Archiv für die Kategorie Laizismus

Kurs an der Uni Metz: Wie viel Religion gehört in den Alltag?

Wie viel Platz darf die Religion im Alltagsleben einnehmen? In Frankreich, wo die Trennung zwischen Kirche und Staat ziemlich streng ist, ist das immer eine heikle Angelegenheit. Was legal ist oder nicht, lernen Jurastudenten an den französischen Universitäten. Doch auch im Rahmen des Gesetzes ergeben sich Spielräume und Grauzonen.

weiterlesen:

[https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarland/kurs-an-der-uni-metz-wie-viel-religion-gehoert-in-den-alltag_aid-2425694

Advertisements

4 Kommentare

USA: „Ein Schlag gegen die Trennung von Staat und Kirche“

Der Oberste Gerichtshof der USA hat über die Renovierung eines Kinderspielplatzes entschieden. Was vordergründig nach einer Gerichtsposse klingt, könnte nach Einschätzung von Juristen weitreichende Auswirkungen auf die Trennung zwischen Staat und Kirche in den USA haben.

(…)

Die Dreifaltigkeitskirche zog vor Gericht. Die Obersten US-Richter haben sich nun mit sieben zu zwei Stimmen auf Seiten der Kirche gestellt. Die Umweltbehörde habe der Kirche allein wegen ihrer religiösen Identität „öffentlich zugängliche Begünstigungen“ verwehrt, hieß es in dem Urteil. Das käme einer „Strafe für Religionsausübung“ gleich.

weiterlesen:

[https://www.jesus.de/usa-ein-schlag-gegen-die-trennung-von-staat-und-kirche/

8 Kommentare

Hamed Abdel-Samad – Ist Religion Privatsache?


Ein Vortrag beim humanistischen Salon in Nürneberg

Ein Kommentar

Neutralitätsgesetz – Schulleiter wollen weder Kopftuch noch Kreuz im Unterricht

Im Streit um das derzeit gültige Berliner Neutralitätsgesetz haben nun Schulleiter und langjährige Gewerkschaftsfunktionäre klar Position bezogen: In einem offenen Brief fordern sie die bisherige, gut zehn Jahre alte Regelung beizubehalten. Lehrer, aber auch Polizisten und Justizbedienstete sollen weiter im Dienst keine religiösen Symbole tragen dürfen. Weder Kopftuch noch Kippa oder Kreuz.

Weiterlesen [http://www.berliner-zeitung.de/berlin/neutralitaetsgesetz-schulleiter-wollen-weder-kopftuch-noch-kreuz-im-unterricht-26728268]

, , , ,

2 Kommentare

USA: Atheisten gehen gegen Grundschule vor wegen Bibelverteilaktion

In den USA geht eine atheistische Vereinigung gegen eine Grundschule vor, weil sie es dem Gideonbund erlaubt hatte, Viert- und Fünftklässlern Bibeln zu überreichen.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/gesellschaft/detail/usa-atheisten-gehen-gegen-grundschule-vor-wegen-bibelverteilaktion-100563.html

5 Kommentare

Papstinterview: Radikaler Laizismus tut nicht gut

„Ein weltlicher Staat ist eine gute Sache – besser als ein konfessioneller Staat, denn mit denen nimmt es meist ein übles Ende.“ Das sagte Papst Franziskus in einem Interview mit der belgischen katholischen Wochenzeitschrift „Tertio“; es wurde an diesem Mittwochmorgen veröffentlicht. Die Trennung von Staat und Kirche in einem Gemeinwesen sei „gesund“; anders verhalte es sich allerdings, wenn sich in einem Staat „Laizismus“ breitmache.

„Laizismus verschließt die Tür vor der Transzendenz, der doppelten Transzendenz: nämlich der gegenüber den anderen und der gegenüber Gott – oder dem, was uns übersteigt. Die Öffnung zur Transzendenz gehört zum Wesen des Menschen.“

weiterlesen:

[http://de.radiovaticana.va/news/2016/12/07/papstinterview_radikaler_laizismus_tut_nicht_gut/1277309

8 Kommentare

Französische Kleinstadt muss sich ihrer Marienstatue entledigen

Das kleine französische Städtchen Publier muss eine Statue der Heiligen Jungfrau Maria beseitigen, sonst droht der Gemeinde eine saftige Geldstrafe. Obwohl die Mehrzahl Franzosen katholisch ist, wird extrem viel Wert auf die strikte Trennung von Kirche und Staat gelegt.

weiterlesen:

[http://www.focus.de/panorama/welt/hohe-geldbusse-droht-franzoesische-kleinstadt-muss-sich-heiliger-jungfrau-entledigen_id_6295758.html

2 Kommentare