Archiv für die Kategorie Atheismus

Glücklicher mit Gottes-Gen

Glauben und Wissen: Immer wieder wird nach wissenschaftlichen Beweisen für die Existenz Gottes gesucht. Wohnt der Herr in unserem Hirn? Ist das Gehirn ein Geniestreich Gottes – oder Gott ein Geniestreich des Gehirns?

(…)

Beim Gottes-Gen handelt es sich seinen Forschungen zufolge um ein Molekül in den Nervenzellen, das den Transport glücklich machender Hormone wie Dopamin erleichtert. Für Hamer ist das Molekül auch für religiöse Empfindungen verantwortlich, und es komme bei gläubigen Menschen in anderer Ausprägung vor als bei Atheisten.

weiterlesen:

[https://www.sonntag-sachsen.de/2019/29/glucklicher-mit-gottes-gen

Werbeanzeigen

5 Kommentare

Wie erkläre ich es einem Atheisten?

Die wesentlichen Fragen nach dem Woher, Wohin und Wozu, nach Sinn, Schuld, Leid und Tod konnten die Naturwissenschaften nie beantworten. Das schreibt der Rektor der CVJM-Hochschule in Kassel, Prof. Rüdiger Gebhardt, in einer neuen Serie des Wochenmagazins ideaSpektrum (Wetzlar) unter dem Titel „Wie erkläre ich es einem Atheisten?“.

(…)

Zudem könne man das Argument auch umdrehen und sagen: „Je weiter die Naturwissenschaft vordringt, desto plausibler erscheint es, dass es einen Schöpfer gibt.“

(…)

Auf die Frage, welche Beweise man für die Existenz Gottes habe, antwortet Gebhardt, dass es sie nicht gebe: „Zumindest keine, die ein Mathematiker anerkennen würde.“ Man könne sich allerdings auch fragen, was das denn für ein Gott wäre, dessen Existenz sich mathematisch beweisen ließe: „Aber ist es nicht trotzdem naheliegend, aus der Existenz einer Uhr auf die Existenz des Uhrmachers zu schließen? Und ist es nicht ebenso naheliegend, aus der Existenz der Schöpfung – von der Milchstraße über den Mount Everest bis hin zur DNA – auf die Existenz eines Schöpfers zu schließen?“

weiterlesen:

[https://www.idea.de/glaube/detail/wie-erklaere-ich-es-einem-atheisten-109897.html

14 Kommentare

Atheismus ist eine Religion

„Und gerade einer der atheistischen Ikonen, Christopher Hitchens sagt in einem Zitat : „Was ohne Beweis behauptet werden kann, kann auch ohne Beweis verworfen werden“.

Und hier beißt sich die Katze in den Schwanz! Wie gerne würde ich, ohne Atheisten zu nahe treten zu wollen, dass dieses Prinzip an ihrem Glaubenskonstrukt Anwendung findet. Und sie müssten es auch fairer weise tun! Denn die Kriterien der Beweislast gelten nicht nur für den Glauben an einen Gott, sondern auch für den Glauben an keinem Gott!“

49 Kommentare

Norwegische Kirche erfindet Mitglieder – und muss nun viel Geld zahlen

Die katholische Kirche von Norwegen hat Bürger mit südländischen und polnischen Namen ohne deren Wissen als Mitglieder angemeldet, darunter auch Atheisten. Sie muss dem Staat nun 4,6 Millionen Franken zurückzahlen.

weiterlesen:

[https://www.luzernerzeitung.ch/international/norwegische-kirche-erfindet-mitglieder-und-muss-nun-viel-geld-zahlen-ld.1135267

11 Kommentare

85-year-old Atheist Bill Hayden Explains Why He Converted to Christianity

Former Australian politician Bill Hayden was an atheist all of his life.

But at the age of 85, he turned to God and converted to Christianity.

weiterlesen:

https://www1.cbn.com/cbnnews/cwn/2019/july/85-year-old-atheist-bill-hayden-explains-why-he-converted-to-christianity

8 Kommentare

„Ost-Erfolg der AfD hat mit DDR-Vergangenheit zu tun“

Bei einem Gedenkkonzert zu 30 Jahren Mauerfall soll Gregor Gysi die Festrede halten. Der DDR-Bürgerrechtler, Pfarrer und SPD-Politiker Ulrich Kasparick hat sich darüber empört. Im Gespräch mit pro erklärt er, warum, und welche Auswirkungen die DDR auf die religiöse und politische Lage im Osten heute hat.

(…)

Einige wenige Kirchgemeinden. Es heißt ja, die Kirche sei „das Dach der Opposition“ gewesen. Das ist in dieser Allgemeinheit eine Legende, die ich aus meiner Erfahrung nicht bestätigen kann.

(…)

Mittlerweile ist ja der Osten Deutschlands eine der religionsärmsten Regionen Europas. Hat auch das atheistische DDR-Regime dazu beigetragen?

Das hat es ganz sicher. Ich habe meine letzten beruflichen Jahre vor dem Ruhestand als Pfarrer in der Uckermark verbracht, ganz im Osten an der polnischen Grenze. Da kann man das bestätigt finden. In vielen Familien gibt es in der vierten Generation schon keinen Kontakt mehr zur Kirche. Insbesondere Margot Honecker hat die Kirche massiv bekämpft. Zuvor sind die Menschen wegen Hitler aus der Kirche ausgetreten, zu Honeckers Zeiten war die Kirche in der deutlichen Minderheit und jetzt, in den 30 Jahren Kapitalismus haben die Leute andere Sorgen.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/gesellschaft/2019/07/06/ost-erfolg-der-afd-hat-mit-ddr-vergangenheit-zu-tun/

11 Kommentare

Nach Atheistenprotest entfernt US-Schule eine Zehn-Gebote-Tafel

„Ich schlage vor: ‚Hängt sie wieder auf!‘“ So kommentierte der bekannte evangelische US-Prediger Franklin Graham, Sohn von Billy Graham, die Nachricht, dass die Joseph Welty Middle School in New Philadelphia (US-Bundesstaat Ohio) eine Tafel mit den Zehn Geboten nach über 90 Jahren entfernt hat. Die Tafel war von der Abschlussklasse des Jahres 1926 aufgehängt worden. „Sie ist ein Teil der Geschichte und des Erbes der Schule, und ich hoffe, man entscheidet sich dafür, sie wieder sichtbar zu machen. Kinder müssen auch sehen und verstehen, wo die Standards für richtig und falsch kommen, nämlich von Gottes Heiligem Wort“, schrieb Graham auf seinem Facebookauftritt.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/68440

5 Kommentare