18 tote Hühner, sowohl Pfarrer als auch Fuchs werden verdächtigt

huehner_tot

Tote Hühner
Foto CC BY-SA 3.0 by Tomás Castelazo

In einem Dorf in Österreich wurden vor fünf Wochen 18 Hühner getötet. Der Besitzer des Geflügels verdächtigt den Pfarrer schuld an dem Massaker sein sein. Allerdings sieht die Beweislage sehr dünn aus, da die Hühner direkt der Tierkörperverwertung zugeführt wurden. Deshalb kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass ein Fuchs und nicht der Geistliche die Tiere auf dem Gewissen hat.

krone.at/oberoesterreich/pfarrer-und-fuchs-unter-verdacht-18-huehner-getoetet-story-578819

Advertisements
  1. #1 von Gerry am 18. Juli 2017 - 08:09

    Füchse holen sich gewöhnlich ein Tier nach dem anderen. Außer ein paar Federn bleiben da üblicherweise keine „Beweise“ übrig.
    Ich würde sagen, sieht schlecht aus für den Pfaffen….

  2. #2 von Veria am 18. Juli 2017 - 10:50

    Ich tippe eher auf einen Marder – die lassen die toten Hühner tatsächlich oft liegen.