Nach Protest: DC Comics verwirft Jesus-Comic

Einen Grund nannte der Verlag nicht. Die Absage stehe jedoch in unmittelbarem Zusammenhang mit einer Petition der konservativen Interessengruppe „CitizenGo“. Dort hatten seit Januar über 230.000 Personen gegen die Veröffentlichung des Jesus-Comics protestiert und ihn als blasphemisch bezeichnet. Die in Spanien gegründete Gruppe streitet öffentlich für christliche und katholische Werte und hat sich bereits gegen gleichgeschlechtliche Ehe und Abtreibung positioniert. Die Unterzeichner nehmen unter anderem daran Anstoß, dass Jesus hier neben dem anderen Superhelden als schwächer dargestellt wird.

weiterlesen:

[https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/buecher/2019/02/18/nach-protest-dc-comics-verwirft-jesus-comic/

Werbeanzeigen
  1. #1 von Rene am 19. Februar 2019 - 10:35

    Bei Jesus-Klopapier könnte ich die Aufregung verstehen.

  2. #2 von Marco Krieger am 19. Februar 2019 - 11:30

    Oh wie niedlich…Jesus ist ein Schlappschwanz, der von anderen Superhelden auf die Kauleiste kriegt.
    Nur mal so als Denkanstoss, in der Original Story reichen schon eine Hand voll Römer und drei simple Eisenstifte und der Allmächtige lag erst auf den Brettern und hing später zum Trocknen auf.
    Und das war ja schließlich der Witz an der Story.

  3. #3 von Skydaddy am 19. Februar 2019 - 12:36

    Ich habe gehört, Jesus Origin-Story sollte sein, dass er von einem radioaktiven Spinner gebissen wurde …

  4. #4 von Elvenpath am 19. Februar 2019 - 12:59

    Jesus ist ans Kreuz genagelt worden. Thor schwingt den Hammer. Keine Frage, wer der mächtigere Gott ist.

    Ne, mal ernsthaft: Gut, dass uns ein Jesus-Comic von DC erspart bleibt. Selten von einer dümmeren Idee gehört.

  5. #5 von bun0815 am 19. Februar 2019 - 14:15

    @Rene
    Das Jesus-Klopapier besteht dann aus recycelten Bibeln.

  6. #6 von Pyr4os am 20. Februar 2019 - 08:47

    Nach Preacher kann auch nicht mehr viel kommen…