Atheisten würden zahlen, um Gebetsfloskeln zu entgehen

Atheisten fühlen sich von gängigen Gebetsfloskeln wie „Thoughts and Prayers“ so sehr genervt, dass sie es sich sogar etwas kosten lassen würden, wenn ihnen nach einer persönlichen Katastrophe keine Gebete offeriert werden. Dies haben jüngst US-Wissenschaftlerinnen herausgefunden.

weiterlesen:

[https://hpd.de/artikel/atheisten-wuerden-zahlen-um-gebetsfloskeln-entgehen-17219

Umfrage: https://www.pnas.org/content/early/2019/09/10/1908268116

Werbeanzeigen
  1. #1 von Andreas P am 20. September 2019 - 09:31

    In Deutschland müssen sie zahlen und zahlen, ohne von religiösem Angequarktwerden verschont zu werden.

    In persönlichen Krisen brauchen aber selbst jahrzehntelange Kirchensteuerzahler meist nicht zu befürchten, dass sich der Pfarrer ohne nachdrückliche Aufforderung und ggf. Zusatzrechnung zu einer „Seelsorge“ einfindet.

  2. #2 von Unechter Pole am 20. September 2019 - 09:59

    Ich habe ein paar Jahre mit Benzinkosten, Abnutzung des Fahrzeugs und vor allem mit meiner Zeit gezahlt, indem ich meine Kinder zu einem über 1 km entferneten Kindergarten anstatt knapp 100 m Fußweg gefahren habe, um sie nicht nur vor bloßen Floskeln, sondern vor kompletter Indoktrienierung zu schützen.

    In NRW müssen das auch viele bei den Grundschulkindern tun.

  3. #3 von Charlie am 20. September 2019 - 13:25

    Die sollen mir Geld geben, damit ich das aushalte!!!!

  4. #4 von Noncredist am 20. September 2019 - 15:44

    Ist nicht verwunderlich. Wenn ich die Wahl hätte, meine Fernsehgebüren „gewohnheitsgemäß“ verteilen zu dürfen, kriegen Fußballvereine und Volksmusiker nunmal keinen Cent. Diese Cents investiere ich dann lieber in andere Sachen, die mich entweder interessieren oder schlichtweg nicht langweilen 🙂
    Beim Thema Thoughts and Prayers kann man leider genausowenig wählen, wie bei den Gebühren. Aus Solidaritätsgründen würde ich gerne mal ein Auge zudrücken – wenn im Gegenzug auch etwas Toleranz in meine Richtung kommen würde. Doch das bekannte alljährliche Geblubber über die ach so tödlich-gefährlichen Kommunistenatheisten, den Mangel an gesellschaftlicher Akzeptanz dank inexistentem „absoluten Lebenssinn“ und weitere apologetische Wahnvorstellungen, lassen einem schon den Geldbeutel zücken und speziell für die Betätigung der Stummschalttaste bei T&P Sendezeit gar Geldscheine hinblättern 😉

  5. #5 von Marco Krieger am 20. September 2019 - 15:52

    Wir sollten uns angewöhnen uns das Bitte abzugewöhnen!

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.