Archiv für die Kategorie Aberglaube

In diesem Dorf dürfen Frauen keine Kinder gebären

In dem Dorf Mamfe Dove in Ghana dürfen schwangere Frauen keine Kinder gebären. Der Grund dafür ist ein uralter Aberglaube: Die Einwohner sind der festen Überzeugung, dass Geburten die Götter beleidigen. Die Tradition geht auf die ersten Einwohner des Dorfes zurück. Eine Stimme aus dem Himmel habe ihren Vorfahren diese Regel mitgegeben, als sie in das Dorf kamen, erklärte der Stammesanführer Kwame Tsiditse Gbenua der BBC.

(…)

Auch in Mamfe Dove fordern die Frauen ihre Stammesältesten nun auf, das Geburtenverbot aufzugeben. Doch bisher halten die Anführer an ihrem Glauben fest: „Wenn wir uns an die Regeln halten, dann ist alles gut. Deswegen sind wir heute noch hier“, sagte der Stammesälteste Kwame Tsiditse Gbenua der BBC.

weiterlesen:

[http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/In-diesem-Dorf-duerfen-Frauen-keine-Kinder-gebaeren

Werbeanzeigen

4 Kommentare

Sozialminister Heil will „Unglückszahl“ 13 vermeiden

Die Zahl 13 ruft bei einigen Menschen Unbehagen hervor. Daher soll das neue geplante Sozialgesetzbuch die Nummer 14 tragen. Sozialminister Heil will die vermeintliche Unglückszahl offenbar auslassen.

weiterlesen:

[http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/hubertus-heil-will-unglueckszahl-13-fuer-neues-sozialgesetzbuch-vermeiden-a-1247494.html

19 Kommentare

Trump sät bei Siebenjährigem Zweifel an der Existenz des Weihnachtsmanns

Ausgerechnet am Heiligen Abend hat US-Präsident Donald Trump die Existenz des Weihnachtsmanns infrage gestellt – und den Glauben eines siebenjährigen Buben an Santa Claus in diesem Alter als „grenzwertig“ bezeichnet. Trump nahm am Montagabend im Weißen Haus zusammen mit seiner Frau Melania Telefonate von Kindern entgegen, die sich nach dem aktuellen Standort des Weihnachtsmanns erkundigen – eine Tradition in den USA.

weiterlesen:

[https://www.krone.at/1832678

6 Kommentare

Jeder zweite Deutsche glaubt an Engel

Etwa jeder Zweite in Deutschland glaubt an Schutzengel. Das ergab eine repräsentative YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presseagentur. Es gibt Engelbücher, Engelkongresse, Engelseminare und Engelmuseen: in Engelskirchen (Nordrhein-Westfalen) und in Bretten (Baden-Württemberg).

weiterlesen:

[https://www.nwzonline.de/panorama/berlin-religion-jeder-zweite-deutsche-glaubt-an-engel_a_50,3,2299340791.html

11 Kommentare

Straßenumfrage: Gibt es Engel wirklich?

Während der Adventszeit treten Engel als dekoratives Element vermehrt in Erscheinung. Da stellt sich durchaus die Frage: Sind die Wesen mit den Flügeln wirklich nur Dekoration oder gibt es sie wirklich? Wir fragten Passantinnen und Passanten an einem passenden Ort nach der Existenz von Engeln, nämlich im Hauptbahnhof Zürich: In der dortigen Haupthalle hängt seit 1997 der 1,2 Tonnen schwere blaue Schutzengel.

Anhören:

[https://lifechannel.ch/de/Glauben-entdecken/Leben-im-Alltag/Strassenumfrage/Gibt-es-Engel-wirklich–Schutzdiener-von-Gott

9 Kommentare

Biebelnheimer Winzerin tanzt für Regen

Die Dürre setzt auch den Winzern zu – die Sehnsucht nach Regen ist so heiß wie die Sonne, die die Reben in Turbozeit reifen lässt. Im rheinland-pfälzischen Biebelnheim hat nun eine Winzerin nach dem Vorbild nordamerikanischer Ureinwohner einen Regentanz vollführt. Hanneke Schönhals schnappte sich 17 Verbündete des Tanz- und Jazzgymnastikvereins und begab sich zwecks Performance in einen Weinberg. Das hat sie übrigens schon einmal gemacht. „In der Woche nach dem Solotanz hat es vier Liter geregnet“, sagt Schönhals. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen.

Quelle:

[https://www.n-tv.de/der_tag/Montag-13-August-2018-article20569685.html

13 Kommentare

Deutsche haben keine Angst vor Freitag, dem 13.

Nur wenige Deutsche schenken dem als Unglückstag geltenden Freitag, dem 13., größere Beachtung. Das geht aus einer Umfrage der Allgemeinen Rechtsschutz-Versicherungs-AG (Arag/Düsseldorf) hervor. In diesem Jahr fällt nach dem 13. April auch der 13. Juli auf einen Freitag. 90,7 Prozent der Befragten gaben an, ihr Verhalten an diesem Tag nicht zu ändern. Nur 3,7 Prozent bezeichneten sich selbst als abergläubisch. Dabei gibt es regionale Unterschiede: Die Bayern (5,0 Prozent) und die Baden-Württemberger (5,8 Prozent) haben am meisten Angst vor diesem Tag. In Nordrhein-Westfalen sind es nur 2,7 Prozent. Statistik beweist: Weniger Unfälle als an andere…

weiterlesen (paywall):

[https://www.idea.de/gesellschaft/detail/umfrage-deutsche-haben-keine-angst-vor-freitag-dem-13-105963.html

10 Kommentare