Ex-Vatikan-Diplomat räumte Kinderporno-Vorwurf ein

„Unpassendes“ Verhalten wegen „Krise“ aufgrund von Versetzung

weiterlesen:

[https://derstandard.at/2000082104292/Ex-Vatikan-Diplomat-raeumte-Kinderporno-Vorwurf-ein

Advertisements
  1. #1 von Yeti am 23. Juni 2018 - 11:18

    „Unpassendes“ Verhalten wegen „Krise“ aufgrund von Versetzung

    Ja nee, ist klar.
    Wenn ich eine „Krise“ bekomme, weil ich versetzt werde und ich denke darüber nach, wie ich damit klarkommen könnte, dann zieh ich mir erstmal ein paar (hundert) knackige Kinderfilme rein?
    Völlig logisch. Würde ich wahrscheinlich genauso machen! Und ich würde auch anderen in einer Krise steckenden damit helfen wollen, weswegen ich sie auch weiterverbreiten würde.

    /zyn

    Weswegen ist der eigentlich versetzt worden? Ich meine, warum wurden in der Vergangenheit Klerikale vorwiegend „versetzt“?

  2. #2 von Noncredist am 23. Juni 2018 - 13:52

    Liebe Mitbrüder und Mitschwestern im Glaube,

    es tut mir so schrecklich leid. Aus Angst, ich könnte aus der Firma geworfen werden, habe ich mir einen böswilligen Plan ausgeheckt und unter vollem Bewusstsein, ohne jegliche Kurzschlussreaktion, über einen langen Zeitraum eine menschenverachtende unmoralische Handlung ausgeübt (Sklavenhaltung, Vergewaltigung, Kindermisshandlung, …). Ich weiss zwar, dass zwischen einer bewusste geplanten Handlung über einen längeren Zeitraum und den Arbeitsdruck keinerlei Zusammenhang besteht, aber ich hoffe, dass die stets vergebende Großmacht mir auch dieses mal den schützenden Mantel des Schweigens überstülpt. Eine Abtreibung eines unsensiblen Fötus wird mit härtesten Bandagen bekämpft, aber die nicht selten lebenslange seelische Qual die meine Handlung auslöst, sollte man einfach mal übersehen. Danke.

    Mit frendlichem Gruß
    Ein fiktiver Geistlicher