Archiv für die Kategorie Judentum

Die Weltbevölkerung wächst weiter

Nach Angaben des Zentrums für Studien der Weltchristenheit (South Hamilton/US-Bundesstaat Massachusetts) liegt die Zahl der Christen derzeit bei 2,5 Milliarden. Das entspricht etwa einem Drittel der Weltbevölkerung. Dahinter folgen Muslime (1,8 Milliarden), Hindus (1 Milliarde) und Buddhisten (über 530 Millionen). Die Zahl der Juden beträgt 14,6 Millionen. Der Statistik zufolge gehören insgesamt fast 6,8 Milliarden Menschen einer Religion an. Ihnen stehen 701 Millionen Agnostiker – sie haben Zweifel an der Existenz Gottes – und 137 Millionen Atheisten gegenüber.

Weiterlesen: [https://www.idea.de/gesellschaft/detail/die-weltbevoelkerung-waechst-weiter-105913.html

Advertisements

6 Kommentare

An Christus führt kein Weg vorbei

Benedikt XVI. bekräftigt seine Haltung: Die Juden sind Gottes Volk, aber die Wahrheit liegt im Christentum.

weiterlesen (paywall):

[https://epaper.nzz.ch/#article/6/Neue%20Zürcher%20Zeitung/2018-07-07/43/233176927

3 Kommentare

Israel: Arbeitsfreier Sabbat auch für Nichtreligiöse

Künftig können in Israel per Gesetz auch nicht religiöse Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer das Arbeiten am jüdischen Ruhetag Sabbat verweigern.

(…)

Nach dem neuen Gesetz können es Arbeitnehmer künftig ohne Angabe von Gründen ablehnen, am Sabbat zu arbeiten.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2919772/

3 Kommentare

Ultraorthodoxes „Wikipedia“ ohne Evolution und Frauen

In Israel schreiben ultraorthodoxe Juden eine Online-Enzyklopädie nach dem Vorbild von Wikipedia. Im Gegensatz zum Original haben Evolution, Philosophie und Frauen jedoch keinen Platz darin.

(…)

Allerdings finden Themen, die sich etwa mit Evolution oder Philosophie, Paläontologie oder Kosmologie beschäftigten und nicht mit dem ultraorthodoxen Weltbild im Einklang stehen, keinen Eingang in die „koschere“ Fassung der Wikipedia in hebräischer Sprache. Auch Einträge homosexueller Prominenter oder Bilder von Frauen bleiben außen vor. So soll den ultraorthodoxen Juden „religionskonformes Wissen“ im Internet vermitteln werden.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/medien/internet/2018/06/15/koscheres-wissen/

http://www.hamichlol.org.il/עמוד_ראשי

7 Kommentare

Jerusalemer Oberrabbiner für strengere Sabbatruhe

Jerusalemer Theater, Kinos und andere Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen sollen nach dem Willen der beiden Oberrabbiner der Stadt am jüdischen Ruhetag, dem Sabbat, künftig geschlossen bleiben.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2915391/

10 Kommentare

Israel: Aussteigerin aus ultraorthodoxem Judentum

„Regeln – vom Aufstehen bis zum Schlafengehen“

Zipora Nussbaum lebt strikt nach den Regeln des orthodoxen Glaubens. Yafi Halevy hat dieses Leben nicht mehr ertragen und stieg aus: zwei Jüdinnen, zwei Geschichten.

Zum Video:

http://www.spiegel.de/video/israel-aussteigerin-aus-ultraorthodoxem-judentum-video-99017678.html

3 Kommentare

Jerusalem: ESC kontra Sabbat

Die israelische Regierung will den Eurovision Song Contest im Mai 2019 in Jerusalem veranstalten. Das Problem: Die Veranstaltung würde nur knapp zwei Stunden nach Ende des Sabbats beginnen. Wie die Tagesschau berichtet, hat Israels Gesundheitsminister Yaakov Litzman von der strengreligiösen Partei „Vereinigtes Thorajudentum“ die Regierung bereits ermahnt, dass der ESC den Sabbat nicht stören dürfe. Yael Cohen, Abgeordnete der Arbeitspartei, habe wiederum dazu aufgerufen, sich von den Ultra-Orthodoxen nicht einschüchtern zu lassen.

1999 gastierte der ESC zuletzt in Israel. Ebenfalls in Jerusalem. Allerdings ist der Einfluss der Ultra-Orthodoxen seitdem gewachsen. Die Sabbatruhe wird in Jerusalem strikt beachtet – im Gegensatz zu Städten wie Tel Aviv oder Haifa.

weiterlesen:

[https://www.tagesschau.de/ausland/esc-israel-austragungsort-101.html

5 Kommentare