Archiv für die Kategorie Missionierung

Gemischte Gefühle – Flüchtlingstaufen

Eigentlich sollten sich Pfarrer über jeden freuen, der Christ werden will. Und eigentlich sollte sich jeder, der sich als Erwachsener taufen lässt, auch darauf freuen. Aber so einfach ist das nicht. Am Neujahrstag 2017 hat Katharina Furian 10 Flüchtlinge aus dem Iran getauft. „Wie ich es mache, mache ich es falsch“, sagte die Superintendentin vom evangelischen Kirchenkreis Zossen-Fläming in Brandenburg vorher.  „Wer die Taufe will, den kann ich nicht wegschicken“, so die Pfarrerin. Doch die Asylverfahren der Flüchtlinge sind noch nicht abgeschlossen. Im Falle einer Abschiebung könnte die Taufe für sie zur Lebensgefahr werden. Denn im Iran steht auf den Wechsel vom Islam zum Christentum die Todesstrafe. Inforadio war bei der Taufe dabei.

Themen der Sendung

Gemischte Gefühle – Flüchtlingstaufen in Zossen

Psychotest für Imame? Ein neues Konzept aus der Schweiz

Millionenloch – die evangelische Schulstiftung in Finanznöten

[http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/religionundgesellschaft/201701/89902.html

2 Kommentare

Juden das Evangelium vorzuenthalten, ist „verantwortungslos“

Den Juden das Evangelium vorzuenthalten, ist „verantwortungslos“. Dieser Überzeugung ist der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Trupbach-Seelbach (Siegen), Christian Schwark. Anlass ist das einstimmige Nein zur Judenmission der Synode der EKD.

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/juden-das-evangelium-vorzuenthalten-ist-verantwortungslos-99384.html

5 Kommentare

Kirche muss Jugendliche auch über Whatsapp erreichen

Wie sich die Kirche in der digitalen Welt präsentieren kann, stand am Dienstag im Mittelpunkt der Lippische Landessynode. Die Synodalen verabschiedeten am letzten Tag der Synode zudem den Haushalt für das kommende Jahr.

[http://www.evangelisch.de/inhalte/140376/22-11-2016/kirche-muss-jugendliche-auch-ueber-whatsapp-erreichen

5 Kommentare

Judenmission stürzt evangelische Kirche in Sinnkrise

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) debattiert über den völligen Verzicht auf eine Missionierung von Juden.

  • Laut einem Entwurfstext der EKD dürfen Christen nicht versuchen, Juden zum Glauben an Christus zu bekehren.
  • Kritiker werfen der Kirche vor, keine klare Vorstellung vom Begriff Mission zu haben. Auch das Bild Jesu sei unscharf.

[https://www.welt.de/politik/deutschland/article159308826/Judenmission-stuerzt-evangelische-Kirche-in-Sinnkrise.html

13 Kommentare

Brauchen Juden Jesus zum ewigen Heil?

Die EKD-Synode befasst sich auf ihrer Tagung vom 6. bis 9. November in Magdeburg mit dem umstrittenen Thema der Judenmission.

(…)

Pro: Juden brauchen Jesus als ihren Messias

(…)

Vizepräsident des EKD-Kirchenamtes: Bekenntnis ja, Mission nein

weiterlesen:

[http://www.idea.de/glaube/detail/brauchen-juden-jesus-zum-ewigen-heil-98782.html

5 Kommentare

Christliche Mission in den USA: Wie die „Indianer“ zu Amerikanern gemacht wurden

Der Historiker Manuel Menrath hat die Geschichte missionarischer Umerziehungsanstalten in den USA aufgearbeitet. Ihr Ziel war es, alles „Indianische“ an den Native Americans auszulöschen und sie zum christlichen Glauben zu missionieren.

[http://www.deutschlandradiokultur.de/christliche-mission-in-den-usa-wie-die-indianer-zu.976.de.html?dram:article_id=369683

Ein Kommentar

„Judenmission“ nicht aufgeben

Der Arbeitskreis Bekennender Christen in Bayern (ABC) lehnt die Forderung nach einer strikten Absage an die „Judenmission“ ab. (…) der Begriff selbst problematisch und sollte nicht weiter verwendet werden, es gehöre aber unaufgebbar zum Wesen der Kirche, allen Menschen – und damit auch Juden – das Evangelium von Jesus Christus zu bezeugen.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/arbeitskreis-bekennender-christen-judenmission-nicht-aufgeben-98657.html

4 Kommentare