Archiv für die Kategorie Islam

Militante Muslime töten über 200 Menschen

Der Terror in Nigeria hält an: Bei einem Bombenanschlag in der Hauptstadt Abuja sind am 14. April mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen, 120 wurden verletzt. Die Detonation ereignete sich auf dem Busbahnhof im Vorort Nyanya. Die Zeitung „Premium Times Nigeria“ berichtet von mindestens 200 Toten.

weiterlesen

1 Kommentar

“Held des Islam” Islamschule benannte Bibliothek nach Bin Laden

Eine Islamschule für Frauen in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad hat ihre kleine Bibliothek nach dem getöteten Al-Kaida-Chef Osama bin Laden umbenannt. Eine Quelle, die nicht namentlich genannt werden wollte, sagte der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag: “Für andere mag er ein Terrorist sein, für uns nicht. Für uns war er ein Held des Islam”.

weiterlesen

3 Kommentare

Burkini im Hallenbad verboten: Konstanzer Muslima will klagen

Mit Ganzkörperbadeanzug ins Schwimmbad? Die Frage sorgt immer wieder für Aufregung in Deutschland. Das Bundesverwaltungsgericht hatte zwar klar gemacht, dass ein solcher Burkini eine akzeptable Lösung sei, weil damit auch muslimische Schülerinnen am Schwimmunterricht teilnehmen können.

Doch in Konstanz durfte eine erwachsene Frau wegen ihres Burkinis nicht ins Wasser.

weiterlesen

5 Kommentare

Muslime, die nicht mehr glauben wollen

Angst, von der Familie verstoßen zu werden, sogar Morddrohungen: Ex-Muslime, die nicht mehr glauben, halten dies geheim. Dabei entspräche die Freiheit nicht zu glauben, dem Geiste des Korans, sagen islamische Theologen.

weiterlesen

1 Kommentar

Ehemann wegen Vergewaltigung vor Gericht

Nachdem ein afghanisches Paar nach Mönchengladbach gekommen war, verging sich der Mann mehrmals an seiner Ehefrau. “Das war mein gutes Recht. Ich habe nach den Regeln des Islam geheiratet”, sagte der 40-jährige Angeklagte vor Gericht.

weiterlesen

2 Kommentare

Rheinische Kirche: Tanzverbot auch für muslimische und jüdische Feiertage

“Ich bin überzeugt, dass es für bestimmte Feiertage Rahmenbedingungen braucht, konkret für die stillen Feiertage”, sagte Pistorius unserer Redaktion. Er sei offen für eine Debatte, welche Tage einen solchen Schutz brauchen: “Für mich zählen dazu auch muslimische und jüdische Tage, zum Beispiel das Opferfest und Jom Kippur.”

Am Opferfest gedenken Muslime Abrahams, der bereit war, Gott seinen Sohn Isaak zu opfern. Jom Kippur als Buß- und Versöhnungstag ist der wichtigste jüdische Feiertag. In NRW sind Karfreitag, Allerheiligen, Volkstrauertag und Totensonntag per Gesetz geschützt. Verboten sind dann etwa Märkte, Sport- und Tanzveranstaltungen. An Jom Kippur sind lediglich Veranstaltungen in der Nähe von Synagogen verboten.

weiterlesen:

[http://www.rp-online.de/nrw/panorama/rheinische-kirche-stiller-feiertag-auch-fuer-muslime-aid-1.4182637

8 Kommentare

Muslime überwacht: New York löst Sondereinheit auf

Die New Yorker Polizei hat eine umstrittene Einheit aufgelöst, die mit Hilfe verdeckter Ermittler örtliche Muslime überwachte. Ein Sprecher erklärte am Dienstag, die von der Einheit übernommenen Ermittlungen könnten im Verdachtsfall ebenso durch direkten Kontakt der Beamten zu den betroffenen Gruppen übernommen werden, wie sich bereits in konkreten Fällen gezeigt habe.

weiterlesen:

[http://www.krone.at/Welt/Muslime_ueberwacht_New_York_loest_Sondereinheit_auf-Reform_der_Polizei-Story-400884

Hinterlasse einen Kommentar

Brunei führt Todesstrafe für Homosexualität ein

Mit der Einführung der Scharia in der kommenden Woche wird in dem ölreichen Sultanat Homosexualität zum Kapitalverbrechen – allerdings nur für Muslime.

