Archiv für die Kategorie Homophobie

Ex-LGBT-Personen beten in Rotunde des Kapitols in Washington

Sie beteten um Verzeihung für ihre Sünden und das Offenbarwerden der göttlichen Wahrheit über Mann und Frau.

Eine Gruppe ehemaliger Homosexueller und Transgender-Personen hat am 30. Oktober in der Rotunde des Kapitols in Washington D.C. im Namen des Landes für die Vergebung der Sünden praktizierter Homosexualität und des Transgenderismus gebetet.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69692

12 Kommentare

Wie krank ist Homo-Heilung? | Doku | ARTE

Bis heute gibt es weltweit Geistliche und Therapeuten, die Menschen von ihrer homosexuellen Orientierung „heilen“ wollen. Der investigative Dokumentarfilm spürt Netzwerke auf, die ursprünglich aus den USA stammen und äußerst fragwürdige Behandlungen betreiben, sogenannte Konversionstherapien – mit gravierenden psychischen und gesundheitlichen Folgen für die Betroffenen.

Den Rest des Beitrags lesen »

6 Kommentare

„Ich dachte, der Teufel will mich schwul machen“

Ich treffe Micha in einem Park in der Stuttgarter Innenstadt. Seit fast einem Jahr habe ich mit dem 31-jährigen Erzieher Kontakt. Lange habe ich nach Menschen gesucht, die bereit sind, mit mir über Homosexualität und Glauben zu reden. Nach einigen Gesprächen mit Vereinen, die sich für die Opfer von Konversionstherapien einsetzen, meldete sich Micha bei mir. 14 Jahre lang hat er aufgrund seines Glaubens gegen seine Homosexualität gekämpft und sich mehreren Therapien unterzogen. Nun erzählt er mir seine Geschichte.

weiterlesen:

https://www.bento.de/gefuehle/konversionstherapie-gegen-homosexualitaet-ich-dachte-der-teufel-will-mich-schwul-machen-a-8850eba9-978b-48fa-9ba5-127e364d64dd

4 Kommentare

Kardinal Sarah: Fließender Atheismus ist in die Kirche eingedrungen

Heute gebe es einen „fließenden Atheismus, der sogar in die Kirche eingedrungen ist“, so der Kardinal, der wenige Tage vor Synodenbeginn gnadenlos die inneren Probleme der Kirche beim Namen nennt: Sie reichen von der „Egozentrik in der Liturgie“ über das Interpretationschaos bei Amoris laetitia bis zu den Versuchen, die Amazonassynode „zu manipulieren“.

Der „fließende Atheismus“ infiziere nicht nur die Welt, sondern auch die Menschen in der Kirche:

„Die tiefe Krise der Kirche in der Welt und insbesondere im Westen ist die Folge, weil Gott vergessen wurde. Wenn unsere erste Sorge nicht Gott ist, dann bricht alles zusammen. An der Wurzel aller anthropologischen, politischen, sozialen, kulturellen und geopolitischen Krisen liegt das Vergessen, daß in allem Gott Vorrang hat. Ich habe versucht, in meinem Buch zu zeigen, daß die gemeinsame Wurzel aller gegenwärtigen Krisen in diesem fließenden Atheismus liegt, der, ohne Gott zu leugnen, in der Praxis so lebt, als gäbe es ihn nicht.“

Konkret heiße das:

„Ich spreche von diesem Gift, dem fließenden Atheismus, dessen Opfer wir alle sind. Er infiltriert alles, auch unser Sprechen als Priester. Er besteht darin, neben dem Glauben Denk- und Lebensweisen zuzulassen, die radikal heidnisch und weltlich sind.“

weiterlesen:

[https://katholisches.info/2019/09/25/kardinal-robert-sarah-wir-stehen-an-einem-wendepunkt-in-der-geschichte-der-kirche/

13 Kommentare

Erzbischof: Befürworter der Homo-Gleichbehandlung sollen Kirche verlassen

Seine Kirche könne keine „Sünde“ zur „Befriedigung von Lüsten“ gutheißen, so der australische Erzbischof Glenn Davies. Deshalb forderte er jeden zum Austritt auf, der Homo-Paare gleichbehandeln will.

weiterlesen:

[https://www.queer.de/detail.php?article_id=34703

10 Kommentare

Martin Hohmann warnt vor „perverser“ und „anti-christlicher“ Gender-„Ideologie“

Die Schöpfung des Menschen als Mann und Frau sei eine „klare Absage“ an „Genderismus-Quatsch“ und „an LSBQTT“, so der AfD-Bundestagsabgeordnete in sozialen Netzwerken.

weiterlesen:

[https://www.queer.de/detail.php?article_id=34692

6 Kommentare

Mormonen wollen weiter Homosexuelle „heilen“ dürfen

Während einer ihrer Bischöfe wegen Verdachts auf sexuellen Kindesmissbrauch verhaftet wird, will die Mormonenkirche ein drohendes Verbot von „Homo-Heilung“ verhindern.

weiterlesen:

[https://www.queer.de/detail.php?article_id=34704

2 Kommentare