zur-Gottestfurcht-Landesschuelervertretung-fordert-Abschaffung-von-Religionsunterricht,abschaffung-religionsunterricht-100.html

7 Kommentare

Der Religionsunterricht gerät unter Druck

Immer weniger Kinder nehmen am christlichen Religionsunterricht teil. Die katholische und die evangelische Kirche suchen nach Konzepten – während mancher Schulleiter auf voll ausgebildete Ethiklehrer wartet.

weiterlesen:

[https://www.sueddeutsche.de/bayern/bayern-bildung-religionsunterricht-druck-1.4610851

3 Kommentare

Kritik an Ethikunterricht als Ersatz für Religion

Die Übergangsregierung arbeitet an der Umsetzung des noch von der ÖVP-FPÖ-Regierung geplanten Ethikunterrichts für jene, die keinen Religionsunterricht besuchen. Der Nationalrat hat die Einführung aber noch nicht beschlossen – und an dem Modell gibt es Kritik.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2990812/

24 Kommentare

Sind angehende Religionslehrer überhaupt religiös sozialisiert?

Was müssen angehende Religionslehrer eigentlich wissen und wie wirkt sich das Nichtwissen auf die Gestaltung von Religionsunterricht aus? Carina Caruso bildet Religionslehrer aus – und schreibt für katholisch.de darüber.

weiterlesen:

[https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/sind-angehende-religionslehrer-uberhaupt-religios-sozialisiert

10 Kommentare

Sexuelle Gewalt und Atheismus: Schwierige Themen unbedingt zulassen!

Schüler möchten über Atheismus oder sexuelle Gewalt reden: Gerät der Unterricht dabei außer Kontrolle oder kann man mit ihnen darüber sprechen? Lehrer Maximilian Golumbeck sagt: Keine Angst vor schwierigen Themen im Religionsunterricht – es lohnt sich!

weiterlesen:

[https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/sexuelle-gewalt-und-atheismus-schwierige-themen-unbedingt-zulassen

9 Kommentare

Ethik statt Religion in der Schule: Wie die Reform aussehen soll

Volksschüler, die sich von Religion abmelden, müssen künftig in den Ethikunterricht.

weiterlesen:

[https://kurier.at/politik/inland/ethik-statt-religion-in-der-schule-wie-die-reform-aussehen-soll/400377659

4 Kommentare

Sachsen: Kirchen planen Kooperation beim Religionsunterricht

Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsens und das Bistum Dresden-Meißen wollen beim schulischen Religionsunterricht enger zusammenarbeiten. Dazu solle spätestens ab dem Schuljahr 2020/21 ein sogenannter konfessionell-kooperativer Unterricht angeboten werden, sagte der evangelische Landesbischof Carsten Rentzing am Montag in Dresden. Zusammen mit dem katholischen Bischof Heinrich Timmerevers stellte er dazu ein gemeinsames Positionspapier vor.

weiterlesen:

[https://www.evangelisch.de/inhalte/154498/07-01-2019/sachsen-kirchen-planen-kooperation-beim-religionsunterricht

9 Kommentare