Gott will es! AfD stärkste Partei im Osten!

AfD Kreisverband Saalekreis auf Facebook
Ostersonntag: Die Auferstehung!
Keine Amtskirche und keine verstaubten Kleriker, tragen das Wort Gottes nach außen.
Nur die Zeichen sind es, welche davon zeugen, was Gott will: AfD stärkste Partei im Osten!

D4xh8EIWsAAhkPQ

Weiterkotzen: [https://www.facebook.com/afdkvsaalekreis/photos/a.945822098787732/2171249179578345

Werbeanzeigen

  1. #1 von deradmiral am 23. April 2019 - 16:52

    Vergleiche hierzu folgende Meldung von 2017: „AfD punktet vor allem bei Nichtchristen“
    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2017/09/26/afd-punktet-vor-allem-bei-nichtchristen/

  2. #2 von deradmiral am 23. April 2019 - 16:54

    Gefunden auf Twitter: [https://twitter.com/littlewisehen/status/1120378098539737088

  3. #3 von ichglaubsnicht am 23. April 2019 - 17:25

    Heute was ähnliches bei Twitter gesehen, zwar nicht von der AfD selbst in Auftrag gegeben sondern eher ein rechtes „Fanprojekt“ aber es schlägt in die gleiche Kerbe:

  4. #4 von Deus Ex Machina am 23. April 2019 - 17:36

    Warum nicht direkt: „Gott mit uns“ ?

  5. #5 von Andreas P am 23. April 2019 - 17:59

    @Deus Ex: Neuerer! Nur Mittelalter ist wahres Abendland! 🙂

    (Wie schaltet man hier eigentlich die Schriftart „karolingische Minuskel“ ein?)

  6. #6 von Diamond Mcnamara am 23. April 2019 - 17:59

    Ist das der berühmte IS-Finger?

  7. #7 von Noncredist am 23. April 2019 - 19:07

    Gott will es ja. Das sind ZEICHEN. Beinahe so überzeugende Zeichen wie im himmel geschriebene Wolkenworte. Ein zweites Zeichen dieses Gottes war das Abbrennen eines kulturell prägenden Ortes. Es war sogar heller als damals Giordano Bruno in Italien. Muss also was wichtiges bedeuten! Und damit man endlich die Zeichen (der Endzeit?) erkennt, schicht Gott noch Gotteskämpfer raus, die mit Sprengstoff runde 300 (dreihundert!) „überzeugende Zeichen“ in die Welt setzen. Gott spiegelt sich in dem katholischen Glauben, in der Burka oder im Feuer der Hexenverbrennung wieder. Hängt ganz davon ab, welcher Religiot seine hyperaktive Mustererkennung in die Welt hinaus twittert.

  8. #8 von joerndyck am 23. April 2019 - 19:18

    Fehlen an dem Kreuz nicht ein paar Haken?

    Der ausgestreckte Arm stimmt jedenfalls.

  9. #9 von Charlie am 23. April 2019 - 19:41

    Ausgerechnet im gottlosen Osten dafür zu werben, ist taktisch nicht gerade klug.

    PS: Die afd verliert in der Wählergunst:

    https://www.volksverpetzer.de/analyse/afd-verliert-osten/

  10. #10 von Skydaddy am 23. April 2019 - 19:46

    Die meisten Ossis fragen sich wahrscheinlich, was der bekiffte Hippie auf dem AfD-Plakat soll.

    Da fehlt eigentlich nur noch ein Joint zwischen den Fingern. Die Rauchschwaden sind schon da, und der Gesichtsausdruck passt auch schon.

  11. #11 von Cosinus am 23. April 2019 - 21:02

    Ich stamme zwar von dort aber ich verstehe einfach nicht, was die Leute dort bewegt. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Ich hab manchmal den Eindruck, dass ich in einer Seifenblase aufgewachsen bin…..

  12. #12 von Cosinus am 24. April 2019 - 07:33

    Mich stimmt die Ganze politische Entwicklung der letzten Jahre ehrlich gesagt ziemlich hoffnungslos.

  13. #13 von schiffmo am 24. April 2019 - 09:17

    Ich hab einige Leute gesprochen, die diese Entwicklung genauso schockiert beobachtet haben wie wir. Die Stimmung ist aber nicht mehr so hoffnungslos. Es ging mehr darum, was wir machen können, damit es wieder besser wird.
    Von weit weg sieht das aus wie ein Pendel, das schwingt. Es schwingt aber nicht von alleine, sondern es wird geschubst. Wir sind noch da, und wir schieben schon ein bisschen. Lass uns, wenn es so weit ist, aufpassen, dass nicht wir übermütig werden, wenn wir Rückenwind spüren. Ich bin aber sicher, dass wir uns den Rückenwind wieder machen werden.

  14. #14 von schiffmo am 24. April 2019 - 09:22

    Und noch dazu: Ich glaub, dass ich allein noch nicht mal ein kleines Rädchen bin. Aber jede(r), wo ein bisschen mitdenkt, wie wir ein kein Wenig mehr Miteinander und leben lassen in die Welt kriegen, hilft mit.

  15. #15 von Rene Goeckel am 24. April 2019 - 10:41

    @Schiffmo, ich gebe Dir 100%ig recht. Jede Denkweise beginnt im Kleinen, köchelt eine Zeit lang vor sich hin, und breitet sich plötzlich exponentiell aus. Wenn man Glück hat. Kleine Zahnrädchen sind der Anfang, oder anders gesagt, steter Tropfen höhlt den Stein. Das Christentum ist auch nicht anders entstanden.