Humor ist reine Glaubenssache

Warum gläubige Menschen nicht weniger Spaß verstehen als ungläubige.

(…)

Da sich zwei Drittel der Witze über Religionen lustig machten, wollten die Forscher herausfinden, wann wem bei welcher Pointe das Lachen im Halse stecken bleibt.

Den größten Spaß im Leben haben offenbar die Hindus. Gemäß den Resultaten, die letzte Woche im «European Journal of Humour» veröffentlicht wurden, gaben sie den Witzen mit Abstand die besten Noten, egal, ob sie harmlos ­waren oder religiöse Gefühle verletzten. Am ­wenigsten gelacht haben die Christen. Und am schnellsten beleidigt waren die Muslime.

(…)

«Warum half Gott den Juden nicht während des Holocaust? Weil er damit beschäftigt war, Szenen für den History Channel zu filmen.» Tatsächlich bewerteten die Muslime diesen Witz ebenfalls eher hoch, während ihn Christen und Ungläubige unterirdisch fanden. Überhaupt nicht lustig fanden Muslime hingegen den Spruch: «Der Islam ist eine tolerante Religion. Wir tolerieren Fanatiker, Selbstmordattentäter, Terroristen . . . und sogar die Frauen, zumindest ein bisschen.» Auch die Christen bewerteten diese Bosheit schlecht. Die Atheisten gaben dem Spruch durchschnittliche Noten. Kaputt gelacht haben sich einmal mehr die Hindus.

weiterlesen:

[https://www.tagesanzeiger.ch/sonntagszeitung/humor-ist-reine-glaubenssache/story/11612317

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 25. Juni 2018 - 10:19

    Am ­wenigsten gelacht haben die Christen. Und am schnellsten beleidigt waren die Muslime.

    Captain Obvious darf anscheinend auch noch nicht in den Sommerurlaub…

  2. #2 von Charlie am 25. Juni 2018 - 10:52

    Humor ist doch sehr subjektiv, ich habe bei jedem Witz gelacht.

  3. #3 von Elvenpath am 25. Juni 2018 - 11:37

    Ok, ich kann also problemlos Witze über Mohammed in Iran machen. Gut zu wissen.

  4. #4 von Noch ein Fragender am 25. Juni 2018 - 11:49

    @ #2 Charlie

    ich habe bei jedem Witz gelacht.

    Damit hast du dich als „anonymer Hindu“ geoutet. 🙂

  5. #5 von Charlie am 25. Juni 2018 - 12:45

    @NeF

    Gelobt sei Ganesha.

  6. #6 von parksuender am 25. Juni 2018 - 13:18

    Der Mann auf der Brücke

    Ein Mann ging eines Tages über eine Brücke. Dort sah er einen anderen Mann, der sich gerade bereit machte, hinunterzuspringen.
    Er rannte zu ihm hin und rief: „Stop! Tu es nicht!“
    „Warum nicht?“ fragte dieser.
    „Nun, es gibt so viel, für das es sich zu leben lohnt!“
    „Und was?“
    „Nun… bist du religiös oder atheistisch?“
    „Religiös.“
    „Ich auch! Bist du Christ oder Jude?“
    „Christ.“
    „Ich auch! Bist du katholisch oder protestantisch?“
    „Protestantisch.“
    „Ich auch! Bist du Anhänger der Episkopalkirche oder Baptist?“
    „Baptist.“
    „Wow! Ich auch! Bist du bei der Baptistischen Kirche Gottes oder bei der Baptistischen Kirche des Herrn?“
    „Baptistische Kirche Gottes.“
    „Ich auch! Bist du bei der ursprünglichen Baptistischen Kirche Gottes oder bei der reformierten Baptistischen Kirche Gottes?“
    „Reformierte Baptistische Kirche Gottes.“
    „Ich auch! Bist du bei der reformierten Baptistischen Kirche Gottes der Reform von 1879 oder der reformierten Baptistischen Kirche Gottes der Reform von 1915?“
    „Reformierte Baptistische Kirche Gottes, Reform von 1915!“
    „Spring, du Häretiker!“

  7. #7 von Charlie am 25. Juni 2018 - 13:28

    @parksünder

    Den merk ich mir!!

  8. #8 von T.Rick am 27. Juni 2018 - 11:53

    Echt schade, daß in der Auswertung keine Juden miterfaßt wurden. Humor hat in der jüdischen Kultur einen sehr hohen Stellenwert, auch wenn er auf eigene Kosten geht, und die Religion oder die jüngere Vergangenheit sind in dieser Hinsicht keineswegs mehr tabu als andere Themen. Wenn ein jüdischer Witzbold wirklich gut drauf ist, kriegt man Holocaust-Witze zu hören, wo sogar Neonazis reflexhaft die Ohren anlegen. Wenn irgendwer anderer als ein Jude diese Witze erzählen würde, würde er sofort vor den Kadi geschleift.
    Ist deshalb als „unvollständig“ zu werten, dieses Experiment. Schade.