„Zu viele glauben, die Übergriffe seien Gottes Wille“

Die katholischen Bischöfe haben sexuellen Missbrauch untersuchen lassen. Der Kriminologe Christian Pfeiffer sagt: Nicht gründlich genug.

weiterlesen (paywall):

[http://www.spiegel.de/plus/katholische-kirche-kriminologe-christian-pfeiffer-ueber-missbrauch-in-der-kirche-a-00000000-0002-0001-0000-000159428627

Advertisements
  1. #1 von Noch ein Fragender am 19. September 2018 - 00:56

    Je gläubiger die Missbrauchsbetroffenen sind, desto schwieriger ist es für sie, ihre Geschichte zu bewältigen. Zu viele glauben, die Übergriffe seien Gottes Wille.

    Leide und schweige – zur Ehre Gottes und zur Glorie der heiligen Mutter Kirche.

    Mit dieser Mentalität kann man die Missbräuche wirklich nicht aufarbeiten.

  2. #2 von Willie am 19. September 2018 - 03:52

    Immerhin hat uns der Ober-Franz mitgeteilt, dass der Satan diese Sünden aufgedeckt hat und damit ist dieser Gott doch in einer Mitverantwortung, oder?
    [https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/papst-satan-deckt-die-sunden-der-bischofe-auf

  3. #3 von Marco Krieger am 19. September 2018 - 09:21

    Es wird zuviel geglaubt und zuwenig gewusst!