Wenn Gott Atheisten Halo sagt

Die Ask-Force gibt auch Rat bei der Sichtung übernatürlicher Erscheinungen.

«Liebe Ask-Force, heute Morgen habe ich am Himmel ein Zeichen gesehen.» So beginnt die Zuschrift von Herrn M. B. aus W. Gesehen hat er das Zeichen im Aaretal, als er mit dem Zug zur Arbeit fuhr. Herr B. will von uns aber nicht wissen, was es für ein Zeichen war – er scheint sich da bestens auszukennen: «Es war eine Art Haloerscheinung» –, er will auch nicht wissen, wie wir es deuten. Seine Frage zielt in eine unerwartete Richtung: «Was soll ich mit einem solchen Zeichen anfangen, wo ich doch Atheist bin?» Und Herr B. hat bereits einen Vorschlag: «Soll ich einen gläubigen Menschen informieren, dass es eines gegeben hat?» Dadurch könnte das Zeichen quasi «umgebucht» werden auf jemanden, dem es etwas bedeute – «so wie man an der Supermarktkasse Pfannen-Punkte an den nächsten Kunden weitergeben kann».

weiterlesen:

[https://www.derbund.ch/bern/kanton/wenn-gott-atheisten-halo-sagt/story/25513160

Advertisements
  1. #1 von deradmiral am 11. Juni 2018 - 11:59

    Kann es sein, dass hier jemand seine Ironie-Sensoren neu justieren muss?

  2. #2 von Elvenpath am 11. Juni 2018 - 12:38

    Vielleicht sollte Elvis Eifel mal bei so einer katholischen Hotline anrufen 😀

  3. #3 von Deus Ex Machina am 11. Juni 2018 - 17:50

    „Wenn Gott Atheisten Halo sagt“

    Sitzt er dann neben mir vor der XBox?

  4. #4 von Marco Krieger am 11. Juni 2018 - 18:17

    „Wenn Gott Atheisten Halo sagt“…hat er ein grundlegendes Problem mit der deutschen Gramatik.

  5. #5 von Marco Krieger am 11. Juni 2018 - 18:18

    GRAMMATIK verd…t noch eins!

  6. #6 von paul0f am 11. Juni 2018 - 18:50

    Was soll ich mit einem solchen Zeichen anfangen, wo ich doch Atheist bin?<

    Dussel, meinem Ermessen nach bist du kein Atheist wenn du an Zeichen von Fantasiewesen glaubst oder gar meinst, das „Zeichen“ könne man auf einen theologisch Verklärten „umbuchen“. 🤣😂

  7. #7 von Willie am 11. Juni 2018 - 23:39

  8. #8 von Noncredist am 13. Juni 2018 - 00:29

    @Willie
    Hatte merkwürdigerweise exakt den selben Gedanken. War das etwa ein Zeichen? 😉

    @Topic

    Richtige Zeichen Gottes gibt es heute in unserer verkopften Welt nur noch ganz selten.

    Welche – möglichst objektive – Messmethoden kann man anwenden, um falsche (verkopfte) von richtigen (hirnlose) Zeichen zu unterscheiden? Ich meine, so ganz sichere Methoden. Man möchte ja sicher stellen, dass kein Satan, Alien, griechscher Göttervater oder besoffener Atheist sich da ein Späßchen mit einer leicht (aber)gläubigen Person mit jüdisch-christlicher Prägung erlaubt 😉

  9. #9 von Willie am 13. Juni 2018 - 02:47

    @Noncredist

    War das etwa ein Zeichen? 😉

    Oh heiliger Halo wir preisen dich. 😆

  10. #10 von T.Rick am 13. Juni 2018 - 13:30

    Haloerscheinungen gibt es in allen Varianten, unter Beteiligung von Wolken oder unterschiedlichen Luftschichten, die Linseneffekte verursachen können, immer unter Beteiligung von Sonnen – oder Mondlicht oder künstlichen Lichtquellen, und im gesamten Alpenbereich als geologisch aktiver Zone kommt immer noch die Möglichkeit sogenannter Quakelights, „Erdbebenlichter“, erzeugt durch natürliche Piezoelektrizität, wenn elektrisch leitfähige Gesteine im Boden (Quarz) unter hohen Druck geraten, hinzu.
    Warum man angesichts all dieser erklärbaren Möglichkeiten gleich übersinnliche Mächte bemühen muß …. manche Menschen wollen sich wohl unbedingt wichtig machen.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s