Archiv für die Kategorie Christenverfolgung

Gebetsbücher in katholischer Kirche angezündet

Vergangenen Sonntagnachmittag haben unbekannte Täter unter anderem Gesangsbücher auf den Boden einer katholischen Kirche in Roth geworfen und dann in Brand gesetzt.
Der Pfarrer der Gemeinde ist erschrocken: „Die Leute haben vor gar nichts mehr Respekt“.
Die Polizei sieht einen Sachschaden von 500€ und ist für Hinweise zu den Tätern dankbar.
Die Kirche soll, da es sich nicht um die erste Brandstiftung handelte, nicht mehr tagsüber geöffnet sein, laut Pfarrer wird auch über die Installation von Überwachungskameras nachgedacht.

donaukurier.de/lokales/hilpoltstein/DKmobil-Tatort-Kirche;art596,3611596

Advertisements

18 Kommentare

Kardinal Piacenza: „In vielen Ländern findet eine ,Christenverfolgung in Samthandschuhen“

Denn in vielen Ländern findet eine „Christenverfolgung in Samthandschuhen“ statt: eine nahezu systematische Säuberung von all jenem, was christlich ist oder was den Anschein hat, christlich zu sein. Es wird versucht, allem die Legitimation abzusprechen, was auf geschichtlicher, sozialer oder kultureller Ebene vom Christentum geprägt ist. Auch wenn diese Verfolgung noch nicht zur physischen Gewalt geworden ist, wirkt sie vernichtend.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/61839

14 Kommentare

Gauck: Christentum am stärksten verfolgte Religion

„Open Doors“ spricht von über 200 Millionen verfolgten Christen weltweit. Andere Hilfswerke setzen deutlich niedriger an. Altbundespräsident Joachim Gauck kritisiert das Fehlen exakter Zahlen.

(…)

Andere Hilfswerke wie etwa das katholische „Missio“ setzt die Zahl deutlich niedriger an. Sie werfen „Open Doors“ vor, zu wenig zu differenzieren und auch dort von Christenverfolgung zu sprechen, wo nicht die Religion Auslöser von Begdrängung und Sanktionen ist.

weiterlesen:

[http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/gauck-christentum-am-starksten-verfolgte-religion

12 Kommentare

Supermarkt bezeichnet Weihnachtsmänner als Jahresendfiguren – Erika Steinbach ist empört

Wobei Lindt nicht für die Kennzeichnung des Supermarkts verantwortlich ist.

18 Kommentare

Die am meisten diskriminierte Religion in Spanien

Das Christentum ist in Spanien die am meisten diskriminierte Religionsgemeinschaft . Im vergangenen Jahr wurden 44 Delikte aus Haß gegen das Christentum registriert, gefolgt mit deutlichem Abstand von 23 gegen den Islam. Dies geht aus den jüngst vorgelegten Zahlen der OSZE hervor.

Weiterlesen: [https://www.katholisches.info/2017/11/die-am-meisten-diskriminierte-religion-in-spanien/

,

8 Kommentare

Pornografie und Hass: #dnkgtt Meme-Generator des Bistums Essen außer Rand und Band

„Eine ganze Galerie voller Dank! Ist das nicht einfach wunderbar.“
So wird der „Meme-Generator“ beschrieben, mit dem das Bistum von Franz-Josef Overbeck in sozialen Medien Aufmerksamkeit generieren und jüngere Leute ansprechen möchte.
Tatsächlich hat die Aktion nun fragwürdigen Erfolg zu vermelden: Nachdem der Link auf nicht sonderlich kirchennahen Webseiten geteilt wurde, kamen in der „Meme-Galerie“ zahllose geschmacklose Postings zustande.

Die ältesten etwa zehn Seiten der Galerie sind vorwiegend gefüllt mit Natur- und Landschaftsbildern, die auch mit Botschaften im Sinne des „Meme-Generator“-Betreibers beschriftet sind. Was dann folgt war, wenn vielleicht auch absehbar, doch sicher nicht vom Bistum gewollt: Etliche Seiten voll mit Pornografie, Ekelbildern, Antisemitismus oder Rassismus, alles direkt auf der Webseite des Essener Bistums.
Zwar sind solche Inhalte in den Nutzungsbedingungen des „Meme-Generators“ untersagt, eine Vorabtkontrolle der hochgeladenen Inhalte fand jedoch nicht statt, noch nicht einmal ein Benutzerkonto oder eine funktionierende E-Mail-Adresse wurden verlangt.

So sah eine typische Seite des Meme-Generators aus – Die Verpixelung von pornografischem Material fehlte dort allerdings

bistum-essen.de/de/tools/meme-generator/meme-galerie/

, , , ,

9 Kommentare

Sind Christen die meistverfolgte Religionsgemeinschaft der Welt?

Keine Glaubensgruppe ist so starker Verfolgung ausgesetzt wie das Christentum und schuld sind zumeist Muslime. So lautet eine weit verbreitete These. Aber stimmt das eigentlich?

(…)

Nimmt man allerdings nicht die absolute, sondern die relative Zahl verfolgter Anhänger zur Grundlage, lässt sich die These von der meistverfolgten Glaubensgruppe anhand der Pew-Studie nicht belegen. Die Wissenschaftler von Pew haben alle Religionsanhänger, die in Staaten leben, in denen ihnen Verfolgung droht, zusammengezählt und ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Gläubigen gesetzt.

Im daraus folgenden Ranking landen Christen nach Juden, Hindus, Muslimen, „anderen“ und „Volksglauben“ nur auf Platz sechs. Das heißt: Für den einzelnen Christen war die Gefahr, im Jahr 2015 Opfer von Verfolgung zu werden, geringer als für den einzelnen Juden, Hindu oder Muslim.

(…)

Der evangelikale Verein, der das inoffizielle Copyright am Slogan von Christen als „meistverfolgte Glaubensgruppe“ besitzt, schaffte es auch in diesem Jahr mit der Zahl von „200 Millionen verfolgten Christen“ (bis 2016 sollten es 100 Millionen gewesen sein) in die Schlagzeilen großer Medien. Wissenschaftlicher Überprüfung hält der „Weltverfolgungsindex“ allerdings nicht stand: So dient als einzige empirische Grundlage ein Fragebogen, den Open Doors von den eigenen Mitarbeiten ausfüllen lässt.

weiterlesen:

[https://www.heise.de/tp/features/Sind-Christen-die-meistverfolgte-Religionsgemeinschaft-der-Welt-3751346.html

4 Kommentare