Christliche Aktivistin warnt: „Anal-Sex ist „typisch Satan“

Die in den USA berüchtigte evangelikale Aktivistin Linda Harvey warnt Heterosexuelle vor Posex. Diese von schwulen Aktivisten verbreitete Praxis komme nämlich „direkt aus der Hölle“.

(…)

Der christliche Gott habe die „Intimität in der Ehe“ geschaffen, ist Harvey überzeugt, Analverkehr sei aber eine „sexuelle Gemüsesuppe“, die direkt vom Teufel angerührt werde. Dass diese Praxis in den USA populärer werde, liege an den Schwulen: „Homosexuelle Verfechter versuchen, mit Mainstream-Amerika diese Sünde zu teilen als Zeichen der ‚Gleichberechtigung'“.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=29365

wnd ist keine Satireseite:

http://www.wnd.com/2017/07/this-sex-act-symbolizes-the-fall-of-america/

Advertisements
  1. #1 von Unechter Pole am 28. Juli 2017 - 17:32

    Quatsch!

    Sorry für die n-te Wiederholung, aber es ist viel zu cool!

  2. #2 von Deus Ex Machina am 28. Juli 2017 - 17:42

    „sexuelle Gemüsesuppe“

    –> Ich verstehe diese Metapher nicht. Ist das ein amerikanischer Ausdruck, der mir nur unbekannt ist oder dreht da ein Religiöser wieder am Rad?

  3. #3 von Charlie am 28. Juli 2017 - 17:43

    Ich habe von einer Studie gehört, dass viele Evangelikale selbst in der Ehe neben den Oralsex auch den Analsex bevorzugen. Auf Grund ihrer christlichen Erziehung wurde immer vor dem Geschlechtsverkehr gewarnt.

  4. #4 von Agrippina am 28. Juli 2017 - 19:11

    @unechter Pole Jetzt hab ich Ben Ohrwurm

  5. #5 von oheinfussel am 29. Juli 2017 - 22:11

    Das hätte ich gerne durch eine persönliche Stellungnahme des Satans bestätigt.
    Wie, der ist nicht zu sprechen?