Kirschblütengemeinschaft: Gruppensex, Drogen und Gehirnwäsche

Für ihre Drehbücher zu „Marias letzte Reise“ und „In aller Stille“ gewann sie den Grimme-Preis, jetzt tritt Ariela Bogenberger zum ersten Mal selbst vor die Kamera. In der 90-minütigen Interview-Collage „Aussteigen“, die der BR am 25. Juli zeigt, berichtet Bogenberger über ihre Erfahrungen in der Schweizer Psycho-Sekte „Kirschblütengemeinschaft“, der sie fast 20 Jahre lang angehörte.

weiterlesen:

[http://meedia.de/2017/07/21/gruppensex-drogen-und-gehirnwaesche-erfolgreiche-drehbuchautorin-erzaehlt-ueber-ihre-zeit-in-einer-psycho-sekte/

Zur Doku:

http://www.br.de/mediathek/video/video/aussteigen-110.html

 

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 26. Juli 2017 - 19:16

    Die Doku geht 90 Minuten und ist leider zum Sterben langweilig.