Archiv für die Kategorie Politik

Streit um Kreuz auf Berliner Stadtschloss

Vertreter der Linken und der Grünen fordern, auf das Symbol zu verzichten, weil es die Neutralität des Bauwerks gefährde.

(…)

Der katholische Erzbischof von Berlin, Heiner Koch, hingegen erklärte, für ihn sei das Kreuz ein Zeichen der frohen Botschaft des christlichen Glaubens für alle Menschen. Mit dem Kuppelkreuz hätten seine Erbauer zudem zum Ausdruck gebracht, dass sie ihre besondere Verantwortung als Herrscher bewusst vor Gott wahrnehmen wollten. Koch: „An diese Haltung zu erinnern, wäre auch heute für Berlin von großer Bedeutung.“ Die Berliner Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) verteidigte das Kreuz ebenfalls: „Unsere Kultur der Offenheit, Freiheit und Barmherzigkeit hat ihre Wurzeln in unserem christlichen Menschenbild.“ Nur wer sich seiner Identität sicher sei, könne dem anderen Raum geben, ohne sich bedroht zu fühlen. Grütters: „Dafür steht für mich das Kreuz, und deshalb gehört es für mich zum Schloss dazu.“

weiterlesen:

[http://www.idea.de/politik/detail/berlin-widerstand-gegen-kuppelkreuz-auf-stadtschloss-101062.html

10 Kommentare

TV-Tipp: Wie viel Religion verträgt Deutschland?

Heute um 23:45 im Ersten

Auch 500 Jahre nach Luther erregt Religion die Gemüter. Ob der Islam zu Deutschland gehört, die öffentliche Hand Kirchentage und Reformationsjubiläum mitfinanzieren sollte oder die Kirchensteuer rechtens ist. Die Kirchen haben in Deutschland nach wie vor einige Privilegien und dass, obwohl ihnen die Mitglieder davon laufen. Die Vertreter der islamischen Verbände in Deutschland hätten gerne Ähnliches. Menschen ohne Religion – immerhin fast ein Drittel der Bevölkerung – fühlen sich benachteiligt, sind aber nur zum kleinen Teil in Verbänden organisiert.

 Trennung von Religion und Staat?

Mancher interpretiert das Grundgesetz dahingehend, dass es eine ähnlich starke Trennung von Religion und Staat wie in Frankreich geben müsse. Andere sagen: besser die Religion mitten im öffentlichen Leben als in Hinterhöfen. Kann Religion dem Gemeinwohl und der Demokratie dienen? Und wo ist sie in ihre Schranken zu weisen? Die renommierte Filmemacherin Cosima Jagow-Duda lässt Befürworter und Gegner zu Wort kommen, gibt einen Überblick über die finanziellen Verflechtungen und zeigt Beispiele aus dem gesellschaftspolitischen Alltag – von der humanistischen Schule über ein kirchliches Krankenhaus bis hin zum muslimischen Pflegedienst.

[http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/wie-viel-religion-vertraegt-deutschland-102.html

5 Kommentare

Boykott-Aufruf zur Diskussion mit der AfD auf dem Kirchentag

Die Initiative „Kein Publikum für die AfD“ ruft die Besucher des evangelischen Kirchentags in Berlin dazu auf, die geplante Diskussionsveranstaltung mit einer Vertreterin der AfD nicht zu besuchen.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/143895/22-05-2017/boykott-aufruf-zur-diskussion-mit-der-afd-auf-dem-kirchentag

2 Kommentare

Schäuble kritisiert politisches Engagement der Kirchen

„Dass sich die Kirche in die Fragen des menschlichen Lebens einmischt, dafür ist sie da, und das wird sie auf dem Kirchentag wieder tun“, fügte der Minister hinzu. „In weltlichen Fragen hat sie aber nicht das Monopol auf Wahrheit.“ In der Demokratie könne jeder seine eigene Meinung haben: „Das verstehen diejenigen oft nicht, die sich aus tiefer Glaubensüberzeugung äußern.“

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/143876/20-05-2017/schaeuble-kritisiert-politisches-engagement-der-kirchen

5 Kommentare

Trump: Wir beten Gott an, nicht den Staat

Bei der akademischen Abschlussfeier der Liberty University (evangelikal) forderte der US-Präsident die Absolventen auf, gängige Auffassungen zu hinterfragen und sich nicht mit den etablierten Systemen zufrieden zu geben.

(…)

„So lange ich euer Präsident bin, wird euch niemand daran hindern, euren Glauben zu praktizieren oder das zu sagen, was ihr in euren Herzen denkt“, sagte er wörtlich. Dies berichtet das Magazin The Atlantic.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/59637

22 Kommentare

„Keine Religion steht über der Verfassung“

Integrationsminister Manfred Lucha will mit Vertretern von Kirchen und Glaubensgemeinschaften darüber sprechen, was sie vom Staat erwarten dürfen und was der Staat von ihnen erwartet.

weiterlesen:

[http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.interview-keine-religion-steht-ueber-der-verfassung.2c305ff3-3ff1-4a15-85d2-07a178a253a6.html

2 Kommentare

Österreich stellt Tragen von Burka und Nikab unter Strafe

Das Parlament in Wien hat ein Integrationspaket verabschiedet. Das verpflichtet Flüchtlinge zu Deutsch- und Wertekursen. Kleidungsstücke, die das Gesicht verhüllen, sind verboten. Wer es doch tut, muss mit saftigen Geldbußen rechnen.

 weiterlesen:

[https://www.welt.de/politik/ausland/article164642964/Oesterreich-stellt-Tragen-von-Burka-und-Nikab-unter-Strafe.html

42 Kommentare