Archiv für die Kategorie Christentum

Bedford-Strohm für selbstkritischen Umgang mit Gewalttexten der Bibel

Bedford-Strohm predigte über das Gottesurteil auf dem Berg Karmel (1. Könige 18), bei dem der Prophet Elia 450 Baals-Priester umbringt. Bedford-Strohm zufolge ist die Vorstellung verstörend, dass Gott „Urheber eines großen Abschlachtens“ ist. Für Pfarrer bestehe die Versuchung, solche Texte zu entschärfen, etwa indem man über einen „Kuschelgott“ predige. Gewaltverherrlichende Texte in der Bibel müssten kritisiert werden und dürften nicht als handlungsleitende Texte interpretiert werden.

weiterlesen:

[https://www.idea.de/frei-kirchen/detail/bedford-strohm-fuer-selbstkritischen-umgang-mit-gewalttexten-der-bibel-106587.html

Advertisements

8 Kommentare

Bedford-Strohm: Anderen Religionen mit Demut begegnen

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat Christen vor Überheblichkeit gegenüber anderen Religionen gewarnt.

weiterlesen:

[https://www.evangelisch.de/inhalte/152297/17-09-2018/bedford-strohm-anderen-religionen-mit-demut-begegnen

4 Kommentare

Ein Atheist auf dem Jakobsweg als Gottesbeweis

Mittagszeit in einem bekannten Café-Restaurant in Esch. Ein Song von Falco ist über die Lautsprecheranlage zu hören. Das Essen mundet und Nando Pasqualoni, unser Tischnachbar, hat eine Menge zu erzählen. Der 67-Jährige, der einst Zentralausschuss-Präsident bei ArcelorMittal war und auch letzter Präsident der Arbeiterkammer, hat den Jakobsweg nun bereits zum dritten Mal zurückgelegt.

(…)

Haben Sie auch religiöse Fanatiker unterwegs getroffen?

Solche Geschichten erlebt man jeden Tag. Es galt einmal, einen Berg zu bezwingen, den „Cuesta de Matamulos“, da, wo die Esel hochgehen und draufgehen, wenn man es übersetzt. Da geht es steil hoch und auch wieder runter. Oben stand ein Amerikaner, der jeden dazu aufforderte, sich zu bekreuzigen, als hätte man den Berg nur mit Gottes Hilfe geschaffen. Dann habe sich da noch einen Theologieprofessor von der Uni aus Bologna kennengelernt. Sein Vorname war Fabrizio. Wir hatten uns verlaufen und legten den Weg dann gemeinsam zurück. Er konnte sich nicht vorstellen, dass man als Atheist auf dem Jakobsweg pilgert. Das Gespräch ging um Glaube, um den Sinn des Lebens. Ich hielt forsch dagegen und er kam immer mehr in die Defensive. Ich zählte die Sünden der katholischen Kirche auf, von denen es ja einige gibt: ihre Rolle unter Mussolini in Italien, während der Nazi-Zeit in Deutschland, dann die ganzen sexuellen Übergriffe der Würdenträger an Minderjährige.

Wie ging das Gespräch dann weiter?

Er geriet immer mehr in die Defensive und sagte irgendwann, dass die Gnade Gottes wohl längst noch nicht bei jedem Kirchengänger richtig angekommen sei. Als wir uns dann voneinander verabschiedeten, sagte er, dass er erstaunt darüber sei, dass es auch „gute“ Atheisten gäbe. Das wäre für ihn denn auch ein Gottesbeweis. Ich fand selber, dass das aber ein starkes Stück war …

weiterlesen:

[http://www.tageblatt.lu/headlines/ein-gespraech-nando-pasqualoni-ist-als-atheist-den-jakobsweg-gegangen-schon-drei-mal/

4 Kommentare

„Gott setzt Digitaltechnik ein“

Lim zeigte jedoch auch auf, wie Gott die Digitaltechnik einsetze, um Menschen auf der ganzen Welt zu erreichen. Bestimmte Programme und Apps ermöglichten es, die Bibel über digitale Angebote auf einfache Weise in viele Teile der Welt zu bringen – vor allem in Regionen, wo der Zugang zur Bibel politisch erschwert ist.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/medien/internet/2018/09/16/gott-setzt-digitaltechnik-ein/

6 Kommentare

Ferienkinder nähern sich spielerisch der Bibel

Die evangelische und katholische Kirchengemeinde haben am vergangenen Mittwoch und Donnerstag zum zweiten Mal Ferientage für Grundschulkinder angeboten, die analog zu den Kinderbibeltagen verliefen und die großen Zuspruch fanden. So kamen am ersten Tag zehn, am zweiten Tag 14 Kinder ins evangelische Gemeindehaus, um sich auf spielerische, kindgerechte Weise mit der Bibel auseinanderzusetzen.

weiterlesen:

[https://www.schwaebische.de/landkreis/landkreis-ravensburg/bad-wurzach_artikel,-ferienkinder-nähern-sich-spielerisch-der-bibel-_arid,10931530.html

9 Kommentare

Katholische Priesterbruderschaft verteilt KZ-Flyer gegen Abtreibung bei „Demo für alle“

13 Kommentare

Lütz: Atheisten sorgen sich um christliches Fundament

Das neueste Buch von Lütz über die Kirchengeschichte trägt den Titel „Skandale der Skandale“. Er habe es bewusst vor allem von Atheisten vorstellen lassen, sagte der Autor. Diese seien durchaus angetan gewesen.

(…)

Schmidt-Salomon sei das sehr peinlich gewesen und er habe das Angebot von Lütz, in eine Atheistenveranstaltung zu kommen und sich seriöser wissenschaftlicher Kritik zu stellen, angenommen. Diese finde nun am 16. September in Heidelberg statt. „Mir scheint, dass es bei gewissen Atheisten bestimmte Mythen gibt, die dringend der Entmythologisierung durch wissenschaftliche Aufklärung bedürfen“, so der Autor. Dabei sei er gerne behilflich.

weiterlesen:

[https://www.kathpress.at/goto/meldung/1675151/luetz-atheisten-sorgen-sich-um-christliches-fundament

28 Kommentare