Online-Studie zum Mitmachen: Kirche und Kirchenaustritt

Warum treten Menschen aus der Kirche aus? Oder warum bleiben sie? Das möchten die Universität Siegen und das Forschungsinstitut empirica von der CVJM-Hochschule mit einer Online-Studie herausfinden. Über 2.000 Menschen haben deutschlandweit bereits mitgemacht. Die Teilnahme ist noch bis September möglich. (…)

Hier könnt ihr mitmachen.

weiterlesen:

[https://www.jesus.de/studie-zum-mitmachen-kirche-und-kirchenaustritt-2017/

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 8. August 2017 - 18:12

    Bei der Frage „Wie oft denken Sie über religiöse Fragen nach?“ sollte ich als AMB-Blogger natürlich „sehr oft“ angeben, aber ich habe die Befürchtung, dass ich dann als „religiös“ eingestuft werde. Deshalb ist es hier besser „nie“ einzugeben. Die Bertelsmann-Studie hat Atheisten als „spirituell“ hingestellt, weil sie religiöse Zeremonien teilgenommen haben wie Begräbnis oder Hochzeit.

  2. #2 von parksuender am 8. August 2017 - 18:58

    Ich hab da auch mitgemacht und in den Kommentarfeldern jeweils sehr gut beschrieben, warum ich nicht (mehr) glaube, warum ich nicht kirchlich begraben werden will, dass ich trotz allem keine schlechten Erfahrungen mit der Kirche gemacht habe, sie mir aber trotz allem nicht mehr auf den Sack gehen sollen.

    Was sie daraus machen ist ihr Bier.

  3. #3 von reclaimer8015 am 8. August 2017 - 19:53

    @parksuender
    Ich muss zustimmen das einige Punkte im multiple choiceVerfahern schwierig zu beantworten sind.
    Ich gehe eher von einer wörtlchen Auslegung der Bibel aus (wäre ich gläubig), alles andere erscheint mir unehrlich und heuchlerisch. Fend das aber komisch im Fragebogen auch so anzukreuzen.

  4. #4 von reclaimer8015 am 8. August 2017 - 19:54

    @parksuender
    Ich muss zustimmen das einige Punkte im multiple choice Verfahren schwierig zu beantworten sind.
    Ich gehe eher von einer wörtlchen Auslegung der Bibel aus (wäre ich gläubig), alles andere erscheint mir unehrlich und heuchlerisch. Fand das aber komisch im Fragebogen auch so anzukreuzen.

  5. #5 von Hinterfragerin am 8. August 2017 - 22:19

    Eine Umfrage, die sich auch an nicht mehr gläubige oder auch andersgläubige Exkirchenmitglieder richtet, täte gut daran, bei vielen der Fragen, die gestellt wurden auch eine Antwortmöglichkeit wie „ist für mich irrelevant, da ich nicht gläubig bin/ nun andersgläubig bin“ anzugeben…

  6. #6 von ichglaubsnicht am 8. August 2017 - 22:30

    @AMB
    Es gibt ja genug Fragen dort, in denen man deutlich machen kann, dass man nicht an einen Gott glaubt und die Kirchen nicht nur institutionell sondern auch inhaltlich von mit den eigenen Ideen unvereinbar sind. Von daher habe ich schon angegeben, dass ich gelegentlich über Religion nachdenke. Bei den Fragen mit der Option „Weiß nicht“ habe ich das allerdings manchmal angekreuzt, wenn eine Antwort aus atheistischer Sicht keinen Sinn ergeben würde.

  7. #7 von parksuender am 8. August 2017 - 22:49

    Eine „Weiß nicht/Ist mir egal“-Option wäre bei manchen Fragen sicherlich hilfreich gewesen. Es gibt aber auch die Option die Frage gar nichts anzugeben und sie einfach zu überspringen. Es erscheint dann ein Warnhinweis, den man noch bestätigen muss, und schon geht es weiter.

    @reclaimer8015
    In den meisten Fällen bin ich wohl auch von einer fundamentalistischen Bibel-Auslegung ausgegangen (Meine Umfrage liegt schon eine Weile zurück). Allerdings nicht weil ich als Gläubiger wohl so denken würde, sondern weil sich meine Bibelkritik an die Fundamentalisten richtet.

  8. #8 von parksuender am 8. August 2017 - 22:51

    Edith: … die Option bei der Frage …
    Das kommt davon wenn man den Satz umschreibt und anschließend den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht

  9. #9 von user unknown am 9. August 2017 - 01:12

    Ein Forschungsinstitut empirica der CVJM-Hochschule? Heilige Scheiße!

  10. #10 von Yeti am 9. August 2017 - 15:56

    Hach, die Uni-GH-Siegen. Da habe ich mich zu Promotionszeiten im Hörsaal hinter dem ZESS schon mit den Evangelikalen Deppen aus der Gegend gefetzt, die dort eine Kreationistenveranstaltung – äh – veranstaltet haben. Ich glaube (hehe) ich mach‘ da mal mit …

  11. #11 von Stomptrooper am 10. August 2017 - 13:13

    Mir fehlt bei der Frage „Ich bin in der evangelischen Kirche, …“ (weil) eindeutig die Option der verminderten Karrierechancen bei Kirchenaustritt!

  12. #12 von Charlie am 10. August 2017 - 13:54

    @Stomptrooper

    Sollte dieser Kommentar witzig sein??

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s