(…)

“Täter” dürften demnach gesteinigt werden. Dieses Verbot gilt nur für Muslime, alle anderen müssten sich einem Zivilgericht stellen, das Homosexualität mit bis zu zehn Jahren Haft ahndet.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=21398

4 Kommentare

„Muslimbrüder ziehen nicht nach Graz um“

„Das ist Unsinn. Niemand hat vor, das internationale Büro der Muslimbruderschaft von London nach Graz zu verlegen.“ Das sagte am Montag zumindest ein in Österreich lebender Ägypter mit engen Kontakten zur Bruderschaft der „Presse“.

weiterlesen:

[http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1594202/Muslimbruder-ziehen-nicht-nach-Graz-um?from=gl.home_politik

1 Kommentar

Tempelberg in der Hand der Hamas

Auf dem Jerusalemer Tempelberg ist es am Sonntag erneut zu einer Eskalation gekommen. Zwei israelische Polizisten wurden verletzt, als aufgebrachte Muslime am Mughrabi Eingang nahe der Klagemauer Steine und brennende Molotovcocktails auf augenscheinlich jüdische Besucher und die Polizisten warfen.

weiterlesen

1 Kommentar

Durchschautes Spiel mit trügerischen Zahlen

In offiziellen Statistiken und in Diskussionen ist bisher immer die Rede von 4,9 Prozent Muslimen, die angeblich in Deutschland leben. Das entspräche bei derzeit rund 80 Millionen Bürgern insgesamt einer Zahl von 3,9 Millionen muslimischer Bürger. Laut Forschungsgruppe Weltanschauungen (fowid) beträgt der Prozentsatz muslimischer Mitbürger für 2013 inzwischen nur 4,2 Prozent, das wären dann 3,4 Mill. Muslime.

weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

UK: Christliche und muslimische Eltern beleidigt

Ein offen schwuler Lehrer hatte ihre Kinder unterrichtet. Die Eltern veranstalteten einen Shitstorm, der dafür sorgte, dass der Lehrer von seiner stelle zurücktrat.

weiterlesen:

[http://www.pinknews.co.uk/2014/04/06/uk-gay-teacher-resigns-after-parents-complain-children-might-learn-its-ok-to-be-gay/

9 Kommentare

Malasyia: Nicht-Moslems haben nicht das Recht einen Gottestaat zu hinterfragen

Non-Muslims have no right to question the right of Muslims to implement shariah laws in the country, said non-governmental organisation Ikatan Muslimin Malaysia (Isma). Its president Ustaz Abdullah Zaik Abd Rahman (pic) said Malaysia has been a sovereign land for Islam and the Malay race since ages ago. “Non-Muslims have their right to…

weiterlesen:

[http://news.malaysia.msn.com/tmi/non-muslims-have-no-right-to-question-implementation-of-hudud-says-isma

1 Kommentar

UK: Sind Abschlussprüfungen während des Ramadan unfair?

