deradmiral

ist Professor an der Universität Freiburg, aber nicht für Theologie.

Startseite: http://ketzerpodcast.wordpress.com/

Melbourne: Auto-Anschlag vor dem Hauptbahnhof

A dozen people have been injured after a car slammed into pedestrians outside Flinders Street Station. Heavily-armed police have swarmed the area, at the corner of Elizabeth Street. A pre-school aged child is among the injured, taken by ambulance to the Royal Children’s Hospital in a serious condition. Another person has been taken to The Alfred hospital. Their injuries and condition are unknown at this stage.

Weiterlesen [http: https://www.3aw.com.au/major-incident-outside-flinders-street-station/

Der Admiral ist vor Ort. Meiner Frau und mir geht es gut. Der Bahnhof ist einen Block von unserer Unterkunft entfernt und wir waren während der Tat in einer Paralellstraße.

Advertisements

,

12 Kommentare

Autoritäre Einstellungen bei Schülern nach Religion

Als eine der ersten empirischen deutschsprachigen Studien in diesem Bereich wurden im Rahmen einer Masterarbeit autoritäre Einstellungen von 668 SchülerInnen mit besonderer Berücksichtigung der Religionszugehörigkeit gemessen. Der Fragebogen ermittelte Einstellungen zu den Themen Minderheitenfeindlichkeit, der Bedeutsamkeit der eigenen Weltanschauung, Einstelllungen zur Erziehung, Demokratie sowie Rollenbildern und Sexualität.

Weiterlesen: [http://gottunddiewelt.net/2017/10/23/autoritaere-einstellungen-bei-schuelern-mit-besonderer-beruecksichtigung-der-religionszugehoerigkeit/

13 Kommentare

Künstliche Intelligenz – Neue Kirche will KI-Gott selbst erschaffen

Technik und Religion sind normalerweise nicht unbedingt eng verbunden, doch in den USA wurde eine neue Kirche namens »The Way of the Future« (WOTF) gegründet, die das plant. Genauer gesagt hat die Kirche laut einem Bericht von Wired das Ziel, »eine Gottheit auf Basis von Künstlicher Intelligenz zu realisieren« und natürlich auch deren Akzeptanz und Anbetung voranzutreiben.

Weiterlesen:

  • [http://www.gamestar.de/artikel/kuenstliche-intelligenz-neue-kirche-will-ki-gott-selbst-erschaffen,3322295.html
  • [https://www.wired.com/story/anthony-levandowski-artificial-intelligence-religion/

, , , ,

6 Kommentare

Franziskus: Gott ist kein Fahrkartenkontrolleur

Einfach nur nichts Schlechtes tun, das reicht Gott nicht aus, sagt der Papst. Die Menschen müssten aktiv Gutes tun – und zwar von selbst, ohne Kontrolle oder Zwang. Ein Beispiel sei der Einsatz für die Armen.

[..] was wirklich zählt: Gott und den Nächsten zu lieben. „Suchen wir also nicht den Überfluss für uns, sondern das Wohl der anderen und nichts Wertvolles wird uns fehlen“, sagte Franziskus wörtlich und verglich die Armen mit einem „Reisepass ins Paradies“.

Weiterlesen: [http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/franziskus-gott-ist-kein-fahrkartenkontrolleur

, , ,

7 Kommentare

10 Jahre Widerstand gegen den politischen Islam

Am Anfang war das Wort, heißt es in einem einschlägig bekannten Text. In diesem Fall hieß das Wort „Ex-Muslim“. Es trat im Jahr 2007 mit der Gründung des „Zentralrats der Ex-Muslime“ in die Öffentlichkeit und verbreitete sich rasant über den gesamten Globus. Heute findet Google unter diesem Stichwort mehr als 3,5 Millionen Einträge – ein Hinweis auf den Erfolg der Ex-Muslimen-Bewegung, deren Geschichte nun erstmals in einem Film dokumentiert wird.

Weiterlesen: https://hpd.de/artikel/10-jahre-widerstand-gegen-den-politischen-islam-14996

21 Kommentare

Missbrauchsopfer von Fischingen: «Die Kirche ist mir eine Antwort schuldig»

Ein ehemaliger Zögling des Kinderheims Fischingen hat sich bisher vergeblich ans Bistum Basel gewandt. Es geht um eine Genugtuung. Beide Seiten beteuern, sie hätten nichts mehr voneinander gehört.

[..] An die Diözese wandte sich Nowak, weil er vom Genugtuungsfonds für Opfer verjährter sexueller Übergriffe gehört hatte. In den eingeschriebenen Briefen an die Bischofskonferenz kritisiert er, dass die Kollekte des nationalen Kirchenopfertages im August 2015 für Missbrauchs­opfer verwendet wurde. Die Kirche solle für ihre Fehler gerade stehen und nicht die Gläubigen zur Kasse bitten, ist Nowak überzeugt. Den ersten Brief hat er im Sommer 2015 abgeschickt, den zweiten diesen Oktober. «Zumindest eine Antwort wäre mir die Kirche schuldig.»

Weiterlesen: [http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/kanton/die-verschwundenen-briefe;art123841,5144332

, , , , , ,

Ein Kommentar

Sexueller Missbrauch: Nördlinger Dekan in Ruhestand versetzt

Der Nördlinger Stadtpfarrer und Dekan Paul Erber wurde in den Ruhestand versetzt. Er soll einen Minderjährigen sexuell missbraucht haben. Die Gläubigen reagieren schockiert.

Weiterlesen: [http://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/Sexueller-Missbrauch-Noerdlinger-Dekan-in-Ruhestand-versetzt-id43291556.html

,

5 Kommentare