Archiv für die Kategorie Christentum

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung

Es sei „nicht definitiv erwiesen“, dass das Tuch aus dem Mittelalter stamme, zitiert die Universität den Statistikexperten Benedetto Torrisi. Die Labors seien damals zu recht unterschiedlichen Ergebnissen gekommen, „wahrscheinlich weil die getesteten Proben nicht homogen waren“, so Torrisi.

weiterlesen:

[https://www.kathpress.at/goto/meldung/1767685/turiner-grabtuch-wissenschaftler-pruefen-bisherige-altersmessung

Werbeanzeigen

2 Kommentare

Australien: Der kohlefreundliche Christ gewinnt die Wahl

Die als weltweit erste Klimawahl angekündigte Wahl hat nun ebenjener Mann für sich entschieden, der 2017 einen Kohleklumpen mit ins Parlament brachte und dann versicherte, man müsse „keine Angst“ vor Kohle haben. Sein Rivale Bill Shorten legte nach seiner Wahlniederlage sein Amt als Labor-Parteivorsitzender nieder.

weiterlesen:

[https://www.sueddeutsche.de/politik/australiens-wahlsieger-scott-morrison-der-kohlefreundliche-christ-gewinnt-die-wahl-1.4452549

8 Kommentare

„Ich lade ein, mehr Bibel zu lesen“

Die Zukunft der Kirche entscheidet sich nicht an Mitgliedschaftszahlen oder Finanzkraft. Das sagt der Ratvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm gegenüber pro. Die Bibel und den Glauben neu zu entdecken und weiterzugeben, sei entscheidend.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/2019/05/17/ich-lade-ein-mehr-bibel-zu-lesen/

17 Kommentare

Rabbiner und Imam: Gewalt nie gottgewollt

Gewalt sei nie gottgewollt, sondern immer politischer Natur, darauf verweisen der Imam Ramazan Demir und der Rabbiner Schlomo Hofmeister in einem Gastbeitrag für die „Presse“.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2981459/

 

14 Kommentare

Bürger in Deutschland sind „Bibelmuffel“

Mehr als zwei Drittel aller Bürger über 18 Jahren in Deutschland (70 Prozent) lesen nach eigenen Angaben nie in der Bibel. Das hat eine Umfrage des Markt- und Sozialforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ergeben. Lediglich vier Prozent der Befragten sagen, dass sie die Heilige Schrift täglich studieren. Weitere drei Prozent tun dies mehrmals wöchentlich, vier Prozent mehrmals monatlich und zwölf Prozent mehrmals jährlich, zum Beispiel zu hohen christlichen Festen. Vor allem die Menschen im weithin entkirchlichten Osten Deutschlands verzichten auf die Bibellektüre. 76 Prozent schlagen nie das Buch der Bücher auf. Im Westen Deutschlands sind es 68 Prozent.

weiterlesen:

[https://www.idea.de/glaube/detail/buerger-in-deutschland-sind-bibelmuffel-109178.html

9 Kommentare

Sollten Konversionstherapien verboten werden?

Homosexualität ist keine Krankheit und muss nicht therapiert werden: So hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) begründet, warum er sogenannte Konversionstherapien verbieten möchte. Die Deutsche Evangelische Allianz hat sich gegen das Vorhaben gewandt. Beide haben nachvollziehbare Gründe. Auch bei pro gibt es verschiedene Positionen.

(…)

Nein: Wer leidet, braucht Hilfe

(…)

Mit „Betroffenen“ sind hier nicht alle Homosexuellen gemeint. Sondern jene, die einen Leidensdruck wegen ihrer sexuellen Orientierung verspüren. Wie viele das sind, lässt sich schwer messen. Aber dass es welche gibt, davon kann man ausgehen.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2019/05/13/sollten-konversionstherapien-verboten-werden/

15 Kommentare

Warum lässt Gott Leid zu?

Wenn man die Fragen stellt, warum Gott Leid zulässt, dann hat man noch nicht sehr viel in der Bibel gelesen, bin ich der Meinung, weil die Bibel ganz viel darüber spricht und ganz viel auch darüber sagt wie die Welt ist und wie die Welt aussieht. Und ja für mich persönlich ist das so, dass wenn ich wenn die Bibel les‘ und die Welt Anschaue, dann stimmt das 1:1.

18 Kommentare