Archiv für die Kategorie Religion

In diesem Dorf dürfen Frauen keine Kinder gebären

In dem Dorf Mamfe Dove in Ghana dürfen schwangere Frauen keine Kinder gebären. Der Grund dafür ist ein uralter Aberglaube: Die Einwohner sind der festen Überzeugung, dass Geburten die Götter beleidigen. Die Tradition geht auf die ersten Einwohner des Dorfes zurück. Eine Stimme aus dem Himmel habe ihren Vorfahren diese Regel mitgegeben, als sie in das Dorf kamen, erklärte der Stammesanführer Kwame Tsiditse Gbenua der BBC.

(…)

Auch in Mamfe Dove fordern die Frauen ihre Stammesältesten nun auf, das Geburtenverbot aufzugeben. Doch bisher halten die Anführer an ihrem Glauben fest: „Wenn wir uns an die Regeln halten, dann ist alles gut. Deswegen sind wir heute noch hier“, sagte der Stammesälteste Kwame Tsiditse Gbenua der BBC.

weiterlesen:

[http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/In-diesem-Dorf-duerfen-Frauen-keine-Kinder-gebaeren

Werbeanzeigen

4 Kommentare

Umstrittener Jesus-Comic erscheint nun doch

Der Comic-Riese „DC“ hatte ihn wegen Protesten und kreativer Differenzen mit den Autoren auf Eis gelegt, doch jetzt hat ein Superhelden-Comic rund um Jesus ein neues Zuhause gefunden. Konservative Christen protestieren weiter.

weiterlesen:

[https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/umstrittener-jesus-comic-erscheint-nun-doch

4 Kommentare

Zahlengesichter: Jede Zahl hat ein Gesicht!

Der Bund für Geistesfreiheit (bfg) Bayern hat eine Kampagne und eine Petition gestartet „Schützen Sie Kinder und Jugendliche in der katholischen Kirche vor Missbrauch!“

Besonders reizvoll: Die Kampagnen-Website zahlengesichter.info spielt auf eine Website des Bistums Regensburg an: zahlengesichter.de. Auf dieser Website präsentiert sich das Bistums als transparent in Finanzangelegenheiten. (Den finanziellen Zahlen werden dort „Gesichter gegeben“.) In dem obigen Video stellt der bfg dortige Aussagen wie „Wir wollen den höchsten Transparenzstandard, den es in Deutschland gibt“ oder „Die Menschen im Bistum können sich darauf verlassen, dass wir nach dem besten Wissen und Gewissen die Entscheidungen treffen“ dem Verhalten der Kirche in Sachen Missbrauch gegenüber.

3 Kommentare

Ministerpräsident Ramelow fordert: Kultur- statt Kirchensteuer

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat sich für einschneidende Veränderungen bei der Finanzierung der Kirchen und im kirchlichen Arbeitsrecht ausgesprochen. An die Stelle der Kirchensteuer könnte nach seinen Überlegungen eine Kultursteuer nach dem Vorbild Italiens treten, sagte der Linken-Politiker und evangelische Christ dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Erfurt. Ramelow reagiert mit seinem Vorschlag nach eigenen Worten auch auf die jüngste Diskussion um die Einführung einer Moscheesteuer.

weiterlesen:

[https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/ministerprasident-ramelow-fordert-kultur-statt-kirchensteuer

10 Kommentare

Schweiz: Wiederkehr des Religiösen

Wir leben in einer postsäkularen Gesellschaft – das hat auch der Schweizer Film gemerkt. Er füllt die Kinos mit gefälligen Werken über den Glauben wie «Zwingli». Das Publikum ist wieder vermehrt auf Sinnsuche und sehnt sich nach Spiritualität.

weiterlesen (paywall):

[https://epaper.nzz.ch/#article/8/NZZ%20am%20Sonntag/2019-03-10/58/240462306

8 Kommentare

Watain: Konzertabsage in Singapur aus religiösen Gründen

(…)

Watain störe die soziale Harmonie Singapurs

weiterlesen:

[https://www.metal-hammer.de/watain-konzertabsage-in-singapur-aus-religioesen-gruenden-1179079/

3 Kommentare

Heilig-Geist-Kirche in München vertreibt mit Gitter und Blech Obdachlose

Damit Wohnungslose nicht unter dem Vorsprung des Haupttors der Heilig-Geist-Kirche in München schlafen, wurde dort nun ein großes Blech angebracht. Der zuständige Pfarrer sagt jedoch, dass dies nichts mit fehlender Nächstenliebe zu tun hätte, sondern nötig geworden sei, da der Platz vor dem Haupttor zu einer Art Lager ausgebaut wurde.

abendzeitung-muenchen.de/inhalt.heilig-s-blechle-heilig-geist-kirche-in-muenchen-vertreibt-obdachlose.1d2dcf57-dd84-486c-80b6-76d2de1397da.html

9 Kommentare