Gysi: „Jesus wäre heute ein kritischer Linker“

Aus Sicht des langjährigen Fraktionsvorsitzenden der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, wäre Jesus heute wegen der Auswüchse des Kapitalismus „ein kritischer Linker“. „Das ist doch völlig klar“ sagte der 71-Jährige im Osterinterview mit dem Tagesspiegel „Er wäre natürlich nie Mitglied einer Partei, diese innerparteilichen Kämpfe wären zweifellos nicht seine Welt.“

weiterlesen:

[https://www.welt.de/politik/deutschland/article192219391/Gregor-Gysi-Jesus-waere-heute-ein-kritischer-Linker.html

Werbeanzeigen
  1. #1 von Tiberio am 21. April 2019 - 09:03

    Und da hauchte der HERR ihm allerlei Unsinn ein, und so wurde der kleine knuddlige Linke zum lustigen Heilsprediger, der vor und zu himmlischen Feiertagen (aber nicht nur dann) von den deutschen Wahrheitsmedien als christlicher Kommentator die Seiten nur so vollschmierte, was aber dem konvertierten Gysi schrecklich gul tat, denn er bekam auf der öffentlichen Bühne nicht mehr soviel Zeit und Raum rumzuquatschen wie früher.

    Und so wie die christliche Geistlichkeit ihre allesgläubigen Schäfchen aus den Kirchen rausekelt dass es nur so staubt, so verekelt der Heilige Gregor der sozialistischen Wählerschaft aus DIE LINKE.

    Halleluja.

    Und nu‘ feiert mal schön.

    https://volkundglauben.blogspot.com/2017/05/gregor-gysi-der-linke-hammer-zu.html

    https://volkundglauben.blogspot.com/2018/10/gregor-gysi-das-wort-zu-allerheiligen.html

  2. #2 von Deus Ex Machina am 21. April 2019 - 09:07

    Und einmal mehr zeigt die Linke, dass man sie nicht mehr ernst nehmen kann. Wie teif die doch gesunken sind…..

  3. #3 von deradmiral am 21. April 2019 - 09:24

    Seltsam, dass Linke und Rechte diesen Jesus für sich vereinnahmen können. Das zeigt doch die ganze Substanzlosigkeit des „Philosophen“ Jesus.

  4. #4 von Jesinchen am 21. April 2019 - 09:53

    Jesus wäre heute tot, wnen es ihn wirklich gegeben hätte.

  5. #5 von scottythecat am 21. April 2019 - 11:10

    „Das ist doch völlig klar“
    – wer das im Zusammenhang mit Religion sagt, hat schon verloren.

  6. #6 von Andreas P am 21. April 2019 - 12:09

    Er wäre natürlich nie Mitglied einer Partei, diese innerparteilichen Kämpfe wären zweifellos nicht seine Welt.

    Stimmt, mit Demokratie und mühsamer Überzeugungsarbeit durch Argumente und Kompromisse hielt der Jesus der Bibel nix. Davon, das Geld anderer Leute mit vollen Händen auszugeben, schon viel mehr. Und der Tradition folgen die deutschen Kirchen bis heute mit Wonne und Eifer.

  7. #7 von Diamond Mcnamara am 21. April 2019 - 13:07

    Attacks on the houses and temples of gods and their faithful worshippers, attacks galore.Attacks of the most wicked nature (probably planned and committed by kufar atheists godless swines).The gods in charge do not seem to care a lot,neither for their dwellings,nor for their faithful.What is wrong with these deities?

  8. #8 von Torchy am 21. April 2019 - 13:36

    Und Hulk wäre ganz klar bei den Grünen…

  9. #9 von Charlie am 21. April 2019 - 14:25

    @Torchy

    Und Batman bei den Schwarzen, Spiderman bei den Roten und Hitler bei der afd…

  10. #10 von Willie am 22. April 2019 - 02:59

    Nein Herr Gysi, er wäre immer noch der Endzeitprophet ohne Endzeit.

  11. #11 von Noch ein Fragender am 22. April 2019 - 11:10

    @ #10 Willie

    Jesus „wäre immer noch der Endzeitprophet ohne Endzeit.“

    Würde doch gut zu den Linken und dem Ausbleiben der vorausgesagten klassenlosen Gesellschaft passen.

    Zyn off

  12. #12 von Elvenpath am 22. April 2019 - 14:15

    Herr Gysi reiht sich in die Heerscharen der Spinner ein, die glauben zu wissen, wie Jesus heute wäre.
    Unnötig zu erwähnen, dass diese Vorstellungen extrem weit auseinander gehen.

  13. #13 von awmrkl am 22. April 2019 - 15:12

    Wenn ich mir – egal zu welchem Thema und Artikel – die Kommentare bei welt.de so anschaue, besonders die „bestbewerteten“, dann komm ich mir vor, als sehe ich in eine Odelgrube. Kaum weniger ekelerregend als bei kotznet. Und dieser Ton setzt sich inzwischen auch bei zeit.de und faz.de fort.

  14. #14 von Andreas P am 22. April 2019 - 16:31

    Gegenfrage: Was wäre Gregorius Gysius zur Zeit von Augustus und Tiberius so beruflich gewesen…?