Kardinal Pell weist Missbrauchsvorwürfe von sich

Der australische Kardinal George Pell steht wegen Missbrauchsvorwürfen erstmals vor Gericht. Der Papst-Vertraute beteuert seine Unschuld – kehrt aber vorerst nicht auf seinen Posten als Finanzchef des Vatikans zurück.

weiterlesen:

[http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/australischer-kardinal-weist-missbrauchsvorwuerfe-von-sich-15122527.html

Advertisements
  1. #1 von oheinfussel am 26. Juli 2017 - 19:17

    Die wollten das und haben den Bischof verführt. So wird es gewesen sein.

    Na ja mal abwarten, was dabei rauskommt.

  2. #2 von Charlie am 26. Juli 2017 - 19:21

    Einst zugegeben Vorfälle vertuscht zu haben, jetzt doch unschuldig. Ein christliches Wunder.

  3. #3 von Rene am 26. Juli 2017 - 23:00

    Was weist er denn nicht von sich?