Archiv für die Kategorie Katholizismus

Bischof: Indigene Menschen „zu dumm“, um den Zölibat zu verstehen?

Der österreichisch-brasilianische Bischof Erwin Kräutler hat bei Synoden-Pressekonferenz behauptet: „Die Ureinwohner verstehen den Zölibat nicht“

(…)

Dann führte er aus, dass er, wenn er in ein Dorf gehe, häufig von den Indianern als erstes gefragt werde: „Wo ist deine Frau?“ Dann müsse er erklären, dass er nicht verheiratet sei und treffe „fast auf Mitleid“. Die Indigenen sagen dann zu ihm: „Oh, du armer Mann“.

Inzwischen habe er dabei dazugelernt und sage auf die Frage nach seiner Frau: „‚Sie ist weit weg‘, doch denke ich dabei an meine Mutter“ – er meine dies jedoch als Scherz.

weiterlesen;

[http://www.kath.net/news/69386

Werbeanzeigen

7 Kommentare

Jesus nicht Gott?

In der „La Repubblica“ erschien ein neues „Interview“ des Atheisten Scalfari mit Papst Franziskus – Auch diesmal musste die vatikanische Medienabteilung dementieren

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69389

Hinterlasse einen Kommentar

Zeuginnen bestätigen: Pell konnte Missbrauch nicht begangen haben

Pell sei beim Ausgang der Kathedrale gewesen und habe die Gläubigen nach der Messe begrüßt, sein Zeremoniär sei immer bei ihm gewesen, sagen zwei ehemalige Mitarbeiterinnen der Kathedrale von Melbourne.

(…)

Die beiden Frauen bedauern es, nicht als Zeuginnen geladen worden zu sein. Ende 1996 seien sie beide jeden Sonntag in der Kathedrale gewesen. Cornish sagte gegenüber The Australian, ihr Büro sei nur wenige Meter von der Sakristei entfernt gewesen, wo die Straftaten angeblich passiert seien.

(…)

Zwei Wein trinkende Chorknaben wären von ihr, dem Mesner, dessen Stellvertreter und den anderen Ministranten entdeckt worden. Kardinal Pell sei nach der Messe immer beim Ausgang der Kathedrale gewesen, um Gläubige zu begrüßen. Zeremoniär Charles Portelli sei in dieser Zeit stets bei Pell gewesen, die beiden seien gemeinsam in die Sakristei zurückgekehrt, sagt Cornish.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69375

10 Kommentare

Kardinal Müller: Jesus gab sein Leben für Rettung der Menschen, nicht für den Planeten

Kardinal Müller übt scharfe Kritik an Amazonas-Synode: Die Agenda ist deutsch. „Wir sind gerechtfertigt durch Glauben, Hoffnung und Liebe und nicht durch Umweltaktivismus. Jesus gab sein Leben für die Rettung der Menschen, nicht für den Planeten.“

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69376

14 Kommentare

Vatikan: Greta Thunberg als „Vorbild“ für Kirche

Bei der Amazonien-Synode im Vatikan ist die Klimaaktivistin Greta Thunberg als Beispiel für die Bedeutung der Jugend beim Klimaschutz hervorgehoben worden. Die Kirche könne sich von den Jugendlichen zu einem „prophetischen“ Auftreten anstacheln lassen.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2992612/

9 Kommentare

Neuseeländischer Bischof tritt wegen sexueller Affäre zurück

Der katholische Bischof von Palmerston North in Neuseeland, Charles Drennan, ist wegen einer sexuellen Affäre zurückgetreten. Der Vatikan teilte den Amtsverzicht am Freitag ohne Angabe von Gründen mit.

weiterlesen:

[https://www.domradio.de/themen/vatikan/2019-10-05/keine-gruende-genannt-neuseelaendischer-bischof-tritt-wegen-sexueller-affaere-zurueck

3 Kommentare

Österreich: Die Macht der Kirche

Das Konkordat, ein Relikt aus faschistischer Zeit, wird nie diskutiert. Dabei gibt es jede Menge Gründe dafür.

weiterlesen:

https://www.wienerzeitung.at/meinung/gastkommentare/2032150-Die-Macht-der-Kirche.html

Ein Kommentar