Archiv für die Kategorie Missbrauchs-Update

Missbrauch: Kardinal Müller in der Kritik

Im Streit über mangelnden Willen zum Kampf gegen Kindesmissbrauch im Vatikan ist der deutsche Kurienkardinal Gerhard Müller in die Kritik geraten.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2831017/

Ein Kommentar

Die Zeugen Jehovas schweigen

Die Zeugen Jehovas sollen sexuellen Missbrauch an Jugendlichen gedeckt haben. Die Gemeinschaft bestreitet dies.

Ein neuer Bericht der Fachstelle Infosekta in Zürich befasst sich mit sexuellem Missbrauch an Kindern bei den Zeugen Jehovas. Das Fazit lautet, dass die meisten Fälle nicht publik werden. Gründe dafür sind das abgeschottete System der Religionsgemeinschaft sowie die eigene sogenannte Zwei-Zeugen-Regel, wonach neben dem Opfer eine zweite Person die Tat mitbekommen haben muss. Weiter schrecke die interne Gerichtsbarkeit der Zeugen Jehovas Betroffene ab, ihre Erlebnisse bekanntzumachen.

weiterlesen:

[https://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/sexueller-missbrauch-die-zeugen-jehovas-schweigen-ld.149311

3 Kommentare

Missbrauchsopfer verlässt Vatikan-Kommission

Aus „Frustration“ über mangelnde Kooperationsbereitschaft vatikanischer Behörden ist das irische Missbrauchsopfer Marie Collins aus der von Papst Franziskus gegründeten Kinderschutzkommission ausgetreten.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2828481/

3 Kommentare

Kurienkardinal Müller: Keine systematische Vertuschung von Missbrauchsfällen

Ahnungslosigkeit soll der Grund sein, dass Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche nicht gemeldet und rechtzeitig nachgegangen wurde, dieser Meinung ist Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller, beim Thema Missbrauch verdecke „die Kirche […] auf jeden Fall nichts“. Wenn ein Missbrauch durch Geistliche auffällt seien die zuständigen Priester und Bischöfe angehalten den Täter zur Selbstanzeige zu verpflichten.

religion.orf.at/stories/2827875/

2 Kommentare

Bischof stellt sich hinter Sprecher

Der Pädophilenskandal bei den Kapuzinern schlägt innerkirchlich weiter hohe Wellen. Der Churer Bischof Vitus Huonder gibt seinem Mediensprecher Giuseppe Gracia Rückendeckung.

(…)

Geäußert hat sich gestern stattdessen ein anderer prominenter Katholik. Urban Federer, Abt des Benediktinerklosters in Einsiedeln, meldete sich auf Twitter. «Traurig: Wenn es um Machtspiele geht und nicht um die Opfer von Missbrauch», schrieb Federer.

weiterlesen:

[https://www.luzernerzeitung.ch/importe/fupep/neue_lz/lz_schauplatz/Bischof-stellt-sich-hinter-Sprecher;art171402,975379,G

4 Kommentare

Australien: Bischof outet sich als Missbrauchsopfer

Ein katholischer Bischof hat am Dienstag (Ortszeit) im Rahmen der offiziellen Untersuchungskommission, die Missbrauchsvorwürfe in Australien aufarbeiten soll, ausgesagt, dass er selbst Opfer von Missbrauch durch einen Geistlichen gewesen sei.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2826919/

4 Kommentare

Mexiko: Fahndung nach hohem Geistlichen wegen Kindesmissbrauchs

Opfervertreter halten landesweit erste Verurteilung eines katholischen Priesters wegen Missbrauch für möglich

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/58593

4 Kommentare