Vatikan geht Berichten über Missbrauch nach

Der Vatikan hat nach jüngsten Berichten über homosexuelle Handlungen in einem Jugendseminar eine Untersuchung eingeleitet. Das teilte der Heilige Stuhl am Samstag mit.

Hintergrund ist ein Anfang November erschienenes Buch des italienischen Journalisten Gianluigi Nuzzi über Verfehlungen in der römisch-katholischen Kirche.

In dem Buch mit dem Titel „Peccato originale“ (Erbsünde) schreibt Nuzzi unter anderem, ein früherer Seminarist und heutiger Priester habe in dem Präseminar St. Pius X. einen Priester beim Oralsex mit einem Mitbewohner gesehen. In dem im Vatikan gelegenen Seminar werden Buben im Alter von 11 bis 14 Jahren auf eine mögliche spätere Ausbildung als Priester vorbereitet.

Weiterlesen: [http://religion.orf.at/stories/2879040/

Advertisements

, , ,

  1. #1 von Veria am 19. November 2017 - 14:55

    Ist das wirklich gleich direkt Missbrauch, wenn, wie ich das verstehe, zwei Jugendliche Oralsex haben? Da sollte man vielleicht erstmal rausfinden, ob das denn nun einvernehmlich war.

  2. #2 von user unknown am 20. November 2017 - 01:25

    @Veria:

    ein früherer Seminarist und heutiger Priester habe in dem Präseminar St. Pius X. einen Priester beim Oralsex mit einem Mitbewohner gesehen.

    Nein, der Zeuge war früher selbst Schüler und hat einen Mitschüler gesehen, der mit einem Priester, also Erwachsenen, Oralsex hatte. So versteh ich das.

  3. #3 von Veria am 20. November 2017 - 11:20

    Ok, das ist dann natürlich was anderes, ja.

  4. #4 von drawingwarrior am 20. November 2017 - 11:38

    Ich weiß jetzt nicht, was daran so aufregend sein soll.
    Gehört die orale Sacramentspende nicht mehr zur Priesterausbildung?

    Ich will da nicht zufiel hinein interpretieren, aber alleine der Umweg über jemanden, der jemanden kennt, der beobachtet haben will….klingt für mich eher nach her feuchten Fantasie.
    Und selbst wenn das so gewesen sein sollte, dann müsste es ja einen geben, der sich missbraucht fühlt.
    Ohne Kläger kein Richter, oder?

  5. #5 von drawingwarrior am 20. November 2017 - 13:08

    Ich kriege gleich zu viel, kann bitte jemand meine Rechtschreibattacke da oben beseitigen?
    Das ist ja zum Fremdschämen, wenn ich es nicht selbst verbrochen hätte.

  6. #6 von user unknown am 20. November 2017 - 16:21

    @dw:

    Gehört die orale Sacramentspende nicht mehr zur Priesterausbildung?

    Das sind nicht Seminaristen im üblichen Sinne, die das Abitur hinter sich haben:

    In dem im Vatikan gelegenen Seminar werden Buben im Alter von 11 bis 14 Jahren auf eine mögliche spätere Ausbildung als Priester vorbereitet.

  7. #7 von Hypathia am 21. November 2017 - 09:41

    @ userknown

    In dem im Vatikan gelegenen Seminar werden Buben im Alter von 11 bis 14 Jahren auf eine mögliche spätere Ausbildung als Priester vorbereitet.

    Schon allein das ist Kindesmissbrauch!