Archiv für die Kategorie Evangelikalismus

Säkulare Jugendliche haben viele Fragen – „JesusHouse“ die Antworten

In 20 Orten in Deutschland und Österreich hat am 20. Februar die größte missionarische Aktion in diesem Jahr begonnen: die Jugendevangelisation „JesusHouse“.

(…)

„Je säkularisierter Jugendliche werden, umso mehr Fragen stehen für sie im Zusammenhang mit dem Thema Glauben im Raum.“ Manche trauten sich nicht, sie zu stellen, weil „derjenige, der eine Frage stellt, oft vermeintlich der Dumme ist“. Deshalb wolle JesusHouse eine Fragekultur fördern.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/saekulare-jugendliche-haben-viele-fragen-jesushouse-die-antworten-99956.html

7 Kommentare

Pfingstler in Deutschland: Über 50 neue Gemeinden in 50 Monaten gegründet

Im Jahr 2013 definierte der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) in Deutschland die Gründung von neuen Gemeinden als eins seiner sieben Hauptziele. Bis heute seien mehr als 50 neue Gemeinden dazugekommen, heißt es dazu in Ausgabe 2/17 des Informationsblattes „BFP-aktuell“.

weiterlesen:

[http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/ueber-50-neue-gemeinden-in-50-monaten207669.html

5 Kommentare

Frau hinter US-Abtreibungsrecht: „Jane Roe“ tot

Die US-Amerikanerin Norma McCorvey, die unter dem Pseudonym „Jane Roe“ den Frauen in den Vereinigten Staaten vor Gericht das Abtreibungsrecht erstritten hatte, ist im Alter von 69 Jahren gestorben.

(…)

McCorvey wurde später strenggläubige (1994 evangelikal, später katholisch) Christin und nannte ihre Rolle bei der Legalisierung von Abtreibungen den größten Fehler ihres Lebens. Sie wurde eine entschiedene Abtreibungsgegnerin.

weiterlesen:

[http://orf.at/stories/2379959/

5 Kommentare

Evangelikaler Theologe Pflaum: Himmel und Hölle sind eine „unausweichbare Realität“

Himmel und Hölle sind keine symbolischen Vorstellungen, wie von der liberalen Theologie behauptet. Sie sind nach der Bibel eine „unausweichbare Realität“. Jeder Mensch wird nach seinem Tod die Ewigkeit entweder im Himmel oder in der Hölle verbringen.

(…)

Wer ohne Gott gelebt und gestorben sei, müsse einmal „zu Recht die Folgen davon tragen“, so Pflaum. Das Gericht werde die treffen, die nicht an den Sohn Gottes geglaubt und die Gnade angenommen hätten, wie es im Johannes-Evangelium (3,18) stehe. Hölle bedeute für sie „ein Existieren und Dahinvegetieren in der ewigen Gottesferne“.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/glaube/detail/himmel-und-hoelle-sind-eine-unausweichbare-realitaet-99944.html

12 Kommentare

US-Gericht: Floristin darf Blumen für Homo-Paar nicht verweigern

Eine Floristin im US-Bundesstaat Washington hat einen Zivilprozess über verweigerte Blumen für eine gleichgeschlechtliche Hochzeitsfeier verloren. Das Oberste Gericht des Westküstenstaates urteilte, die Baptistin Barronelle Stutzman (72) verstoße gegen das Gleichbehandlungsgesetz mit ihrer religiös motivierten Weigerung, einem schwulen Paar Blumendekorationen für seine Eheschließung zu verkaufen.

weiterlesen:

[http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/floristin-darf-blumen-fuer-homo-paar-nicht-verweigern207659.html

6 Kommentare

RWW News: Robertson: God Is Working On Behalf Of Trump

Hinterlasse einen Kommentar

RWW News: Robertson: God Gave America A Respite With Trump’s Election

Hinterlasse einen Kommentar