Archiv für die Kategorie Evangelikalismus

Großbritannien: Jeder 5. Jugendliche ist ein „aktiver Nachfolger Jesu“

Eine neue Studie enthüllt Erstaunliches: Tausende von jungen Menschen in Grossbritannien werden Christen – 13 Prozent der Teenager entscheiden sich für den Glauben, weil sie eine Kirche besucht haben. 

Die Untersuchung wurde von der christlichen Jugendorganisation Hope Revolution Partnership in Auftrag gegeben. Sie enthüllte, dass die Zahl von jungen Christen in Grossbritannien viel höher ist als ursprünglich angenommen: 21 Prozent der Bevölkerung zwischen 11 und 18 Jahren bezeichnen sich als «aktive Nachfolger Jesu»; 13 Prozent sagen von sich, dass sie aktive Christen sind, die eine Kirche besuchen.

weiterlesen:

[http://www.livenet.ch/news/international/interkulturelles_mission/312135-uk_ueber_20_prozent_der_jugendlichen_ueberzeugte_christen.html

12 Kommentare

Gehörloser Muslim hört nach Gebet wieder

Er wuchs als Muslim auf, kehrte jedoch allem Religiösen den Rücken. Zudem wurde Mohammed Haruna taub. Zufällig «stolperte» er in einen Gottesdienst, ohne zu wissen, worum es dabei ging. Er schlief auf den Stühlen ein – und wachte hörend wieder auf.

weiterlesen:

[http://www.jesus.ch/themen/people/erlebt/311605-gehoerloser_muslim_hoert_nach_gebet_wieder.html

13 Kommentare

Adam und Eva waren „Veggies“

Fleisch essen oder darauf verzichten? Dieser Frage geht die Studentenmission in Deutschland (SMD/Marburg) in ihrem Informationsblatt „smd-transparent“ nach.

(…)

Der Professor für Evangelisation und Apologetik an der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg, der Hochschulevangelist Matthias Clausen, erläutert, warum er kein Fleisch isst: „Adam und Eva waren noch Veggies (Vegetarier).“ Zwar sei Fleisch zu essen in der Bibel erlaubt. Er frage sich jedoch: „Warum soll ein Tier sterben, damit ich satt werde?“ Zudem ist er überzeugt: „Wer fleischfrei lebt, lebt oft gesünder.“ Selbst für die Mission unter Studenten sei seine Einstellung von Vorteil: „Nichtchristen sind ökologisch oft wacher als wir Christen.“

weiterlesen:

[http://www.idea.de/gesellschaft/detail/sollen-christen-auf-fleisch-verzichten-101517.html

18 Kommentare

Mehrheit der Gläubigen in den USA befürwortet „Homo-Ehe“

Angehörige aller Religionsgruppen mit Ausnahme der weißen Evangelikalen, der Mormonen und der Zeugen Jehovas befürworten in der Mehrheit die rechtliche Gleichstellung der Homo-Ehe, wie das Meinungsforschungsinstitut „Public Religion Research Institute“ ermittelte. 61 Prozent der weißen Evangelikalen lehnen die Homo-Ehe ab.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/144526/22-06-2017/mehrheit-der-glaeubigen-den-usa-befuerwortet-homo-ehe

2 Kommentare

Spiegel TV: Heilen durch Beten

Der Glaube kann bekanntlich keine Berge versetzen, sondern Berge nur dort hinsetzen, wo es keine gibt. Das trifft manchmal auch auf Gesundbeter und deren Tricks zu.

3 Kommentare

Texas: „Der Gesetzgeber nutzt Religion als Waffe“

Greg Abbott, der republikanische Gouverneur von Texas, hat am Donnerstag ein Gesetz unterzeichnet, das staatlich geförderten Adoptionsagenturen erlaubt, mögliche Adoptionseltern aus religiösen Gründen abzuweisen. Außerdem enthält HB 3859 eine Passage, wonach öffentlich geförderte religiöse Jugendeinrichtungen an jungen Schwulen und Lesben sogenannte „Konversionstherapien“ durchführen dürfen.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=29059

4 Kommentare

Campus für Christus: „Atmosphäre an Unis ist antichristlicher geworden“

Seit fünf Jahrzehnten ist Campus für Christus in Deutschland aktiv. Campus-Chef Clemens Schweiger spricht im Interview darüber, warum es heute keine Megaphon-Predigten mehr gibt, was Mission für ihn heute bedeutet – und wie der Wind an den Unis rauer wird.

(…)

Grundsätzlich ist Campus aber eine Missionsorganisation.

Das kann man so sagen, ja.

(…)

Auf Ihrer Homepage steht, dass Sie das Wort „Mission“ aber möglichst vermeiden wollen. Warum?

Natürlich wollen wir, dass Menschen Jesus kennen lernen. Das ist Mission – Punkt. Manche denken bei Mission aber sofort an Fundamentalismus, an Reaktionäres. Wir wollen unseren Kritikern nicht viel Angriffsfläche geben und gebrauchen den Begriff seltener.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2017/06/14/atmosphaere-an-unis-ist-antichristlicher-geworden/

5 Kommentare