Erstes Geldwäsche-Urteil im Vatikan

Der Schuldspruch gegen den Mann ist von großer Bedeutung für die Bemühungen, kriminellen Finanzgeschäften in dem Kirchenstaat beizukommen.

weiterlesen:

[https://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/recht/kirchenstaat-erstes-geldwaesche-urteil-im-vatikan-gegen-immobilienunternehmer/23802274.html

  1. #1 von Willie am 28. Dezember 2018 - 17:53

    War da nicht mal was mit „Geldautomaten abstellen“ im Vatikan, wenn die nicht endlich tätig werden?

    Was ich nur nicht ganz vestehe ist: Was hat ein Vatikangericht damit zu tun? Weil er sein Geld, oder Teile davon, bei der IOR hatte und die nun dem Vatikan gehóren? Was machen die italienischen Gerichte denn?