Papst: Fremdenfeindlichkeit erinnert an Hitler

Papst Franziskus fühlt sich durch Ausländerfeindlichkeit in Europa manchmal in die Zeit des Nationalsozialismus zurückversetzt. Das sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Dienstag auf dem Rückflug von Madagaskar nach Rom.

weiterlesen:

[https://religion.orf.at/stories/2991241/

Werbeanzeigen
  1. #1 von Rene Goeckel am 11. September 2019 - 16:55

    Nicht undankbar sein, Franz! Hitler gewährte euch für’s Stillhalten Verträge, die der RKK in Deutschland eine weltweit einzigartig konfortable Situation ermöglichen. Und Kollege Mussolini schenkte euch den „Staat“ Vatikan. Aus katholischer Sicht wäre eher ein „santo subito“ angesagt. Heuchler!

  2. #2 von rohbert am 11. September 2019 - 17:20

    Möglicherweise verstehen wir ihn falsch, und er sagt das ganze voller Hoffnung.

  3. #3 von atheos am 12. September 2019 - 05:37

    Ein absoluter Führer ist gegen absolutismus/Faschismus? Oder nur gegen Konkurenz?

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.