Überlegungen, ob Abschlussprüfungen extra außerhalb des Ramadan stattfinden sollen, weil muslimische Schüler sonst benachteiligt wären.

weiterlesen:

[http://www.dailymail.co.uk/news/article-2597832/Bid-bring-forward-GCSEs-Muslim-pupils-arent-fasting-Ramadan-exams.html

5 Kommentare

VAE: Christen müssen sich an Scharia halten

Christinnen, die keine Staatsbürgerinnen des VAE sind, müssen sich an die Scharia halten und männliche, muslimische Zeugen für ihre Ehe haben, um überhaupt das Recht zu erhalten, Dinge von ihren verstorbenen Ehemännern zu erben. Die Behörden würden auch die Aussagen eines männlichen Moslems und 2 weiteren weibl Moslems als Nachweis akzeptieren. Amtliche Unterlagen aus den Philippinen, wo die Ehe geschlossen wurde, wollen sie hingegen nicht akzeptieren.

weiterlesen:

[http://7daysindubai.com/wife-philippines-needs-muslim-witnesses-claim-dead-husbands-cash/

Hinterlasse einen Kommentar

UK: Muslimische Eltern beklagen Gehirnwäsche von Islamisten

Sie beklagen sich, dass radikale Moslems, die ungestört an staatl. schulen unterrichten dürfen, ihren Kindern eine Gehirnwäsche verpassen.

weiterlesen:

[http://www.telegraph.co.uk/education/10747220/Muslim-parent-Radical-school-is-brainwashing-our-children.html

Hinterlasse einen Kommentar

Frankreich: Einheimische häufiger in muslimisch dominierten Gegenden angegriffen

In manchen von Muslimen dominierten Gegenden Frankreichs wird es für einheimische Weiße immer gefährlicher, sie werden zunehmend Opfer von Gewalt. Videoaufzeichnungen von Überwachungskameras zeigen, wie Einheimische in der Metro und auf den Straßen von muslimischen Zuwanderern angegriffen werden.

weiterlesen

2 Kommentare

Urlaub unter Palmen für gläubige Moslems

Ein türkischer Geschäftsmann will auf den Malediven ein Ferienparadies für strenggläubige Muslime errichten. Der Sharia konforme Badeurlaub ohne Alkohol und mit getrennten Stränden für Männer und Frauen findet angeblich lebhaften Absatz in der Türkei.

weiterlesen

2 Kommentare

Ägypten: Israel soll uns wegen der zehn Plagen entschädigen

„Wir verlangen vom Staat Israel Entschädigung für die zehn Plagen, die unsere Vorväter in Ägypten vor Tausenden Jahren infolge der Flüche der jüdischen Vorväter erleiden mussten.“ Das schrieb der anerkannte ägyptische Kolumnist Ahmed Al-Gamal kurz vor dem jüdischen Pessachfest und erregte damit großes Aufsehen.

weiterlesen

6 Kommentare

US-Komiker will «Halalywood» für Muslime gründen

Nach Hollywood (USA), Bollywood (Indien), Nollywood (Nigeria) und Lollywood (Pakistan) will der US-Schauspieler und Komiker Omar Regan (40) eine eigene Filmindustrie für Muslime auf die Beine stellen: «Halalywood» solle den Geboten des Koran entsprechende Unterhaltung produzieren, ein positives Bild vom Islam vermitteln und muslimischen Autoren und Schauspielern ein Betätigungsfeld bieten, erklärte Regan.

weiterlesen

1 Kommentar

Ayaan Hirsi Ali erhält doch nicht Ehrendoktorwürde der Brandeis University

Die Brandeis University hat dem Druck der muslimischen Studenten nachgegeben.

weiterlesen

11 Kommentare

Der jüdische Selbsthasser im Dienst des Islam

Stanley L. Cohen, ein jüdischer Anwalt in New York, verteidigt aus Überzeugung islamische Fundamentalisten und Terroristen. Er findet die Existenz Israels schlimmer als die Apartheid in Südafrika.

weiterlesen

4 Kommentare

Die Islamisten geben sich jetzt wissenschaftlich

Der Islamische Zentralrat hält im April in Zürich ein erstes «Islamseminar» ab – es dozieren auch fundamentalistische Hardliner. Gemässigte Muslime sind entsetzt.

weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Razzia gegen Hisbollah-Unterstützer in Deutschland

