Evangelikaler Theologe: Nicht alle werden in den Himmel kommen

Das Jüngste Gericht, von dem in der Bibel berichtet wird, ist real. Davon ist der Professor an der Freien Theologischen Hochschule in Gießen, Rolf Hille (Heilbronn), überzeugt. „Niemand kommt leichtfüßig und automatisch in den Himmel. Das Jüngste Gericht findet statt“…

weiterlesen:

[http://www.idea.de/glaube/detail/theologieprofessor-nicht-alle-werden-in-den-himmel-kommen-102008.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 8. August 2017 - 18:39

    Mangels Existenz kommt überhaupt keiner in den Himmel

  2. #2 von LilaGrütze am 8. August 2017 - 18:46

    Das jüngste Gericht? Ist das ein Rezept von Bocuse?

  3. #3 von Elvenpath am 8. August 2017 - 22:44

    Genau so ist es! Alle Atheisten, egal, wie viel gute Dinge sie im Leben getan haben, kommen in die Hölle.
    Dagegen kommt jeder Massenmörder in den Himmel. Er braucht nur kurz vor seinem Tode zu bereuen und um Vergebung bitten.

  4. #4 von Rene am 9. August 2017 - 00:18

    Wenn alle Katholiken in den Himmel kommen, wird man da einige spektakuläre Bekanntschaften machen.

  5. #5 von Noch ein Fragender am 9. August 2017 - 00:48

    „So ernst, wie Gott die Sünde Adams und Evas genommen hat, als er sie aus dem Paradies vertrieb,

    Meint er wirklich, Adam und Eva hätten als erste Menschen im Paradies gelebt und seien dann als Strafe Gottes daraus vertrieben worden?

    Wird von ihm einfach so behauptet, warum sollte man das ohne Belege glauben?

    Im Gegenteil: Nach allem, was wir über die Erdentstehung und Entwicklung des Lebens wissen, hat es auf diesem Planeten niemals ein „Paradies“ gegeben, in dem „erste“ Exemplare des homo sapiens gelebt haben.

  6. #6 von kereng am 9. August 2017 - 21:16

    @LilaGrütze
    Zum Himmel und zum Jüngsten Gericht hat sich auch Loriot geäußert:
    „Der Mensch ist das einzige Wesen, das im Fliegen eine warme Mahlzeit zu sich nehmen kann.“