Papst: Wahrsager und Horoskope helfen nicht

Wahrsagerei und Horoskope helfen den Menschen aus Sicht von Papst Franziskus nicht. „Wenn man sich nicht an das Wort des Herrn klammert, sondern Horoskope und Kartenleser konsultiert, dann beginnt man unterzugehen“, sagte der Papst.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2860250/

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 13. August 2017 - 17:23

    Beten auch nicht….

  2. #2 von Charlie am 13. August 2017 - 18:10

    Angst vor der Konkurrenz?

  3. #3 von user unknown am 13. August 2017 - 18:42

    Mein Wahrsager hat gesagt, ich solle mich diese Woche vor päpstlichen Ratschlägen hüten.

  4. #4 von Agrippina am 13. August 2017 - 19:48

    Schon irre dieses gegenseitige Religioten-Bashing…

  5. #5 von oheinfussel am 13. August 2017 - 21:19

    Gnihihi… Realsatire 😀

  6. #6 von Elvenpath am 13. August 2017 - 22:23

    Papst: Dein esoterischer Unsinn hilft nichts. Nur meiner.

  7. #7 von Rene am 14. August 2017 - 00:08

    „Unsere Garantie zur Bewahrung vor dem Untergang ist der Glaube in Christus und sein Wort.“ Was für eine Kack-Aussage. Garantie? Welcher Untergang?

  8. #8 von Skydaddy am 14. August 2017 - 11:24

    Jaja, die Spinner sind immer die Anderen …

    Erinnert mich an Harald Leschs Serie „Von Alpha bis Omega“, wo er völlig unkritisch seinen Jesuitenkumpel z.B. über Engel befragt, sich gleichzeitig aber immer wieder über andere Esoteriker lustig macht.

  9. #9 von Noch ein Fragender am 14. August 2017 - 12:11

    Wenn man sich nicht an das Wort des Herrn klammert,

    Total verspannt – Meditation hilft Abstand zu gewinnen.

  10. #10 von madsschlesier am 14. August 2017 - 18:23

    Ich befürchte, ein Wahrsager liegt öfter richtig als die Bibel.