Für eine Säkularisierung Polens

Eine linke Bürgerrechts-Aktivistin setzt sich für eine klarere Trennung von Staat und Kirche in Polen ein. Und die Regierungspartei PiS jubelt. Im katholischen Polen, wo die Zahl der Kirchgänger zuletzt wieder über die 10-Millionen-Marke gestiegen ist, sei das Wahlkampfhilfe vom Feinsten.

weiterlesen:

[https://www.deutschlandfunk.de/religion-im-wahlkampf-fuer-eine-saekularisierung-polens.886.de.html?dram:article_id=437883

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 11. Januar 2019 - 18:48

    Das mit den 10 Mio. Kirchengänger ist eine Fake News. Man hat eine kirchliche Angabe zum Anteil der Kirchengänger unter Katholiken mit hypothetischem Anteil der Katholiken und hypothetischer Anzahl der Einwohner zusammengebracht.

    Die größte Oppositionspartei Bürgerplattform versucht schon seit langem, jegliche andere Opposition links des rechtsradikalen Spektrums mundtot zu machen, mit dem „Argument“, ihre Forderungen helfen PiS. Mir ist aber ehrlich zu sagen ziemlich egal, ob es die feinen Herren im maßgeschneiderten Anzug sind, die den Pfaffen das Popo lecken, oder die Ungepflgeten, die direkt ein Messgewand anziehen. Es ist ungefähr so ein Unterschied wie zwischen Hinterseer Seehofer und Söder.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s