US-Schwimmstar: „Gott hat mir dieses Talent gegeben“

„Ich schwimme für ihn, mich selbst, meine Familie und meine Freunde.“ Seine Lieblingsbibelstelle steht beim Propheten Jesaja im Alten Testament: „Die aber auf den Herrn trauen, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler“ (Jesaja 40,31). Dieser Vers habe ihm immer wieder ermutigt, bekannte er.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/glaube/detail/us-schwimmstar-bekennt-gott-hat-mir-dieses-talent-gegeben-101973.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 2. August 2017 - 18:09

    Oh ja – das alte Testament…
    Darf er da überhaupt diese Badehosen tragen? Was, wenn einer der anderen Schwimmer homosexuell ist? Muss er den dann zu Tode steinigen?

    Fragen über Fragen…

  2. #2 von Charlie am 2. August 2017 - 19:11

    Hier haben wir wider den christlichen Egoismus: Gott hat MIIIIIR das Talent gegeben…

  3. #3 von Yeti am 2. August 2017 - 19:32

    dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass man beim Schwimmen im Wasser bleiben muss; also nicht fliegen darf.

    Und wenn er das „für Ihn“ weglassen würde, käme das gleiche bei rum: für ihn selbst und seine Familie.
    Hohlkörper schwimmen halt gut.

  4. #4 von Rene am 2. August 2017 - 19:45

    Warum kannst du dann nicht über’s Wasser laufen? Depp!

  5. #5 von Willie am 2. August 2017 - 23:58

    Auch Jesaja 40:
    * 15 Seht, die Völker sind wie ein Tropfen am Eimer, sie gelten so viel wie ein Stäubchen auf der Waage. … 17 Alle Völker (und damit die dazugehörigen Menschen) sind vor Gott wie ein Nichts, für ihn sind sie wertlos und nichtig.

    Gerade letztres verleitet mich zu der Frage: Dieser „Schwimmstar“ verweigert sich unter der Flagge des Nichts (seines Vokes und Landes) anzutreten?

  6. #6 von klauswerner am 3. August 2017 - 16:43

    @Charlie: „Gott hat MIIIIIR das Talent gegeben“
    Fairerweise: Das kann man auch anders sehen, und solche Christen kenne ich tatsächlich auch:
    -> Ich habe ein gottgegebenes Talent – und damit eben auch Verpflichtungen, denn selber geschaffen habe ich das nicht, das war von Gott aus vorgegeben, da habe ich keinen Grund drauf stolz zu sein, sondern ich muss dafür sorgen, dass das Talent auch anderen zu Gute kommt.

    Beispiel: „Ich bin ein ganz guter Chirurg – aber nicht weil ich mich so angestrengt habe, sondern weil ich dafür Talent hatte, und das von Gott bekommen. D.h. ich darf jetzt die Fähigkeit nicht einsetzen um mit Schönheitschirurgie reich zu werden, sondern ich habe die Pflicht mit meinem Talent so weit möglich denen zu helfen die es am meisten benötigen – und gehe deshalb regelmäßig in Krisengebiete.“

    Ich kenne so Christen – die haben meine Hochachtung.

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s