Archiv für die Kategorie Missbrauchs-Update

Missbrauch: Schweizer Bischöfe schickten Täter auf Pilgerreisen

Wenn in der Schweiz ein Missbrauchsfall bekanntwird, reagiert die katholische Kirche in den meisten Fällen mit internen Sanktionen. Die fehlbaren Priester müssen Psychotherapien absolvieren, oder es werden Ortsverbote oder Pilgerreisen angeordnet.

(…)

Auch die katholische Kirche in der Schweiz wird von solchen Skandalen nicht verschont. So deckten ein ehemaliger Bischof und der ehemals höchste Kapuziner der Schweiz während Jahrzehnten einen pädophilen Kapuzinerpater in der Westschweiz. Die sexuellen Übergriffe begannen 1958 und erstreckten sich über mehrere Jahrzehnte. Der Fall und seine systematische Vertuschung wurden erst in den vergangenen Jahren von der Schweizer Kapuzinerprovinz umfassend aufgearbeitet.

(…)

Eine weitere Möglichkeit, um Kleriker von potenziellen Opfern fernzuhalten, besteht darin, dass sie von ihren Oberen auf Pilgerreisen geschickt werden.

weiterlesen:

[https://www.nzz.ch/schweiz/missbrauch-kirche-ld.1469601

Werbeanzeigen

3 Kommentare

Kardinal Pell ist ‚Sündenbock’ für die ‚Verbrechen weniger Kleriker’

Es sei schockierend, dass ein Angeklagter aufgrund der unbestätigten Aussage eines Zeugen schuldig gesprochen werden könne, obwohl es zwanzig Entlastungszeugen gegeben habe, sagt ein ehemaliger Ministrant der Kathedrale von Melbourne

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/67385

5 Kommentare

TV-Tipp: Im Namen Gottes! – Frauen gegen Missbrauch in der Kirche

Heute um 23:15 auf phoenix

Der Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche hat hohe Wellen geschlagen. Um ihn aufzuarbeiten wurde eine Studie in Auftrag gegeben, das eine oder andere kirchenrechtliche Verfahren eingeleitet, und mit dem Trierer Bischof Ackermann ein Missbrauchsbeauftragter installiert. Sogar Papst Franziskus hat inzwischen reagiert und höchste kirchliche Würdenträger zu einer Konferenz nach Rom geladen. Doch reicht das?

weiter:

[https://www.phoenix.de/sendungen/dokumentationen/im-namen-gottes-a-965455.html

3 Kommentare

Film „Gottes missbrauchte Dienerinnen“ löst Wut aus

Nonnen wurden über Jahre sexuell missbraucht. Das deckt der französische Film auf, der von der SRF Sternstunde ausgestrahlt wurde. Dieses Verbrechen geschahen in römisch-katholischen Klöstern, und sie geschehen noch heute. Der Vatikan weiss davon, die Taten werden aber vertuscht.

weiterlesen:

[https://www.srf.ch/sendungen/zwischenhalt/film-gottes-missbrauchte-dienerinnen-loest-wut-aus

Ein Kommentar

Vox Pop: Kindesmissbrauch in der Kirche

Das Magazin berichtet jede Woche über das europäische Zeitgeschehen. Die kontroversen Themen dieser Woche: die Umweltfolgen von Wasserkraftwerken mit Recherchen in Albanien und sexuelle Übergriffe an Kindern durch katholische Priester. Interviewgast ist Dr. Stephan Ackermann, Bischof von Trier.

weiter zum Video:

https://www.arte.tv/de/videos/083974-010-A/vox-pop/

4 Kommentare

Chilenische Ermittler: Vatikan gibt keine Auskunft zu Missbrauch

Der kirchliche Missbrauchsskandal hat Chile bis ins Mark erschüttert. Deshalb hat die Aufklärung der Fälle für die Justiz in dem Land oberste Priorität. Umso mehr zeigte sich der leitende Staatsanwalt nun verärgert über das Verhalten des Vatikan.

weiterlesen:

[https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/chilenische-ermittler-vatikan-gibt-keine-auskunft-zu-missbrauch

3 Kommentare

Missbrauchsvorwürfe gegen 395 Pfarrer in Illinois

Ein Anwaltsbüro in Illinois hat die Namen hunderter katholischer Priester veröffentlicht, die Kinder sexuell missbraucht haben sollen. Die Diözesen wiesen die Vorwürfe zum Teil zurück.

weiterlesen:

[https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/missbrauchs-vorwuerfe-gegen-395-kirchenvertreter-in-illinois-16100623.html

7 Kommentare