Berlins Neutralitätsgesetz: Ein Aufstand säkularer Fundamentalisten

Ein breites Bündnis kämpft für die Beibehaltung des Berliner Neutralitätsgesetzes. Dessen Mitglieder stellen ihre Werte über die der Verfassung. Ein Kommentar.

(…)

Ein Bündnis aus Religionskritikern, Islamkritikern, Humanisten, Feministinnen und Pädagogen setzt sich für die Beibehaltung des Neutralitätsgesetzes ein. Das wirkt wie eine Fundamentalisierung falsch verstandener Säkularität.

weiterlesen:

[http://www.tagesspiegel.de/politik/berlins-neutralitaetsgesetz-ein-aufstand-saekularer-fundamentalisten/20853496.html

Advertisements
  1. #1 von Skydaddy am 21. Januar 2018 - 15:40

    Entgegnung beim hpd:

    Ein Journalist auf Irrwegen

  2. #2 von uwe hauptschueler am 21. Januar 2018 - 17:41

    Vielen muslimischen Frauen habe das Gesetz den
    Weg in die Emanzipation eher erschwert als
    erleichtert.

    Entweder ist man muslimisch, katholisch etc. oder emanzipiert.

    Vielleicht ist es an der
    Zeit, dass jüdische Gemeinde, islamische Verbände
    und christliche Kirchen gemeinsam ihre Stimme
    erheben

    Pack schlägt Pack verträgt sich. Beim Kinderschänderschutzgesetz der Merkel hat das gutschlecht funktioniert.

  3. #3 von dezer.de am 21. Januar 2018 - 18:02

    Verkehrte Welt!

  4. #4 von Willie am 21. Januar 2018 - 22:06

    Ich bin gerne Fundamentalist, wenn das Fundament freiheitlich-demokratische Grundordnung heißt, da diese auf Werte ein Fundament haben.

  5. #5 von Muriel am 22. Januar 2018 - 08:55

    @Willie: Oh Gott darf ich den Spruch kopieren?
    Der ist lustig.

  6. #6 von Muriel am 22. Januar 2018 - 09:37

    Übrigens in diesem Fall: Team Tagesspiegel.
    Dass Gesetz ist Mist.

  7. #7 von ichglaubsnicht am 22. Januar 2018 - 11:38

    Wer den Staat vertritt, der sollte hinsichtlich religiöser Positionen neutral auftreten, wer das nicht einsieht muss ja nicht für eine staatliche Stelle arbeiten.

    Genauso könnte man sich über „oppositionelle Fundamentalisten“ empören, die tatsächlich nicht wollen, dass die Wahlhelfer eine CDU-Kappe tragen.

  8. #8 von Willie am 22. Januar 2018 - 20:39

    @Muriel

    Ich bin gemeinfrei, daher ja. 😉

  9. #9 von Muriel am 23. Januar 2018 - 10:50

    Super, danke!

  10. #10 von Muriel am 23. Januar 2018 - 21:07

    Ich hab’s auch noch mal bei mir aufgeschrieben: https://ueberschaubarerelevanz.com/2018/01/23/irrwege-irrwege-ueberall/

  11. #11 von holey spirit am 24. Januar 2018 - 03:48

    Hallo Muriel,

    ich hab grad den verlinkten Beitrag auf Deinem Blog gelesen und stelle fest, dass Du das Berliner Neutralitätsgesetz Mist findest. Ich habe allerdings Deine Begründung nicht so wirklich verstanden. Kannst Du mir die Argumente, die Deiner Ablehnung zugrunde liegen, nochmal näher erläutern? Oder ist das mehr so ein Bauchdingens?