Archiv für die Kategorie Judentum

Katholiken und jüdische Gemeinden gegen Reformationstag als Feiertag in Niedersachsen

Ein von Ministerpräsident Stefan Weil (SPD) ins Gespräch gebrachter, dauerhaft arbeitsfreier Feiertag am Reformationstag (31. Oktober) stößt nach einer epd-Umfrage bei den Vertretern der Religionen in Niedersachsen auf ein geteiltes Echo.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/146413/13-10-2017/katholiken-und-juedische-gemeinden-gegen-reformationstag-als-feiertag-niedersachsen

Advertisements

4 Kommentare

Weder Adam noch Noah, Weder Abraham noch Mose, weder David noch Jesus waren Moslems


Der absurde Versuch des Islams die alten Gestalten der Bibel für sich zu beanspruchen

(…)

Jeder wird nach islamischer Vorstellung „als Moslem geboren“
Wenn also ausnahmslos jeder Mensch als Moslem geboren wird, während das Judentum und das Christentum Initiationsriten haben, wie die Beschneidung und die Taufe, hat der Islam durch seinen Besitzanspruch einen erheblichen „Wettbewerbsvorteil“ gegenüber den anderen Schriftreligionen.

weiterlesen:

[http://juedischerundschau.de/weder-adam-noch-noah-weder-abraham-noch-mose-weder-david-noch-jesus-waren-moslems-135911005/

 

8 Kommentare

Das erdrückende Monopol der orthodoxen Juden spaltet die israelische Gesellschaft

Die strenge Auslegung des Judentums durch orthodoxe und ultraorthodoxe Juden reisst tiefe Gräben zwischen dieser Minderheit und den reformorientierten Juden weltweit.

weiterlesen:

[https://www.nzz.ch/meinung/kolumnen/das-erdrueckende-monopol-der-orthodoxen-juden-spaltet-die-israelische-gesellschaft-ld.1317373

2 Kommentare

Israel: Abgeordneter tritt wegen Teilnahme an Homo-Hochzeit zurück

Der Knesset-Abgeordnete Jigal Getta hat am Mittwoch wegen einer Teilnahme an einer gleichgeschlechtlichen Hochzeit angekündigt, sein Parlamentsmandat zurückzugeben. Der Politiker der ultra-orthodoxen Schas-Partei war zuvor von Parteifreunden und Rabbinern scharf kritisiert worden.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=29694

Ein Kommentar

Urteil: Ultraorthodoxe müssen in Israel zum Heer

Der jahrelange Streit über Ausnahmeregeln für ultraorthodoxe Juden von der allgemeinen Wehrpflicht in Israel hat eine neue Wendung genommen.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2865766/

9 Kommentare

Rabbiner: Übernatürliches gehört zur Gesellschaft

Rabbiner Walter Homolka, Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs in Potsdam, sieht das Judentum durch die vermeintliche Säkularisierung nicht bedroht. Das Übernatürlich gehöre zur modernen Gesellschaft.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2861042/

5 Kommentare

Kein gemeinsames Gebet mit Frauen: Jüdische Gruppen empört

Jüdische Gruppen, die das gemeinsame Beten von Frauen und Männern an der Klagemauer in Jerusalem befürwortet haben, zeigten sich enttäuscht über die jüngste Entscheidung, keinen gemischten Gebetsbereich zuzulassen.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2851169/

8 Kommentare