Archiv für die Kategorie Kreationismus

Kreationist: Evolutionstheorie im Faktencheck

Er ist Mikrobiologe und zugleich gläubiger Christ: Was allein in einer einzigen lebenden Zelle passiere, sei so komplex, dass dahinter nur ein intelligenter Schöpfer stecken kann. Davon ist der Schweizer Biologe Peter Homberger überzeugt. Nun hat er seine Argumente in einem Buch zusammengefasst.

(…)

„Ziel des Büchleins ist es, zu zeigen, dass beide Lager letztlich auf Glauben angewiesen sind“, sagt Homberger, der laut Tagesanzeiger teilweise auf ein Standardwerk eines bekannten deutschen Evolutionsbiologen und Kreationisten zurückgriff. Die chemische Funktionsweise einer lebenden Zelle sei so komplex, dass es für die hier verarbeiteten Informationen einen übergeordneten Plan gebraucht habe. Diesen Plan könne nur ein höhergestelltes, intelligentes Wesen schaffen haben, nämlich Gott.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/2018/03/13/biologe-evolutionstheorie-im-faktencheck/

Advertisements

7 Kommentare

Kreationistische Bewegung drängt an deutsche Schulen

Die kreationistische Bewegung, die nur an die göttliche Schöpfung glaubt, drängt vermehrt an deutsche Schulen. Experten sind alarmiert.

(…)

Auch die Schulen zeigen sich verschlossen. Stattdessen verweisen sie auf den staatlich vorgeschriebenen Lehrplan, nach dem die Evolutionstheorie gelehrt werden muss. Dass das passiert, streitet auch Dittmar Graf nicht ab. „Aber dort werden Glaube und Wissenschaft vermengt und der vorgeschriebene Lehrplan unterwandert.“ Den Schulbehörden wirft er vor, nicht genau genug hinzusehen.

(…)

Wie sehr eine evolutionskritische Haltung in der Gesellschaft angekommen ist, zeigt auch eine Studie, die Dittmar Graf an der Universität Dortmund durchführte. Demnach haben fünf Prozent aller zukünftigen Biologielehrer nach eigener Aussage Probleme, die Evolutionstheorie anzuerkennen.

weiterlesen:

[https://www.morgenpost.de/vermischtes/article213625319/Kreationistische-Bewegung-draengt-an-deutsche-Schulen.html

6 Kommentare

Kreationist: „Ich folgte den Beweisen“

Der deutsche Paläontologe Dr. Günter Bechly war ein überzeugter Vertreter des Neodarwinismus. Bis er eine Evolutionsausstellung zu kuratieren hatte und sich mit den Gegenargumenten befasste.

(…)

Er ging mit seinen Zweifeln an die Öffentlichkeit, wurde zum Störfaktor. Am Ende musste er seinen Job aufgeben.

Auf seiner (englischsprachigen) Homepage sagt er über seinen Glauben: «Ich bin ein römisch-katholischer Christ und widersetze mich entschieden dem Atheismus, dem Materialismus, dem Naturalismus und dem Scientismus. Ich bin kein Christ geworden, obwohl ich Wissenschaftler bin, sondern weil ich Wissenschaftler bin. Mein Umdenken gründet sich auf einer kritischen Bewertung empirischer Daten und philosophischer Argumente. Ich folgte den Beweisen dahin, wohin sie mich führten. Aus rein wissenschaftlichen Gründen zweifle ich an der neodarwinistischen Theorie der Makro-evolution und befürworte die Theorie des ‹Intelligent Design› aus rein wissenschaftlichen Gründen.» Nach wie vor ist er am Suchen nach einem seiner Ansicht nach möglichst stimmigen Weltbild: An eine kurze Erdgeschichte, wie sie die Chronologien der Bibel nahelegen, kann er nicht glauben. Er möchte das Buch Genesis eher spirituell interpretieren.

weiterlesen:

[http://factum-magazin.ch/blog/«ich-folgte-den-beweisen»

9 Kommentare

Biochemiker stellt Evolutionstheorie in Frage

Ein Professor für Biochemie stolpert über eine besondere Entdeckung und stellt die Evolutionstheorie in Frage. Das ist der Stoff, aus dem die aussagekräftige Dokumentation „Revolutionär“ gemacht ist. Eine Rezension von Gastautor Reinhard Junker

(…)

Den Produzenten von „Revolutionär“ ist es gelungen, aussagekräftige und gut verständliche Sachinformationen zur Frage der Evolution des Bakterienmotors mit der Wirkungsgeschichte von Michael Behe zu verbinden. Interviewabschnitte mit ihm und der Bakterienmotor bilden einen roten Faden durch den Film.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/film/2018/01/03/biochemiker-stellt-evolutionstheorie-in-frage/

14 Kommentare

Broschüre gegen Evolutionslehre in Fürstenfeldbruck verteilt

  • In Fürstenfeldbruck wird eine Broschüre mit kreationistischen Inhalten verteilt. Anhänger des Kreationismus lehnen die Evolutionstheorie als Irrlehre ab.
  • Die Anhänger der Theorie sind überwiegend christlich. Die Broschüre in Fürstenfeldbruck stammt aber von dem muslimischen Publizisten Adnan Oktar.
  • Oktar ist unter Muslimen sehr umstritten.
  • Der bayerische Verfassungsschutz weiß von der Broschüre, unternimmt aber nichts: Darin steht nämlich nichts, was sich gegen Staat und Verfassung richtet.

weiterlesen:

[http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/religion-broschuere-gegen-evolutionslehre-in-fuerstenfeldbruck-verteilt-1.3780445

10 Kommentare

Thunderf00t: Why do people laugh at creationists (Part 45) DOOMSDAY!!!

5 Kommentare

Evolutionstheorie hat heute mehr Gegner als zu Darwins Zeit

Die Gegner der Evolutionstheorie sind lauter denn je – und zahlreicher. Sie scheuen auch vor Drohungen gegenüber Wissenschaftlern nicht zurück.

(…)

„Heute gibt es mehr christlich-fundamentalistische Gegner, seit etwa hundert Jahren Kreationisten genannt, als im Jahr 1859, als Charles Darwin ‘Die Entstehung der Arten’ veröffentlichte“, sagt Angela Schwarz. Christen, die die Bibel wörtlich nähmen, an einen einmaligen Schöpfungsakt glaubten, in dem alle Pflanzen und Tiere so geschaffen wurden, wie wir sie heute vorfinden, hätten sich von den USA aus ausgebreitet: „Auch im Siegerland gibt es Sympathisanten, die fordern, ihre Lehre vom Kreationismus oder intelligenten Design müsse gleichberechtigt in den Schulen behandelt werden.“

weiterlesen:

[https://www.wp.de/region/sauer-und-siegerland/evolutionstheorie-hat-heute-mehr-gegner-als-zu-darwins-zeit-id212241381.html

4 Kommentare