Archiv für die Kategorie Blasphemie

RTL-Serie Sankt Maik erzürnt Katholiken

Ein „Frauenschwarm“ in Priestersoutane tanzt im Altarraum, küsst eine Frau und läuft als Gauner durch die Straßen. Das sind Szenen aus der neuen RTL-Serie „Sankt Maik“. Gastkommentar von Viktoria Samp

(…)

Bereits die kurzen Werbespots für jede neue Folge zeigen Szenen, die manch ein Katholik als blasphemisch deuten kann. So titelt die Tagespost: „„Die Grenze bis zum Sakrileg überschritten“, ohne jedoch wirkliche Kritik an der neuen TV-Serie zu äußern.

Anders erscheint die Reaktion von Katholiken im Netz: So kann man in Kommentaren beispielsweise lesen: „Es werden Dinge und Personen in dieser Serie verspottet, die Katholiken absolut heilig sind. Ich bin durch Taufe und Firmung dazu verpflichtet, für den Glauben und für Jesus Christus zu STREITEN, wenn es erforderlich ist! Und nicht immer alles zu ertragen, was Unrecht ist! […] Er [dieser Schund] setzt sich in den Köpfen der Menschen fest, ihnen wird gezeigt, wie sie angeblich in sakralen Räumen agieren können. Dies kann man so nicht stehen lassen. Die Macher dieses Mülls würden es außerdem niemals wagen, vergleichbares über eine andere Glaubensgemeinschaft in der Öffentlichkeit zu verbreiten“

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/62608

 

Advertisements

4 Kommentare

Kanada: Kritik an Premier Trudeau wegen Karikatur des Abendmahls

Eine Parlamentsabgeordnete wirft dem kanadischen Premierminister vor, das Christentum verhöhnt und lächerlich gemacht zu haben. Er ist auf einem Foto zu sehen, das ihn in einem Pullover mit einer Karikatur von Da Vincis ‚Das letzte Abendmahl’ zeigt.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/62311

5 Kommentare

Österreich: Religion im Koalitionsprogramm

Im ÖVP-FPÖ-Regierungsprogramm finden sich auch einzelne religionspolitische Maßnahmen. Im Fokus steht die verstärkte Kontrolle islamischer Einrichtungen. Thema sind aber auch die Straftatbestände der Verhetzung sowie Herabwürdigung religiöser Lehren.

(…)

Gotteslästerung und Hetze

In ihrem Regierungsprogamm kündigen ÖVP und FPÖ auch Reformen im Strafrecht an. Für die Straftatbestände Herabwürdigung religiöser Lehren und Verhetzung ist die „Erhebung einer Statistik der Verfahrenspraxis und Rechtsprechung“ geplant. Ob die Erhebung ein erster Schritt zu einer Abschwächung oder Abschaffung des sogenannten Blasphemieparagrafen ist, wird in dem Regierungsprogramm nicht ausgeführt.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2884656/

2 Kommentare

Gekreuzigte Sophia Thomalla erzürnt Christen

Sophia Thomalla hat nach eigener Aussage wenig mit Religion zu tun. Für eine Kampagne ließ sie sich wie Jesus am Kreuz ablichten. Die katholische Kirche findet das „geschmacklos“ und „erbärmlich“.

weiterlesen:

[https://www.welt.de/vermischtes/article171540640/Sophia-Thomalla-praesentiert-sich-als-gekreuzigter-Jesus.html

12 Kommentare

Bochumer Atheisten scheitern vor dem Bundesverfassungsgericht, Leben des Brian weiter an Karfreitag verboten

Durch die Aufführung des Films „Das Leben des Brian“ an Karfreitag hat die Initivative Religionsfrei im Revier vorsätzlich gegen das Feiertagsgesetz in NRW verstoßen. Gegen das deshalb verhängte Bußgeld von 100€ wurde gerichtlich vorgegangen, allerdings letztinstanzlich verloren, so dass der Weg zum Bundesverfassungsgericht offen stand. Nun nahmen die Verfassungsrichter die Sache aber gar nicht erst zur Entscheidung an. Die Atheisten hätten zunächst versuchen müssen eine Ausnahmegenehmigung für die Vorführung an Karfreitag zu bekommen und dann den Klageweg beschreiten müssen, falls ihnen diese verwehrt geblieben wäre.

waz.de/region/rhein-und-ruhr/bochum-brian-juenger-scheitern-vor-dem-verfassungsgericht-id212766943.html

14 Kommentare

Hilfswerk missio zum Blasphemiegesetz in Pakistan: „Bundesregierung muss Missbrauch anprangern“

Wer in Pakistan den Prohpeten [sic] Mohammed verunglimpft, dem drohen harte Strafen. Das katholische Hilfswerk missio ruft die künftige Bundesregierung auf, entschiedener gegen den Missbrauch der Blasphemiegesetze in dem Land zu protestieren.

Weiterlesen: [https://www.domradio.de/themen/weltkirche/2017-11-17/hilfswerk-missio-zum-blasphemiegesetz-pakistan

,

5 Kommentare

Österreich: Möbelhaus-Werbung beleidigt Christen

Ein großes Möbelhaus in Österreich wirbt derzeit mit den „Zehn Geboten“ und sorgt mit den Clips für verletzte religiöse Gefühle. Mittlerweile hat der Werberat zahlreiche Beschwerden erhalten. Kommende Woche wird er eine Entscheidung zu dem Fall treffen.

(…)

Seit Montag sind die 25-Sekunden-Clips bei YouTube online. In einer Beschwerde beim Werberat heißt es: „Dieser TV-Spot mit biblischen Bildern und den Gesetzestafeln verunglimpft alle drei monotheistischen Religionen, verletzt religiöse Gefühle, verstößt gegen Ethik und Moral, äußert sich beleidigend über alte Menschen und diskriminiert Heimaufenthalte als Strafe. Er ist zudem peinlich, geschmacklos, respektlos und abstoßend.“

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/wirtschaft/2017/11/03/moebelhaus-wirbt-mit-zehn-gebote-spot-religioese-gefuehle-verletzt/

8 Kommentare