Archiv für die Kategorie Judentum

Israel: Darwin, versteckt hinterm Vorhang

  • Israels Museen tun sich schwer mit der Präsentation des Themas Evolution.
  • Um Proteste Ultraorthodoxer zu vermeiden, greifen Kuratoren oftmals zu unkonventionellen Lösungen.
  • Das neueröffnete Steinhardt Museum für Naturgeschichte in Tel Aviv versteckt die Entwicklung des Menschens im obersten Stockwerk, sucht aber auch das Gespräch mit den Besuchern.

weiterlesen:

[https://www.sueddeutsche.de/kultur/museum-israel-evolutionstheorie-1.4273231

Werbeanzeigen

2 Kommentare

USA: Vier Sektenmitglieder von „Lev Tahor“ festgenommen

Kindesmissbrauch, Gehirnwäsche und Zwangsehen – das und mehr werfen ehemalige Mitglieder der Lev-Tahor-Sekte vor. Nun müssen sich Angehörige der ultraorthodoxen Glaubensgemeinschaft wegen Kindesentführung verantworten.

(…)

Die Mitglieder sind vor allem in Guatemala angesiedelt. In Kanada waren sie zuvor unter anderem wegen Kindesmissbrauchs juristisch belangt worden.

weiterlesen:

[https://www.n-tv.de/panorama/Sektenmitglieder-in-den-USA-festgenommen-article20790508.html

3 Kommentare

Chabad-Bewegung „Uns war klar, dass sie missionieren“

Dem Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pinneberg bereitet der wachsende Einfluss der orthodoxen Chabad-Bewegung Unbehagen.

(…)

Warum bekümmert Sie das?

Weil Teile der Community immer orthodoxer werden. Chabad versucht die Menschen zu einem Leben zu drängen, das man gar nicht führen kann. Die Anforderungen, die an Ultra-Orthodoxe gestellt werden – koscher leben, sich genau nach den jüdischen Gesetzen richten – sind im normalen Alltag gar nicht umsetzbar. Das könnte irgendwann zur Entstehung einer Parallelgesellschaft führen.

weiterlesen:

[http://www.taz.de/!5508230/

11 Kommentare

Rund zwölf Mio. Euro für Opfer eines früheren US-Rabbis

Die mehr als 150 Opfer eines früheren Washingtoner Rabbiners, der jahrelang heimlich Frauen beim Entkleiden für ein rituelles Bad filmte, bekommen von vier jüdischen Organisationen insgesamt 14,25 Millionen Dollar (12,22 Mio. Euro) Entschädigung.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2933072/

3 Kommentare

Fast 50 Prozent der US-Juden identifizieren sich nicht mit organisierter Religion

Über ein Fünftel praktiziert aber aktiv den Glauben.

weiterlesen:

[https://www.tachles.ch/artikel/news/fast-50-prozent-der-us-juden-identifizieren-sich-nicht-mit-organisierter-religion

Ein Kommentar

Benedikts Aufsatz mit kirchenpolitischer Sprengkraft

Ein Text des früheren Papstes Benedikt XVI. polarisiert. Darin stellt der Emeritus die Frage, ob das Christentum das Judentum ersetzt. Ratzinger wolle mit dem Aufsatz die Diskussion „verdeutlichen, versachlichen und vertiefen“, sagen die einen – andere sehen das Judentum abgewertet.

weiterlesen:

[https://www.deutschlandfunk.de/christlich-juedisches-verhaeltnis-benedikts-aufsatz-mit.886.de.html?dram:article_id=425416

7 Kommentare

Jüdisch sein, aber nicht orthodox

Etwa zehn Prozent der Israelis verstehen sich als ultra-orthodoxe Juden. Wer dieses streng religiöse Leben verlassen will, unternimmt einen gewaltigen Schritt mit vielen Risiken und oft harten Konsequenzen.

weiterlesen:

[https://www.n-tv.de/leben/Juedisch-sein-aber-nicht-orthodox-article20531636.html

Ein Kommentar