Archiv für die Kategorie Missionierung

Strenge Regeln für Mormonen-Missionare

Stets korrekt gekleidet sprechen Mormonen-Missionare in Fußgängerzonen Menschen auf Gott an. Für ihre Missionszeit unterwerfen sich die jungen Leute strengen Regeln und haben kaum Kontakt zu ihrer Familie.

(…)

Wenn junge Mormonen missionieren, sind sie immer zu zweit – und nach Geschlechtern getrennt.

(…)

Mit der Aufnahme ihrer Tätigkeit beginnt für sie ein neues Leben, das von der Kirche bis in Details hinein kontrolliert wird.

(…)

Und wie sieht es in Notfällen aus? Sind dann mehr Kontakte nach Hause erlaubt? „Wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, kann meine Familie unseren ‚Mission President‘ kontaktieren“, erzählt Elder Warr. „Er entscheidet dann, was in der Situation das Beste ist – vielleicht ein zusätzlicher Skypetermin oder in Extremfällen ein Kurztrip nach Hause.“ Dass ein Einzelner hier die alleinige Kontrolle über seine Familie hat, stört den jungen Amerikaner augenscheinlich nicht. „Unsere Kirche will, dass wir glücklich sind. Sie entscheidet daher immer in unserem Sinn.“

weiterlesen:

[http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/strenge-regeln-fur-mormonen-missionare

7 Kommentare

Kirchen sollten stärker auf Konfessionslose zugehen

Die Kirchen in Deutschland sollten stärker auf Konfessionslose zugehen und Angebote für sie entwickeln. Davon ist der Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts INSA (Erfurt), Hermann Binkert, überzeugt. Er sprach am 7. Juni auf der Mitgliederversammlung der Evangelischen Nachrichtenagentur idea in Wetzlar. Ihm zufolge haben sieben Prozent der rund 30 Millionen Konfessionslosen bei einer Umfrage im Auftrag von idea angegeben, sie hätten schon die Erfahrung gemacht, dass es Gott gibt. Das sei mit über zwei Millionen eine große Gruppe. Die entscheidende Frage sei, wie man sie für den christlichen Glauben begeistern könne: „Die Kirchen schmoren zu häufig …

weiterlesen (Abo nötig):

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/insa-chef-binkert-kirchen-sollten-staerker-auf-konfessionslose-zugehen-101350.html

15 Kommentare

Sektenexperte kritisiert Flüchtlingsmissionierung

Der Beauftragte für Sekten- und Weltanschauungsfragen der Erzdiözese München, Axel Seegers, kritisiert im Zusammenhang mit Flüchtlingstaufen Missionierungsversuche bei Flüchtlingen.

(…)

Hier gebe es einige schwarze Schafe (vor allem Gruppen wie die Zeugen Jehovas oder einzelne fundamentalistische christliche Freikirchen), die die Lage der Flüchtlinge bewusst ausnutzten, um Menschen, die nach rettenden Strohhalmen suchen, mit einer religiösen Botschaft entgegenzukommen.

Angeblich Taufscheine verkauft

Das sei leider kein Einzelphänomen, so Seegers: „Manchmal, so gibt es Gerüchte, werden sogar Taufscheine verkauft, um dann nur immer ganz schnell viele Zahlen für sich verbuchen zu können.“

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2848150/

3 Kommentare

Kirchentag: Missionierung ist keine Belästigung

„Mission ist weder christliches Dauermarketing noch religiöse Belästigung von Mitmenschen, sondern der Operationsmodus einer Christenheit, die überzeugt davon ist, dass Gott in Christus zu uns gesprochen hat.“ Diese Überzeugung äußerte der Dekan und Pfarrer der Kirche Fraumünster in Zürich, Nikolaus Peter…

weiterlesen:

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/mission-ist-keine-religioese-belaestigung-von-mitmenschen-101175.html

9 Kommentare

Papst: Glauben auch Agnostikern verkünden

Er mahnte dazu, an die Ränder zu gehen, etwa zu Armen, aber auch zu Agnostikern. Die Katholische Aktion sei „immer missionarisch und nicht nur gelegentlich“, sagte er am Donnerstag in einer überwiegend frei und auf Spanisch gehaltenen Rede bei einer Audienz mit internationalen Vertretern der traditionsreichen Laienbewegung.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2839858/

10 Kommentare

Durch London fahren Busse mit Jesus-Zitaten

Zu Ostern kommt das Evangelium in die britische Hauptstadt: Zwei Wochen lang fahren die berühmten Doppelstockbusse mit Zitaten von Jesus durch London. Die Kampagne soll den Menschen Hoffung bringen.

(…)

…Jesu Worte zu lesen wie etwa „Ich komme bald“, „(Heute) wirst du mit mir im Paradies sein“ oder „In meines Vaters Haus sind viele Wohnungen“.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/2017/04/12/durch-london-fahren-busse-mit-jesus-zitaten/

13 Kommentare

Missionierer buhlen um Touristen

Die Zeugen Jehovas sind beim Löwendenkmal besonders aktiv. Anwohner und der Gletschergarten- Direktor ärgern sich darüber. Doch wieso sind Reisende für die Missionierer überhaupt interessant?

weiterlesen:

[http://www.luzernerzeitung.ch/nachrichten/zentralschweiz/luzern/Missionierer-buhlen-um-Touristen;art9647,980658

3 Kommentare