Nach dem Verbot des “Waisenkinderprojektes Libanon” haben Polizisten bundesweit Räume des Vereins durchsucht. Nicht ohne Grund – denn nicht Kindern, sondern Kämpfern der Hisbollah kamen eingenommene Spenden zugute.

weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Muslima, 17, sucht netten Salafisten zum Heiraten

Für Islamisten ist Flirten Sünde. Im Netz gehen sie trotzdem auf Brautschau. Ein Selbstversuch

weiterlesen

1 Kommentar

Maischberger-Talk: Rabatt auf Dummheit

“Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt?”, fragte Sandra Maischberger ihre Talkgäste. Ein radikaler Prediger und ein ebenso radikaler Kritiker des Islam lieferten sich heftige Wortgefechte über Liebe, Glauben und die Weltherrschaft.

(…)

Als Sandra Maischberger konkret wissen wollte, ob er den Koran über das Grundgesetz stellt, winkte er ab: “Kommen Sie mir nicht mit diesen Fangfragen!” Man solle sich doch mal beim Papst erkundigen, ob er Gott über den Menschen stelle! Zur Strafe folgt ein Einspieler mit dem Verfassungsschutz, der Dabbagh als “salafistischen Führer” einstuft. Der kann damit leben: “Ich bin der böse Salafist und alle anderen sind die Liberalen.”

weiterlesen:

[http://www.spiegel.de/kultur/tv/maischberger-talk-islam-glaube-weltherrschaft-a-963318.html

9 Kommentare

TV-Tipp: Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt? (Maischberger)

Di, 08.04.14 | 22:45 Uhr

Mehr als vier Millionen Muslime leben schätzungsweise in Deutschland. Trotzdem findet das Bekenntnis des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff – “Der Islam gehört zu Deutschland” – gleichermaßen Zustimmung wie Ablehnung. Die These, der Islam sei eine gewaltbereite, totalitäre Religion und unterwandere unser westliches Wertesystem, wird aktuell wieder verschärft diskutiert. Warum? Müssen wir den Islam wirklich fürchten?

 

Die Gäste:

Antonia Rados (Auslandskorrespondentin)

Wolfgang Bosbach, CDU (Vorsitzender des Innenausschusses)

Omid Nouripour, B’90/Grüne (Bundestagsabgeordneter)

Hamed Abdel-Samad (Islamkritiker und Politologe)

Lamya Kaddor (Vorsitzende Liberal-Islamischen Bundes)

Hassan Dabbagh (Imam)

weiterlesen

12 Kommentare

Islamgelehrte: “Nur für Muslime stimmen”

Vor den Parlamentswahlen in Indonesien am Mittwoch haben sich islamische Kleriker mit Wahlrichtlinien zu Wort gemeldet. In der Provinz Aceh wies die Versammlung der Islamgelehrten (MPU) die Wähler in einem Richtspruch (Fatwa) an, nur für “gläubige muslimische Kandidaten” zu stimmen, wie die Tageszeitung “Jakarta Globe” (Montag) berichtet. Stimmen für andere Kandidaten seien Sünde. Indonesien ist das bevölkerungsreichste islamisch geprägte Land der Welt.

weiterlesen

2 Kommentare

Sechs Jahre Haft,weil er Christ wurde

Der iranische Pastor Behnam Irani wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt, weil er vom Islam zum Christentum konvertierte. Jetzt bekommt der Mann Unterstützung im Netz – und von einer deutschen Politikerin.

weiterlesen

5 Kommentare

Kann man den Islam mit dem Faschismus vergleichen? Abdel-Samad über den Islam

Muss das sein? Der bekannte Islam-Kritiker Hamed Abdel-Samad spricht in seinem neuen Buch vom “Islamischen Faschismus”. Er zieht Parallelen zwischen der Entstehung des europäischen Faschismus und der Genese des islamischen Fundamentalismus.

3 Kommentare