So stellen sich US-Christen Gott vor

Anhand einer Befragung von US-amerikanischen Christen haben sich US-Psychologen an eine Visualisierung des buchstäblichen Gottesbildes der Gläubigen gewagt. Vor dem Hintergrund der eigentlich als dominant angenommenen historischen christlichen Gottesdarstellungen überrascht das Ergebnis nicht nur die Forscher.

(…)

Tatsächlich hänge die Vorstellung der Gläubigen vom Aussehen ihres Gottes teilweise auch von ihrer politischen Einstellung ab: „Liberale neigen dazu, sich Gott eher feminin, jünger und liebevoller vorzustellen als Konservative, die sich Gott wiederum deutlich kaukasischer und mächtiger vorstellen als Liberale.

(…)

Das Gottesbild der Menschen zeige zudem auch starke Bezüge zu deren eigenen demografischen Merkmalen: „Jüngerer Menschen, glauben vermehrt auch einen jünger aussehenden Gott. Menschen, die von anderen als attraktiv bewertet wurden, tendieren dazu, sich auch ihren Gott als eher attraktiv vorzustellen. Und Afroamerikaner stellen sich Gott eher afroamerikanisch denn kaukasisch vor.“

weiterlesen:

[https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/so-stellen-sich-us-christen-gott-vor20180613/

Advertisements
  1. #1 von Smiling_Joe am 13. Juni 2018 - 10:26

    tl;dr:

    Die Menschen stellen sich Gott so vor wie sie selber sind.

    Was für eine Neuigkeit.

  2. #2 von Charlie am 13. Juni 2018 - 10:31

    Warum Überraschung, Gott ist das, was du daraus machst.

  3. #3 von LeBon am 13. Juni 2018 - 10:47

    Sieht aus wie Brad Pitt. Und der ist Atheist.

  4. #4 von dezer.de am 13. Juni 2018 - 11:35

    Gott ist also männlich, schwarzweiss und verpixelt?

  5. #5 von Atheos am 13. Juni 2018 - 12:10

    „Wenn die Pferde Götter hätten, sähen sie wie Pferde aus“
    Vor circa 2500 Jahren wohl von Xenophanes geschrieben.

  6. #6 von Diamond Mcnamara am 13. Juni 2018 - 12:25

    Du sollste Dir kein falsches Bild machen von Gott, Deinem Herrn, spricht Zeus.

  7. #7 von Skydaddy am 13. Juni 2018 - 12:39

    So ein Unsinn! Es sollte offensichtlich sein, dass Gottes wahres Antlitz aus den Bildern produziert werden muss, wo er sich SELBST offenbart – also aus Toasts, Hundeärschen, Piss- und Schimmelflecken. Oh, und natürlich Pfeilschwanzkrebsen.

  8. #8 von Jörn Dyck am 13. Juni 2018 - 12:52

    Ich hatte jetzt eher eine Feuersäule erwartet.

  9. #9 von Noncredist am 13. Juni 2018 - 13:41

    Eine wahre Meisterleistung der Grenzwissenschaften!!!!1111einseins

    Amerikaner stellen sich Gott und Jesus anders vor als Afrikaner, Asiaten und Co.? Wirklich? Nunja, Götter werden nunmal von Menschen erdacht. Nix aussergewöhnliches 🙂

  10. #10 von Jörn Dyck am 13. Juni 2018 - 15:57

    Immerhin hat er kurze Haare. Meine Oma kann beruhigt sein.

  11. #11 von user unknown am 13. Juni 2018 - 16:06

    Wo ist denn der weiße Bart hin?

    Gottvater oder Jesus oder gar der heilige Geist?

    Wird Gott nicht als unsichtbar beschrieben? Oder als etwas, von dem man blind wird, wenn man hinschaut? Wenn er nicht gerade als brennender Dornbusch auftritt?

  12. #12 von Marco Krieger am 13. Juni 2018 - 17:04

    Ähm…was macht mein Foto hier im Internet?

  13. #13 von awmrkl am 13. Juni 2018 - 18:38

    @Marco Krieger
    Angeber!

  14. #14 von Willie am 13. Juni 2018 - 22:12

    Marco ist Gott?

  15. #15 von aranxo am 13. Juni 2018 - 22:37

    Ich finde, er hat ziemliche Ähnlichkeit mit Michael Bully Herbig. Könnte hinkommen, Gott muss ja ziemlich Humor haben, wenn man sich z.B. das Schnabeltier oder das Alpaka anschaut.

  16. #16 von Hans Günter Mader am 14. Juni 2018 - 13:44

    So schuf ich mir Gott nach meinem Ebenbilde.