Archiv für die Kategorie Abtreibung

Gott, Familie, Heimat: Brasiliens Präsident Bolsonaro gründet neue Partei

Besonders parteitreu war Jair Bolsonaro ja noch nie. So hat er auch die Partei verlassen, mit der er Brasilien erobern konnte, und eine neue gegründet. Die richtet sich gegen vieles – und hat nur ein Ziel.

(…)

Die Aliança pelo Brasil (Allianz für Brasilien, APB) ist gegen Kommunismus, Sozialismus und Globalisierung. Sie ist gegen Homosexualität und Abtreibung. Sie ist gegen die Legalisierung von Marihuana. Und sie ist für Gott, Familie und Heimat. Und für Schusswaffen.

weiterlesen:

[https://www.dw.com/de/gott-familie-heimat-brasiliens-präsident-bolsonaro-gründet-neue-partei/a-51360982

4 Kommentare

US-Umfrage: Keine Mehrheit für sogenanntes „Recht auf Abtreibung“

Eine neue Umfrage hat ergeben, dass 70 Prozent der US-Amerikaner für Einschränkungen bei Abtreibungen sind. Weniger als 40 Prozent sind der Ansicht, dass Abtreibung ein von der Verfassung geschütztes „Recht“ sei.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69851

2 Kommentare

Wir waren undercover bei radikalen Abtreibungsgegnern in Berlin

Meine beste Freundin ist schwanger. Wir sind 18, machen bald Abi, der Typ ist ihr erster Freund.

„Sie will zum Studieren wegziehen, und ich finde, sie sollte das Baby abtreiben“, sage ich zu meiner großen Schwester.
„Schwierige Situation“, sagt sie. „Hat sie mit ihren Eltern gesprochen?“

weiterlesen:

https://www.bento.de/politik/radikale-abtreibungsgegner-wie-sie-sich-in-deutschland-etablieren-a-6a33329e-dce4-4e29-95eb-6f2e788fcec7#refsponi

Ein Kommentar

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Geht es um Abtreibung?

Schuld oder Unschuld des Präsidenten sind zweitrangig, die Pro-Abtreibungspolitiker wollten verhindern, dass die Regierung Trump Lebensschützer an die Gerichte der USA berufen kann.

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69301

4 Kommentare

Mexiko: Kirche verurteilt Legalisierung der Abtreibung

Erzbischof von Oaxaca: Tötung wehrloser Kinder ist „größte denkbare Diskriminierung“

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/69270

2 Kommentare

USA: Evangelikale Außenpolitik

Donald Trump besucht kurzfristig den Klimagipfel in New York. Die UN missachtet er trotzdem schon seit Jahren. Am Abend erklärten sich Merkel, Macron und Johnson zu den Angriffen auf Saudi-Arabien.

(…)

Westliche Partner Amerikas unterstützen das Anliegen grundsätzlich. Sie sehen aber mit Sorge, dass es Tendenzen einer Evangelikalisierung der amerikanischen Außenpolitik gibt. So beobachtet man seit einiger Zeit, dass das State Department unter Mike Pompeo Begrifflichkeiten in internationalen Dokumenten ablehnt, die es als Signalworte des liberalen Multilateralismus betrachtet („Gender“, „LGBT“-Rechte). Auch versperrt es sich zunehmend UN-Unterorganisationen, denen eine linke Ideologie unterstellt wird. Als Beispiel dieser Politik wird etwa angeführt, dass dem Kinderhilfswerk Unicef wegen seiner Gesundheitsprogramme eine Abtreibungsagenda nachgesagt wird, selbst wenn es um Schwangerschaftsabbrüche von jugendlichen Vergewaltigungsopfern in Entwicklungsländern geht.

weiterlesen:

[https://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/wie-trump-die-un-seit-jahren-missachtet-16399632.html

Ein Kommentar

Proteste gegen „Marsch für das Leben“

Zum mittlerweile vierzehnten Mal zog der sogenannte „Marsch für das Leben“ am vergangenen Samstag durch Berlin. Mehr als 7000 Abtreibungsgegner- und gegnerinnen trafen auf massiven Gegenprotest. Zu den Unterstützern der christlich-fundamentalistischen Veranstaltung gehören mehrere Vereine, die sich offen gegen Homosexualität aussprechen. Unter den Teilnehmenden war unter anderem AfD-Politikerin Beatrix von Storch. Im Laufe der Veranstaltung kam es zu zahlreichen Störaktionen und Blockaden durch Gegendemonstrierende.

 

2 Kommentare