Kardinalsünde Geldgier? Eine Anzeige und Ungereimtheiten bei Müllers Extra-Bezügen

Die näheren Umstände der Ablösung von Kardinal Gerhard Ludwig Müller als Präfekt der römischen Glaubenskongregation sind weiter ungeklärt. Nun wurde bekannt, dass gegen Müller Ende 2015 in Rom eine Anzeige wegen Vertuschung von sexuellem Missbrauch erstattet wurde. Nicht nur in Regensburg gehen zudem die Fragen um, was aus ihm wird bzw. ob und mit welcher Begründung Kardinal Müller weiterhin Bezüge von Diözese Regensburg erhalten wird. Die Pressestelle des bischöflichen Ordinariats gibt dazu nichts preis.

weiterlesen:

[http://www.regensburg-digital.de/eine-anzeige-und-ungereimtheiten-bei-muellers-extra-bezuegen/14072017/

Advertisements
  1. #1 von paul0f am 16. Juli 2017 - 12:39

    Ja ja .. von 2 allzu irdischen Dingen scheint der Klerus seine Finger nicht lassen zu können: Satanskot und Knabenpopos.

    Man sollte diesen pervertierten Verein die Lizenzen entziehen.

  2. #2 von Rene am 16. Juli 2017 - 14:17

    Weiß denn keiner wo sein Auto wohnt?

  3. #3 von Yeti am 16. Juli 2017 - 17:45

    @Rene: das war nicht das Auto, das war das Haus; und zwar von Michael Mittermeier lange bevor das Kaya Yanar(?) wesentlich besser nachgemacht hat.

    Produzier‘ mich net, ich weiß wo Dein Haus wohnt!

Sag uns deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s